Trikotversteigerung für Nachwuchs

Trikotversteigerung für Nachwuchs

Die Saison 17/18 ist Geschichte, die neue Saison wird gerade vorbereitet. Wir möchten euch die Gelegenheit geben, bis 31.05.18 das Trikot eures Lieblingsspielers zu ersteigern und unseren Nachwuchs dabei zu unterstützen, denn die Erlöse werden Teil der Finanzierung der Qualifikationsrunde zur U19-Bundesliga (NBBL).

Trikot

Die Auktion läuft bis zum 31.05.2018.
Also gebt Gas, bis es heißt: „3… 2… 1… MEINS!“
Die Trikots könnt ihr nach der Ersteigerung in der Geschäftsstelle der TITANS abholen.

    • Produkt
      • Aktueller Preis
      • Abgegebene Gebote
      • Endet

VEREIN: Sommerfest am 24.06.18

Liebe Mitglieder der Dresden Titans,
liebe Eltern und Spieler/innen unseres Vereins,

die Saison 2017/2018 neigt sich dem Ende entgegen. Viele tolle sportliche und als auch persönlich individuelle Erfolge und Entwicklungen als Mannschaft oder als Spieler/in konnten wir auch in diesem Jahr erzielen. Der Vorstand der Dresden Titans möchten mit euch gemeinsam die Saison sportlich ausklingen lassen und zusammen am 24.06.2018 von 13:00 bis 18:00 Uhr in unserem zukünftigen Titans-Campus am neuen Schulstandort in Dresden-Tolkewitz unser Sommerfest veranstalten.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, Euch die neuen Trainings- und Wettkampfbedingungen in unserer künftigen Heimat vorzustellen und mit euch diese auch sportlich zu testen. Bei einem lockeren Basketball-Parcours könnt ihr euer Können als Elternteil, Kind, Jugendliche/r oder als Eltern-/ Kindteam gemeinsam durchlaufen und eine Platzierung für den Gruppensieg erzielen. Dem Sieger winken kleine Preise aus dem Titans Fundus. Weiterhin gibt es die Möglichkeit sich auf der Hüpfburg auszutoben oder einfach bei Kaffee und Kuchen, Steak und Bratwurst locker ins Gespräch zu kommen und gemeinsam die Saison noch einmal Revue passieren zu lassen.

Für alle erprobten Titans-Familien bieten wir aber auch wieder die Möglichkeit am Eltern-Kind-Turnier die Schuhe zu schnüren und im Modus 3-3 gegeneinander zu spielen.

Termin, Ort:

Sonntag, 24.06.2018, 13:00 – 18:00 Uhr
Gymnasium/ Oberschule Tolkewitz
Kippsdorfer Straße 160, 01307 Dresden

Um das Sommerfest und allen voran das Turnier und unser Catering besser planen zu können, möchten wir euch bitten, Euch hier anzumelden.

Sommerfest 2018

Über eine Rückmeldung bis zum 14.06.2018 freuen wir uns sehr und stehen euch bei Fragen mit unserem Geschäftsstellenteam um Rico Gottwald und Gert Küchler gern zur Verfügung.

Viele Grüße
Eurer Vorstand

Titans kämpfen erstmals um NBBL-Quali zur U19-Bundesliga

Zum ersten Mal wird in diesem Sommer eine Dresdner Junioren-Mannschaft (U19) sich an der Qualifikation für die Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) versuchen. Gespickt mit Talenten aus Dresden, Nossen, Ottendorf und Sörnewitz empfangen die Titans am 9./10. Juni im neuen Gymnasium Tolkewitz die Berlin Tigers, den RSV Eintracht Stahnsdorf sowie die Junior Löwen Braunschweig und den TK Hannover zur 1. Runde der NBBL-Quali. Wir freuen uns über Eure Unterstützung.

Was? NBBL – QUALIFIKATION-TURNIER
Wann? 9./10. Juni 2018 
Wo? Gymnasium Dresden-Tolkewitz
(Kipsdorfer Straße 160, 01279 Dresden)
SAMSTAG: HOME AWAY
11:00 – 12:30 Dresden Titans RSV Eintracht
12:45 – 14:15 TK Hannover Berlin Tiger
14:30 – 16:00 Dresden Titans Junior Löwen
16:15 – 17:45 RSV Eintracht TK Hannover
18:00 – 19:30 Berlin Tiger Junior Löwen
SONNTAG: HOME AWAY
09:00 – 10:30 Dresden Titans TK Hannover
10:45 – 12:15 Junior Löwen RSV Eintracht
12:30 – 14:00 Dresden Titans Berlin Tiger
14:15 – 15:45 TK Hannover Junior Löwen
16:00 – 17:30 RSV Eintracht Berlin Tiger

Insgesamt gibt es 19 Bewerber auf 4 Plätz in der NBBL 2018/2019.

Als sportliche Absteiger der aktuellen Saison sind dabei: Baskets Akademie Weser-Ems, Junior Löwen Braunschweig, TenneT young heroes und Rockets. Außerdem nehmen 13 Neubewerber teil: EBC Rostock Talents, Berlin Tiger, Eagles-Basketball-Academy, TK Hannover, Fellbach Flashers, RSV Eintracht, USC Heidelberg, TS Jahn München, UBC-SCM Baskets Münsterland, Karlsruhe LIONS, ART Giants Düsseldorf, Dresden Titans und Young Twisters Rendsburg.

Gespielt wird nach folgendem Modus:

  1. Runde (9./10. Juni):
    3 Gruppen á 5 Teams; 1 Gruppe á 4 Teams; Jeder gegen Jeden innerhalb der Gruppen Spielzeit: 4 x 8 Minuten Plätze 1-3: für die 2. Runde qualifiziert Plätze 4 bzw. 5: ausgeschieden
  2. Runde (16./17. Juni):
    2 Gruppen á 6 Teams; Jeder gegen Jeden aus der anderen Gruppe (die Ergebnisse gegen die Teams der 1. Runde, die sich ebenfalls für die 2. Runde qualifiziert haben, werden übernommen) Spielzeit: 4 x 8 Minuten Plätze 1-2: für die NBBL-Saison 2018/19 sportlich qualifiziert Plätze 3-6: ausgeschieden

Arne Wendler verstärkt die Titans

Mit Arne Wendler kommt das 19-jährige Nachwuchstalent von den NINERS Chemnitz aus der 2. Basketball-Bundesliga ProA an die Elbe und erhält einen Zweijahresvertrag bis 2020.
Der 1,97 m große Guard/Forward spielt seit seiner Karriere fast durchgängig für die Chemnitzer Basketballer. Bis auf ein Jahr an der Oregon (IL) High School (US) durchlief Arne alle Altersklassen des Pro A-Ligisten und konnte in der Saison 2017/2018 schon durchschnittlich 11:54 Minuten auf Pro-A-Parkett aufweisen.

In der U19-Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) war Wendler bei den Westsachsen ein wichtiger Baustein für den Playoff-Einzug der letzten Saison. In durchschnittlich 31:54 Minuten steuerte er 14 Punkte bei und hatte somit erheblichen Anteil daran, dass die NINERS sich den 3. Tabellenplatz in der Hauptrunde sichern konnten und somit das Playoff-Ticket gegen IBA München buchen konnten. Höhepunkt seiner bisher noch jungen Karriere dürfte für Wendler der Einsatz in der U18 Europameisterschaft 2017 in Bratislava für Deutschland gewesen sein. Im Trikot der Deutschen Nationalmannschaft gelangen ihm durchschnittlich 1,6 Punkte bei 14,7 Minuten Spielzeit. In Elbflorenz wird der Guard nicht nur für die nächsten zwei Jahre das Trikot der Dresden Titans überstreifen, sondern mit Beginn des Wintersemesters dem Studium zum Bachelor für Verkehrswirtschaft nachgehen.

„Wir freuen uns, mit Arne Wendler einen sehr talentierten, jungen Spieler an die Elbe gelotst zu haben. Hier in Dresden hat Arne die Chance Spitzensport und sein Studium miteinander in Einklang zu bringen. Dies ist für uns und für viele Spieler eine sehr wertvolle und zukunftsorientierte Kombination“, so Geschäftsführer Jörn Müller.

Bis zum Start der Saisonvorbereitung am 1. August ist noch etwas Zeit, doch auch im Urlaub an der Müritz hat Jörn Müller sein Smartphone stets griffbereit. Der Geschäftsführer der Dresden Titans bastelt auch aus der Ferne am Kader für die neue Spielzeit in der Pro B. Bisher stehen erst vier Spieler unter Vertrag: Kapitän Janek Schmidkunz und Helge Baues haben noch gültige Kontrakte, mit Sebastian Heck einigte man sich auf ein weiteres Jahr. Was Vertragsverlängerungen angeht, haben auch Nils Niendorf und Bryan Nießen gute Karten.

Nicht mehr für das Team von Trainer Nenad Josipovic auflaufen dürfte Marc Nagora. „Er wird sich wohl einer neuen Herausforderung stellen, obwohl er ein Angebot von uns hatte“, informierte Müller, der auch nicht mehr Noah Berge plant. Nicht zurückkehren nach Dresden werden im August daneben der Franzose Yassim Debache, der Spanier Malick Fall und die US-Amerikaner Larry Hall und Willie Mangum. Neue Ausländer sollen kommen, bei den Amerikanern sei man schon weit, bei den EU-Ausländern warte man noch ab, versicherte Müller. Sollte Coburg absteigen, ist auch ein Comeback von Ex-Titans Max von der Wippel möglich. „Wir stehen in Kontakt“, verriet Müller, der Anfang der Woche die Lizenz für die Titans ohne Auflagen erhalten hatte.

Von Jochen Leimert
Quelle: dnn-online.de

Lehrreiche Erfahrung für Titans-U16 in München

Nach der überraschenden Qualifikation der U16 der Dresden Titans in Gotha durfte die Truppe die nächste Runde des DBB-Pokals in München bestreiten | Gewinnen konnte man gegen starke Teams aus Memmingen, Chemnitz und München zwar nicht, dennoch wurden lehrreiche Erfahrungen für die kommende JBBL-Saison gesammelt

Samstag in der Früh ging es an der Margon Arena auf die lange Reise in die bayrische Landeshauptstadt. Mit Paul Grünheid, Kilian Winterfeld, Matteo Krug, Elias Günther, Julius Schmied, Alfons Weist, Robby Naumann, André Grishchenko, Lukas Schmidt und Hannes Hagen waren 10 aufgeregte junge Basketballer bereit, in München die wohlverdienten Früchte ihrer tollen Leistung in Gotha zu ernten. Denn mit der Qualifikation für die nächste Pokalrunde hatte ehrlicherweise niemand wirklich gerechnet. Deshalb weilte auch Headcoach Kristjan Nikolic in seiner Heimat Österreich. Doch er sollte am Wochenende würdig durch seinen Assistenztrainer und Titans-FSJler Dominik Zemann vertreten werden.

Als nach vierstündiger, reibungslos verlaufender Fahrt zunächst die Allianzarena und dann das neue Leistungszentrum des FC Bayern München in Sicht kamen, waren Dresdens heranwachsende Ballsportler stark beeindruckt und nutzten die Gelegenheit für Fotos und Sightseeing. Auch die schmucke, mit Parkett versehene Trainingshalle der Bayernjugend traf den Geschmack der Gäste aus Sachsen.

Aus Sachsen kam dann mit den Chemnitz 99ers auch der erste Gegner. Diese hatten im Stress der Anfahrt tatsächlich ihre Trikots vergessen. Doch aus der „Zone“ kommend half man sich natürlich untereinander, gerade im fernen und fremden München. Deshalb waren im ersten Spiel gleich zwei Mannschaften in Jerseys der Titans zu bewundern. Die Chemnitzer wurden ihrer Favoritenrolle trotzdem gerecht und gewannen verdient mit 69:47. Danach stand mit dem Spiel gegen den FC Bayern München das Highlight an. Das erste Viertel konnten die Dresdner noch mithalten. Doch im Endeffekt siegte die Tiefe und Qualität des bayrischen Nachwuchses (47:97 verloren). Auch im letzten Spiel am Sonntag, gegen TV Memmingen, mussten sich Zemanns Spieler trotz vielversprechender erster Hälfte mit 46:76 geschlagen geben.

Der Frust über die Niederlagen wurde jedoch gedämpft durch die Gastfreundschaft der Münchner, die großzügig Freikarten für das erste Playoff-Spiel gegen Frankfurt ausgaben. Der Abend im ausverkauften Audi Dome war für alle Spieler und natürlich auch die mitgereisten Betreuer ein absolutes Highlight. Ein besonderer Dank geht hiermit nochmal an die Väter von Alfons und Paul, die als „Chauffeure“ sowohl Hin- als auch Rückfahrt übernommen hatten! Die Spieler werden die schweren Spiele gegen sehr gute Gegner zudem sicher als lehrreiche Erfahrung für die kommende JBBL-Saison mitnehmen können.

Pressedienst
Dresden Titans

ProB: Sebastian Heck verlängert um 1 Jahr

Die Dresden Titans und Sebastian Heck einigten sich jüngst auf eine weitere Zusammenarbeit für die kommende Spielzeit 2018/2019. Der sympathische Forward unterschrieb jüngst einen neuen Vertrag für ein weiteres Jahr. Heck spielte eine gute letzte Saison, die für ihn aber leider im Februar beim Auswärtsspiel in Würzburg mit einem Kreuzbandriss viel zu früh zu Ende ging. Trotzdem schenken Head Coach Nenad Josipovic und Geschäftsführer ihm weiter das Vertrauen.

“Wir wissen um die Qualitäten von Sebastian und möchten ihm gern das Vertrauen geben, sich nach der schweren Verletzung zurückzukämpfen. Wir sind froh und stolz ihn auch in der kommenden Saison an Bord zu haben.” so der Geschäftsführer Müller.

Nach der erfolgreichen Operation im Krankenhaus Friedrichstadt und der weiteren Betreuung durch den Mannschaftsarzt Orthopädie Dr. Med. Axel Klein wurde und wird Hecks Reha-Phase von Aktiv-physio-Dresden und Fitness First Club Dresden – Prager Spitze begleitet und unterstützt. “Aktuell läuft der Genesungsprozess nach Plan”, so Müller in guter Hoffnung, dass der 1,97-Spieler bis zum Saisonstart wiedergenesen sein kann.

15.03.20 - So, 16:00 Uhr
TITANS vs. COBURG
(1. Runde - Spiel 1)
@ Margon Arena
14.04.20 - 17.02.20
OSTERFERIEN-CAMP
@ Gymnasium Tolkewitz
TITANS @ FACEBOOK