ProB: Steven Bennett verstärkt Kader der Titans

Dresden Titans verpflichten 29-jährigen Veteranen auf der Point-Guard-Position

Website_Slider_967x400_2017-07-14_BennettDresden, 13.07.17 – Die Saison 2017/18 in der 2. Basketball-Bundesliga ProB rückt immer näher und das Team um Head Coach Nenad Josipovic nimmt langsam Form an. Mit Steven Bennett wurde nach Travis Thompson ein weiterer Amerikaner verpflichtet, der Kennern der Deutschen Basketballszene kein Unbekannter sein dürfte. Er spielte bereits für die Giessen 46ers sowie die finke baskets Paderporn in der 2. Basketball-Bundesliga ProA und für die Spot Up Medien Baskets Braunschweig in Deutschlands dritthöchster Spielklasse. Mit ihm bekommen die „Titanen“ einen sehr erfahrenen Aufbauspieler, der unter anderem in Zypern, Australien und Tschechien aktiv war.

Den Grundstein für seine erfolgreiche Profikarriere lege Bennett jedoch am US-College „Chaminade“ auf Hawaii. Beim „Maui Invitational Division I Tournament“ 2010 spielte er dort sogar gegen spätere NBA-Profis, wie Kemba Walker oder Brandon Knight und wurde als einer der Top-Spieler ausgezeichnet. Denn trotz seiner relativ geringen Körpergröße von nur 1,73 m gelangt der „Derwisch“ durch seine sehr gute Ballbehandlung und Geschwindigkeit immer wieder zum gegnerischen Korb, wo er mit beiden Händen stark abzuschließen vermag.

Es sind vor allem seine Vielseitigkeit und Übersicht, die Steven Bennett wertvoll für jedes Team werden lassen. So erzielte er in seinem Deutschland-Debüt für die Spot Up Medien Baskets Braunschweig 22,7 Punkte, 4,1 Rebounds, 5,1 Assists und 2,4 Steals pro Spiel, für drei Spiele sogar an der Seite der damaligen ProB-Spieler Dennis Schröder und Daniel Theis. Und in Australien, bei den Rockingham Flames, wusste er mit 19,9 Punkten, 7,6 Assists und 6,2 Rebounds im Schnitt statistisch genauso zu überzeugen. Dass er auch in der 2. Basketball-Bundesliga ProA auf sehr hohem Niveau agieren konnte, bewies er bei den Gießen 46ers in der Saison 2013/14 mit 11,1 Punkten, 3,4 Assists und drei Rebounds im Schnitt.

Doch in Dresden soll der „Wandervogel“ vor allem seine Qualitäten als echter Anführer auf dem Feld, aber auch abseits davon, anbringen. In einer insgesamt recht jungen Mannschaft erhofft man sich von dem gebürtigen Kalifornier eine positive Präsenz und Vorbildfunktion, einen Spieler der „all die kleinen Dinge“ vorlebt und für gute Stimmung innerhalb des Teams sorgt. „Mit Steven Bennett bekommen wir einen sehr erfahrenen Spieler, der neben seinen zahlreichen Stationen im Ausland gerade auch in Deutschland auf höchstem ProA-Niveau in Gießen und Paderborn gezeigt hat, dass er ein absoluter ‚Leader‘ ist. Das bestätigen auch seine ehemaligen Coaches. Sein Trainingseifer und Einsatz auf dem Feld entsprechen dabei unseren Ansprüchen genau“, erläutert Titans-Geschäftsführer Peter Krautwald die Verpflichtung des US-Imports.

Der aktuelle Kader für die Saison 2017/2018:

Yannek Schmidkunz (PG), Steven Bennett (PG/SG), Bryan Nießen (PG/SG), Travis Thompson (SG), Marc Nagora (SF), Helge Baues (PF/C), Petar Madunic (C)

01.04.17 - Sa, 11-16 Uhr
kinder+Sport Academy
(Margon Arena)
01.04.17 - Sa, 19:30 Uhr
Titans vs. Chemnitz
(Margon Arena)
18.04.17 - 21.04.17
Oster-Ferien-Camp 2017
(25. Grundschule)
TITANS @ FACEBOOK