ProB: Titans richten den Blick nach oben

Dresden Titans reisen am kommenden Samstag zu den Licher BasketBären | Tipp-Off um 19:00 Uhr in der Dietrich-Bonhoeffer-Halle

GoncaloDresden, 19.02.2016 – Die Dresden Titans treten zum 20. Spieltag der ProB-Südstaffel am kommenden Sonnabend (19:00 Uhr) bei den Licher BasketsBären an. Nach dem gelungenen 98:82-Auswärtssieg gegen Würzburg am vergangenen Wochenende treffen die Dresdner Basketballer diesmal erneut auf einen direkten Konkurrenten. Die Hessen konnten jedoch zuletzt durch zwei Heimsiege in Folge den Anschluss an die Playoff-Plätze halten und werden entsprechen keine leichte Aufgaben für die Mannschaft von Head Coach Steven Clauss.

Gegen Weißenhorn (74:72) und Saarlouis (68:60) gelangen den „Basketbären“  zwei wichtige Siege gegen unmittelbare Tabellennachbarn. Lediglich bei den Uni-Riesen Leipzig mussten sie Punkte lassen. Als Tabellenneunter fehlen den Licher zwei Siege und damit vier Punkte auf die besser positionierten Titans (7. Platz). Den Sachsen gelang beim Hinspiel im Oktober ein 106:71-Heimerfolg und damit der zweithöchste Saisonsieg. Titans-Geschäftsführer Peter Krautwald warnt jedoch vor der anstehenden Aufgabe am Samstagabend: „Wir konnten damals im ersten Durchgang ein nahezu perfektes Spiel abliefern, am Wochenende geht es allerdings wieder bei null los. Lich steht ein wenig mit dem Rücken zur Wand, daher erwarten wir einen Gegner, der auch mit voller Kraft agieren wird. Gleichwohl wird unser Team die Partie nicht weniger motiviert angehen. Mit einer kleinen Serie bis zum Hauptrundenende ist noch einiges möglich.“

Obgleich die „Basketbären“ ein Kooperation-Konzept mit dem BBL-Team der Giessen 46ers pflegen, gehören sie nicht zu den klassischen Farmteams. Dennoch zählen junge Talente wie der erst 17-jährige Aufbauspieler Bjarne Krausshaar (3,1 Punkte/2,3 Assists), Guard Simon Kutzschmar (7,8/2 Rebounds) oder Konstantin Kovalev (7,8/3,9) zu den Dauerbrennern in Lich. „Das Team ist definitiv besser als die aktuelle Platzierung vermuten lässt. Neben jungen talentierten Spielern und einigen erfahrenen Akteuren haben sie eine sehr gute Mischung im Kader“, analysiert Titans-Coach Steven Clauss den Gegner. Neben den angesprochenen Talenten zählen zu den Stützen im Team von Lich’s Trainer Joan Rallo Fernandez US-Center Lamar Mallory (16,1/6,5), Forward Elijah Allen (11/5,4) sowie der spanische Point Guard Nil Angelats (10,3/ 4,1 Ass.) und der ehemalige Leipziger Center Marian Schick (10,4/5,9 Reb.).

 

30.04.16 - Sa, 18:00 Uhr
Playoffs - Halbfinale
Spiel 2: Titans vs. Frankfurt
(Margon Arena)
02.05.16 - Sa, 19:30 Uhr
Playoffs - Halbfinale
Spiel 3: Titans @ Karlsruhe (falls notwendig)
05.05.16 - Do, 18:00 Uhr
Playoffs - Finale
(Margon Arena)
TITANS @ FACEBOOK