Titans zurück in der JBBL

U16-Mannschaft der Dresden Titans konnte sich am Sonntag erstmals seit den Jahrgängen 1998/1999 direkt für die JBBL qualifizieren

IMG_9972Dresden, 13.06.17 – Die U16-Mannschaft der Dresden Titans hat sich am vergangenen Wochenende für die Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) qualifizieren können. Verpassten die jungen Korbjäger im letzten Jahr noch die Qualifikation, gelang dem Jahrgang 2002/2003 dieses Mal der direkte Weg ins Oberhaus des deutschen Jugendbasketballs. Dabei reichte Dresdens Youngster in der 4er-Gruppe je ein Sieg gegen den USC Magdeburg sowie den TK Hannover.

„Wir als Trainerteam sind unglaublich stolz“, so Headcoach René Naumann. „Die Jungs haben ihr Saisonziel geschafft und konnten sich für die ganze harte Arbeit der letzten Monate belohnen. Die Freude ist riesengroß, nun gilt es jedoch noch härter zu arbeiten. So eine Saison in der Jugendbundesliga hat es in sich.“ Im ersten von drei Gruppenspielen wartete am vergangenen Samstag in der Richard-Hartmann-Halle gleich der Lokalmatador NINERS Academy Chemnitz auf Dresdens Korbjäger. Das Team von Naumann erwischte dabei den besseren Start und ging nach sechs Minuten bereits mit 17:5 in Führung. Danach drehte Chemnitz allerdings auf und kam bis zur Halbzeit auf einen Punkt an Dresden heran – es folgte ein offener Schlagabtausch bis ins letzte Viertel. Letztlich bewiesen die Gastgeber den längeren Atem und fügten den Elberiesen eine 70:80-Niederlage zu.

So lautete die Marschroute am Sonntagnachmittag gegen Hannover bereits: Siegen oder fliegen. Mit einem konzentrierten Start legten Dresdens Korbjäger den Grundstein für den Sieg, zur Halbzeit sollte gar eine 23-Punkte-Führung zu Buche stehen. „Wir haben in dieser Partie sehr gut verteidigt. Zwar sind die Kräfte etwas ausgegangen, doch die Jungs waren bis zum Ende fokussiert“, bewertete Naumann den 62:43-Sieg gegen den TK. Mit diesem Selbstvertrauen folgte am späten Nachmittag der Showdown gegen Magdeburg. Zwar leisteten sich die Sachsen einige Flüchtigkeitsfehler im ersten Durchgang, doch Dresdens Youngster konnten in den letzten zwanzig Minuten aufdrehen. Mit einem deutlichen 73:52-Sieg gegen Magdeburg sicherte sich das Team um Headcoach René Naumann den zweiten Platz in der Gruppe und damit die direkte Qualifikation für die JBBL. „Ein großes Dankeschön geht an die Dresdner Fans, welche am Sonntag unsere Jungs großartig angefeuert haben und natürlich an die Eltern, welche die Jungs das ganze Jahr über unterstützt haben. Des Weiteren möchte ich mich bei unseren beiden ehrenamtlichen Trainern Gerd Seeger und Henrik Lang bedanken, ohne deren Arbeit dieser große Erfolg nicht möglich gewesen wäre“, so Naumann.

Die Dresden Titans richten den Dank zudem an alle Vereine im Bezirk Dresden. Durch die enge Zusammenarbeit konnten wir in den letzten Jahren die talentiertesten Spieler aus Dresden zu einer Mannschaft zusammenformen und in der Qualifikation gemeinsam an den Start gehen. Das Projekt JBBL ist für den gesamten Basketballstandort Dresden ein wichtiger Schritt und bietet eine tolle Perspektive für alle Nachwuchsspieler.

JBBL-Logo1Ergebnisse JBBL-Quali:

Dresden Titans – NINERS Academy 70:80

Dresden Titans – USC Magdeburg 73:52

Dresden Titans – TK Hannover 62:43

Spielerkader Dresden Titans:

Georg Kupke/ Paul Keese/ Steve Lang/ Mattis Blaske/ Nam Antony Phan/ Oskar Czylwik/ Henry Keßler/ Johann Tölle/ Luca Jork/ Robby Naumann/ Kilian Winterfeld / Simon Schmeinck/ Lukas Schmidt/ Matteo Krug/ Steve Völcker/ Paul Grünheid

01.04.17 - Sa, 11-16 Uhr
kinder+Sport Academy
(Margon Arena)
01.04.17 - Sa, 19:30 Uhr
Titans vs. Chemnitz
(Margon Arena)
18.04.17 - 21.04.17
Oster-Ferien-Camp 2017
(25. Grundschule)
TITANS @ FACEBOOK