ProB: Aufholjagd der Titans kommt zu spät

ProB: Aufholjagd der Titans kommt zu spät

Dresden Titans verlieren gegen die Giants TSV 1861 Nördlingen mit 66:73 (13:21, 16:21, 15:19, 22:12) vor 969 Zuschauern in der Margon Arena

_DSC9632Dresden, 27.09.2015 – Die Dresden Titans verlieren zum Saisonauftakt der 2. Basketball-Bundesliga ProB gegen die Giants Nördlingen mit 66:73 (29:42). Vor 969 Zuschauern in der Margon Arena hatten Dresdens Korbjäger lange Zeit das Nachsehen gegen robust verteidigende Gäste und konnten erst zum Ende des letzten Viertels das Spiel noch einmal spannend gestalten.

Cheftrainer Thomas Krzywinski fand nach dem Spiel deutliche Worte: „Es war wohl das schlechteste Saisonspiel vor heimischen Publikum seit sehr langer Zeit. Wir sind zu Beginn ohne Energie und Enthusiasmus ins Spiel gegangen und konnten erst in den letzten fünf Minuten unser wahres Gesicht zeigen. Doch das war letztlich viel zu spät. Daher geht die Niederlage auch vollkommen in Ordnung, denn Nördlingen hat von Beginn an gut verteidigt und uns nicht ins Spiel kommen lassen.“

Bereits nach drei gespielten Minuten musste der Coach die erste Auszeit nehmen, um sein Team wach zu rütteln. Die Gäste aus Nördlingen standen in der Defensive eng zusammen und machten es den „Titanen“ sehr schwer, unter den Korb zu gelangen. Im Gegenzug kassierten Lieser und Co. zu einfache Punkte. Allen voran Janek Schmidkunz (20 Punkte / 2 Rebounds) und Jordan Talbert, der am Ende der Partie mit 17 Zählern und 10 Rebounds auf ein „Double-Double“ kam, konnten die Führung der Schwaben zur Halbzeit 29:42 ausbauen. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Nördlinger das bessere und treffsicherere Team. So gelang dem Team von Head-Coach Mario Matic unter anderem 72% seiner Freiwürfe. Auch am Korb ließen die Elberiesen fast 60% der Treffer zu.

Lediglich in den letzten fünf Minuten der Partie kämpften sich die Titans zurück und schenkten den Fans noch einmal Hoffnung. So waren es Marc Nagora (9 Pkt. / 6 Rbd.) und Andrew Jones (18 Pkt. / 8 Rbd.), die mit ihren 3-Punkte-Würfen die Schlussminuten einläuteten. Dass es letztlich nicht mehr zum Ausgleichstreffer kam, lag an der zu späten Aufholjagd.

Am kommenden Sonntag treten Dresden Korbjäger auswärts beim TEAM EHINGEN URSPRING an, bevor es eine Woche später in der Margon Arena gegen Würzburg um weitere Punkte geht.

Hier gehts zur Offiziellen Statistik

ProB: Titans & Sparkasse fiebern dem Auftakt entgegen

Dresden Titans empfangen zum Saisonstart am Sonntag 16:00 Uhr die Giants Nördlingen in der Margon Arena / Ostsächsische Sparkasse Dresden verlängert Sponsorenvertrag bis 2017

3cb0a3b7721ce2b4b67ac1334ec8584fDresden, 24.09.2015 – Das lange Warten hat ein Ende. Die Dresden Titans starten am kommenden Sonntag gegen den Südstaffel-Konkurrenten Giants TSV 1861 Nördlingen in die neue Saison der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Zum vierten Mal in Folge treten Dresdens Basketballer in Deutschlands dritthöchster Basketball-Liga an. Eine wichtige Konstante bleibt dabei die Partnerschaft mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, die bereits zum Jahreswechsel ihren Vertrag als Hauptsponsor der “Elberiesen” um 3 Jahre bis Ende 2017 verlängert hat

„Wir sind sehr zufrieden mit der lebendigen Partnerschaft und der sehr guten Arbeit bei den Titans. Die Sparkasse ist einer der Sponsoren der ersten Stunde und begleitet den Verein bereits im 10. Jahr. Mit der vorzeitigen Verlängerung sind wir gern dem Wunsch der Titans nach Planungssicherheit nachgekommen“, erklärte Andreas Rieger von der Unternehmenskommunikation der OSD auf der jährlichen Eröffnungspressekonferenz im Sparkassen-Stammhaus am Güntzplatz. Titans-Präsident Falk Thümmrich sprach im Gegenzug ein großes Dankschön aus: „So ein Engagement ist nicht selbstverständlich und wir sind sehr glücklich und stolz über das in uns gesetzte Vertrauen, welches wir hoffentlich in dieser Saison wieder mit guten sportlichen Ergebnisse zurückzahlen können.”

Nachdem in den letzten beiden Jahren zwei Mal im ProB-Viertelfinale Endstation war wollen die Titans in der Spielzeit 2015/2016 nun den nächsten Schritt gehen. „Wir haben von Beginn an gesagt, dass wir uns am Ende der Saison unter den Top-4-Teams der Liga wiederfinden wollen. Somit ist das Playoff-Halbfinale unser klar erklärtes Saisonziel. Bis dahin ist es ein weiter Weg, wo wir oben angreifen wollen“, gibt sich Trainer Thomas Krzywinski kämpferisch. Der erste Schritt in eine erfolgreiche Spielzeit soll an diesem Sonntag gegen den schwäbischen Vertreter aus Nördlingen gelingen.

Mit den Giants kommt eine „große Unbekannte“ nach Elbflorenz. Als Meister und Aufsteiger der Regionalliga Südost kehren die Giants nach einem Jahr Abstinenz zurück in ProB. Auffällig im Kader von Coach Mario Matic ist die breite Aufstellung unterm Korb. Neben dem 2,02-Meter großen Slowenen Jan Petrovcic (9,5 Punkte / 8,9 Rebounds pro Spiel) verstärkt Kwame Duku (9 PpS. / 5 RpS) vom Regionalligisten Limburg die Nördlinger. Der Sohn ghanaischer Eltern besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft und wird es den Titans mit seinen 125 Kilogramm „Kampfgewicht“ nicht leicht machen.

Nachdem der jahrelange Leistungsträger Florian Sefranek in dieser Saison kürzer treten will und Johannes Raab mit einem Kreuzbandriss lange Zeit fehlen wird, waren die Verantwortlichen von Nördlingen gezwungen, weitere Neuzugänge an Land zu ziehen. Fündig wurden die Schwaben auch in den USA. Mit dem ehemaligen College-Spieler Brandon Lockhart verpflichteten die Giants einen ambitionierten Point-Guard. Dazu stößt mit Power-Forward Chris Reinhardt ein guter Verteidiger vom BBC Coburg. Als konstante Punktesammler haben sich aus der Vorsaison zudem Jordan Talbert (21,6 PpS./ 9,6 RpS) und Kapitän Fabian Brütting (19,4 PpS / 2,3 RPS) in den Fokus der Mannschaft gespielt und sollten von Dresdens Defense nicht aus den Augen gelassen werden.

Die letzten beiden letzten Testspiele der Pre-Season gewannen die Nördlinger gegen die Regionalligisten PS Karlsruhe (86:64) und Leitershofen/Stadtbergen (75:48) jeweils deutlich. Die Dresden Titans dagegen feierten am vergangenen Sonntag ein 85:76-Erfolg bei der Generalprobe gegen den BK Usti nad Labem. So gehen beide Teams mit einem positiven Gefühl ins Spiel, das damit sehr viel Spannung verspricht.

Hinweis: Tipp-Off zum Saisonauftakt gegen die Giants Nördlingen wird wie gewohnt um 16:00 Uhr sein (Einlass in die Margon Arena um 15:00 Uhr). Tickets sind erhältlich unter www.etix.com, an allen Vorverkaufsstellen sowie an der Tageskasse.

Einladung Herbstferiencamp

Liebe Eltern und Kinder,

auch in diesem Schuljahr bieten die Dresden Titans gemeinsam mit ihrem Partner der „Schneider + Partner GmbH“ ein Feriencamp an. An vier Tagen können sich alle Kinder zwischen 7 und 11 Jahren, die Lust auf Sport und Basketball im Besonderen haben, unter Anleitung der Trainer der Dresden Titans austoben.

Deshalb laden wir euch herzlich ein zum:

„Schneider + Partner GmbH“ Feriencamp

vom 20. bis 23. Oktober 2015

von 9:00 bis 16:00 Uhr

in der Sporthalle der 25. Grundschule, Pohlandstr. 40

 Die Teilnehmergebühr für das 4-tägige Camp beträgt 70,00 €. Sollte das Kind nicht alle 4 Tage können, besteht auch die Möglichkeit, einzelne Tage gegen einen Unkostenbeitrag von 20,00 € (pro Tag) zu buchen. Geschwisterkinder zahlen nur 35,00 € (für 4 Tage). Die Teilnehmerzahl ist auf 65 Kinder begrenzt.

Der Ablauf an den Camp-Tagen ist wie folgt geplant:

 bis 9:30 Check In

10:00-12:00 Training

12:30 Mittagessen

14:00-15:30 Training und Spiele

ca. 16:00 Ende

 Die Anmeldung könnt ihr uns per Mail (nachwuchs@dresden-titans.de) oder Fax (0351/26058704) bis spätestens 14.10.15 schicken. Bitte benutzt dazu das angehangene  Anmeldeformular. Falls ihr Fragen habt, könnt ihr uns unter 0351/260 58 705 in der Geschäftsstelle erreichen

Mit sportlichen Grüßen

Sebastian Neuhäuser

Geschäftsführer Nachwuchs

Flyer_Herbst_Vorn

Flyer_Herbst_Hinten

ProB: Titans beenden Vorbereitung siegreich

Dresden Titans besiegen den tschechischen Erstligisten Ústí nad Labem mit 85:76 (20:16, 20:24, 19:14, 26:22) vor 350 Zuschauern in der Margon Arena.

Ergebnisl_UstiDresden, 21.09.2015 – Die Dresden Titans beenden ihre Pre-Season erfolgreich. Im letzten Vorbereitungsspiel besiegten Dresdens Korbjäger am Sonntagnachmittag vor 350 Zuschauern in der Margon Arena den tschechischen Erstligisten Ústí nad Labem mit 85:76 (40:40). Cheftrainer Thomas Krzywinski lobte nach dem Achtungserfolg gegen den langjährigen Kooperationspartner vor allem die gute Mannschaftsleistung und zeigt sich zufrieden mit dem Ergebnis.

„Es ist sehr gut mit einem Sieg in die Saison zu gehen, denn so konnten wir nochmals Selbstvertrauen tanken. Beide Mannschaften wollten den Sieg unbedingt, von daher bin ich zufrieden, dass wir am Ende das Spiel sogar recht deutlich für uns entscheiden konnten. Es war ein erfolgreicher Test, denn die Rahmenbedingungen, wie wir gespielt und gewechselt haben, waren fast analog zum regulären Spieltag.“

Erstmals in der Vorbereitung konnten die Fans ihre „Elberiesen“ in der Margon Arena erleben. Die Hausherren fühlten sich vor heimischen Publikum sofort wohl und starteten zielstrebig ins Match. So konnte nach sieben Minuten die bis dato höchste Führung (14:7) erspielt werden. Dresdens Korbjäger spielten jedoch über weite Abschnitte zu unbeständig, sodass der Gegner aus Ústí immer wieder auf Tuchfühlung gehen konnte. Titans-Coach Krzywinski schickte in den ersten 20 Minuten jedoch jeden Spieler mindestens einmal aufs Parkett, wodurch ein hoher Wechselrhythmus entstand. So ging es mit Gleichstand (40:40) in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt gestaltete sich das Spiel weitestgehend offen. Bei den Titans konnten vier Spieler zweistellig punkten, gerade der wiedergenesene Philipp Lieser (15 Punkte) leitete das Spiel in gewohnter Manier und konnte sein Team letztendlich zum verdienten 85:76-Heimsieg führen – dieser war gleichzeitig der erste Erfolg gegen den tschechischen Kooperationspartner in der zehnjährigen Vereinsgeschichte der „Titanen“.

Geschäftsführer Peter Krautwald lobte nach dem Match das Durchhaltevermögen der Titans: „Die Mannschaft musste in den letzten neun Tagen ein extrem hohes Pensum abspulen. Beginnend vom Turnier in Rostock über die Partie gegen Chemnitz am Mittwoch bis zum Testspiel gegen Ústí war das schon keine leichte Aufgabe. Das Team hat es dennoch gut gemeistert und so können wir dank einer geschlossenen Team-Leistung positiv in Richtung Saisonstart blicken.“

Mitgliederversammlung des Dresden Titans e. V.

Am 9. September 2015 fand die ordentliche Mitgliederversammlung des Dresden Titans e. V. statt. Mit 99 von aktuell 253 war das erforderliche Drittel unserer Mitglieder anwesend bzw. vertreten.

Nach dem Bericht des Vorstandes über die abgelaufene und einem Ausblick auf die neue Saison, inkl. Diskussion dazu, war das Hauptthema die Diskussion um eine neue Vereinssatzung, welche letztlich mit großer Mehrheit von 87 Stimmen (~88%) beschlossen wurde.

Nachdem die neue Satzung durch das Amtsgericht bestätigt ist, wird Sie den Mitgliedern übermittelt und parallel auf der Homepage veröffentlicht.

Darüber hinaus wurden nach dem Ausscheiden von Anja Hagenström und Peter Krautwald (Geschäftsführer Dresden Titans GmbH) aus dem Vorstand, die Sportfreunde Jan Wolf und Thorsten Hinz neu in den Vorstand gewählt.

Letztlich wurde eine geänderte Beitragsordnung zum 1.1.2016 angekündigt. Diese wird nach einer für Mitglieder offenen Diskussion im Rahmen einer Sitzung des erweiterten Vorstandes (voraussichtlich Ende Oktober), satzungsgemäß durch den Vorstand beschlossen.

Wir freuen uns über ein erneut an vielen Stellen qualitativ und quantitativ ausgebautes Trainingsangebot und auf einen hoffentlich erfolgreichen Spielbetrieb 2015/16 in allen Altersklassen von der U6 bis zur Bundesliga ProB.

ProB: Top-Team zum Abschluss der Vorbereitung

Dresden Titans empfangen am kommenden Sonntag um 16:00 Uhr den tschechischen Erstligisten BK SLUNETA Ústí nad Labem zum letzten Testspiel

Testspiel_Usti KopieDresden, 18.09.2015 – Erstmals in dieser Saison präsentieren sich die Dresden Titans am kommenden Sonntag ihren eigenen Fans in der Margon Arena. Eine Woche vor dem offiziellen Saisonstart in die 2. Basketball-Bundesliga ProB erwarten die „Titanen“eine letzte Standortbestimmung. Gegen den tschechischen Erstligisten aus Ústí nad Labem, die als langjähriger Kooperationspartner schon fast traditionell in der Landeshauptstadt zum testen antreten, haben Kapitän Philipp Lieser und Co. eine Top-Mannschaft vor der Brust.

„Das Spiel wird für uns die Generalprobe. Viele unserer neuen Spieler haben in der Margon Arena bisher noch kein Spiel bestritten und bekommen so nun erst einen richtigen Vorgeschmack für unsere Heimspiele. Wichtig werden dabei auch die Rahmenbedingungen sein, denn der Ablauf wird fast der gleiche wie zu allen ProB-Heimspielen sein“, erklärt Titans-Geschäftsführer Peter Krautwald.

Durch die langjährige Kooperation der Titans und des BK Usti nad Labem über das gemeinsame Ziel3-Projekt „Basketball kennt keine Grenzen“ sind die Tschechen kein unbekannter Gast in der sächsischen Landeshauptstadt. Auch das alljährliche Trainingslager absolvierten Dresdens Korbjäger bereits zum sechsten Mal im Nachbarland. Die Mannschaft von SLUNETA Ústí n.L. erreichte in der vergangenen NBL-Saison (1. Liga CZ) den sechsten Platz und löste somit auch das Ticket für die Playoffs. Dort war jedoch in der ersten Runde Endstation.

„Wir wollen uns den eigenen Fans am Sonntag gut präsentieren“, sagt Philipp Lieser. Der Aufbauspieler hatte in der Vorbereitung mit einer Bänderverletzung zu kämpfen und verpasste damit einen Teil der Pre-Season. „Neben meiner Verletzung musste das Team noch weitere Ausfälle kompensieren. Doch gerade im Trainingslager sind wir zu einer Einheit zusammengewachsen und konnten uns seither von Spiel zu Spiel verbessern.“ Nach der Niederlage in einem nicht-öffentlichen Testspiel am Mittwoch gegen die BV Chemnitz Niners (45:67) setzen die „Titanen“ am Sonntag alles daran, sich für das harte Training  zu belohnen.

Hinweis: Tipp-Off zum Testspiel am Sonntag wird um 16:00 Uhr sein. Der Einlass beginnt bereits ab 15:00 Uhr. Tickets gibt es unter www.etix.com sowie an allen Vorverkaufsstellen und der Tageskasse.

ProB: Wichtige Eindrücke vom Turnier in Rostock

Dresden Titans verlieren beide Turnierspiele in Rostock und belegen Rang vier | Am Sonntag öffentlicher Test gegen Ústí in der Margon Arena

Dresden, 14.09.2015 – Es wurde der erwartet schwere Härtetest für die Dresden Titans.Beim 5. Internationalen HOTEL IBIS CUP in Rostock gingen die Dresden Titans zwei mal als Verlierer vom Parkett. So mussten sich die Dresdner Korbjäger in  der Rostocker OSPA-Arena am Samstag zunächst dem Gastgeber mit 75:84 geschlagen geben, und auch im Spiel um Platz drei kassierten Philipp Lieser und Co. am Sonntag (diesmal nach Verlängerung) eine denkbar knappe 83:84-Niederlage gegen den                                                                                                             dänischen Erstligisten FOG Naestved.

Titans-Trainer Thomas Krzywinski zog trotz ausbleibender Siege nach dem zweitägigen Turnier in der Hansestadt dennoch ein positives Fazit: „Ich bin mit dem Auftreten der Mannschaft sehr zufrieden. Wir hatten ein paar kleinere verletzungsbedingte Probleme, konnten diese aber gut auffangen. Die zweite Hälfte gegen Rostock und das Spiel gegen die Dänen hat die Mannschaft gut gemeistert. Gerade gegen Naestved, die in Deutschland als unteres ProA-Niveau eingeordnet werden können, haben wir gut aufgespielt. Auch wenn wir sieglos aus Rostock zurückgekehrt sind, haben wir viele positive Eindruck vom Turnier mitgenommen.“

Zum Turnierstart vor rund 250 Zuschauern trafen die Titans mit dem Seawolves (ProB-Nordstaffel) einen alten Bekannten der Vorsaison. Dabei ging die erste Hälfte klar an das Team aus der Hansestadt (27:54), die ihren Vorsprung nach der Pause sogar auf 29 Zähler ausbauen konnten. „Die erste Hälfte war für uns sehr lehrreich, denn es wird in der Saison häufiger vorkommen, dass wir nach einer langen Anreise sofort in Wettkampfform sein müssen. Im zweiten Spielabschnitt sah das deutlich besser aus“, so Krzywinski weiter. Trotz des hohen Rückstands zeigten die „Elberiesen“ Moral und verkürzten den Rückstand auf sieben Zähler. Die Aufholjagd wurde aber nicht belohnt und so mussten die „Titanen“ am Sonntag im Spiel um Platz drei gegen den FOG Naestved antreten. Das enge Match entschied der dänische Erstligist erst in der Verlängerung mit 83:84 (32:29), wodurch sich die Sachsen mit Rang vier begnügen müssen.

Am kommenden Sonntag absolvieren die Titans ihr letztes Vorbereitungsspiel. Zu Gast sein wird der tschechische Erstligist BK SLUNETA Ústí nad Labem. Gegen den langjährigen Kooperationspartner aus dem Nachbarland werden sich Dresdens Basketballer erstmals auch den eigenen Fans in der Margon Arena präsentieren. Tipp-Off zum letzten Test vor der neuen ProB-Saison wird um 16:00 Uhr sein (Einlass ab 15:00 Uhr).

Hinweis: Tickets für die Einzelspiele sind ab sofort unter www.etix.com sowie an allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Wer sich bis Dienstag noch eine Jahreskarte sichert, bekommt diese pünktlich vor dem Match gegen Usti nach Hause geliefert und schaut damit die Generalprobe sowie das große Jubiläumsspiel gegen den Mitteldeutschen BC am 17.11.15 (19:30 Uhr, Margon Arena) kostenlos.

 

ProB: Turnier in Rostock als Härtetest für die Titans

Dresden Titans reisen zum internationalen Turnier und treffen neben Gastgeber Rostock auf einen dänischen Erstligisten

IMG_5092Dresden, 11.09.2015 – Zwei Wochen vor dem offiziellen Saisonstart in die 2.Basketball-Bundesliga ProB wird im Team der „Elberiesen“ an den letzten Stellschrauben gedreht. Nach dem erfolgreichen fünftägigen Trainingslager im tschechischen Ústí nad Labem folgte bereits am vergangenen Sonntag ein nicht-öffentliches Testspiel gegen den RSV Stahnsdorf (ProB-Nordstaffel), welches die Dresden Titans mit 76:50 für sich entschieden.

Nicht mitwirken konnten dabei Philipp Lieser und Neuzugang Daniel Krause, die sich beide während des Trainingslagers in der Vorwoche verletzten. Beide Spieler sind auf einem guten Weg der Besserung, wobei Daniel Krause jedoch etwas länger ausfallen wird als Lieser, der in diesen Tagen bereits wieder ins Training einsteigen kann. Positives gibt es derweil von den ausländischen Neuzugängen zu berichten. Andrew Jones und Mike Allison jüngst haben ihre Arbeitserlaubnis erhalten und können so die „Elberiesen“ am kommenden Wochenende beim Internationalen HOTEL IBIS CUP in Rostock unterstützen.

Bei dem zweitägigen Vorbereitungsturnier treffen Dresdens Korbjäger zunächst am morgigen Samstagabend im Halbfinale auf die gastgebenden Rostock Seawolves. Beide Mannschaften kennen sich bereits aus der vergangenen ProB-Saison, wo die Seawolves in der Hauptrunde Platz eins belegten. In den beiden damaligen Aufeinandertreffen konnte jeweils das Auswärtsteam die Punkte in die Heimat entführen.

Je nach Ausgang des ersten Spiels treten die „Titanen“ am Sonntag im Finale bzw. im Spiel um Platz drei an. Der Gegner wird dabei auf jeden Fall ein dänischer Erstligist sein. Mit FOG Naestved oder den Bakken Bears – Teilnehmer im FIBA Europe Cup – wartet auf jeden Fall ein hochklassiger Kontrahent zum Turnierabschluss. Titans-Geschäftsführer Peter Krautwald: „Wir wollen die guten Eindrücke aus dem Trainingslager nun auch bestätigen und freuen uns auf das Turnier in der Hansestadt. Da alle Mannschaften vor dem Saisonstart stehen, wird kein Team etwas abschenken. Dementsprechend wird das Turnier eine gute Standortbestimmung für uns sein.“

15.03.20 - So, 16:00 Uhr
TITANS vs. COBURG
(1. Runde - Spiel 1)
@ Margon Arena
14.04.20 - 17.02.20
OSTERFERIEN-CAMP
@ Gymnasium Tolkewitz
TITANS @ FACEBOOK