JBBL: Titans-U16 imponiert beim DREWAG-Spieltag

Am vergangenen Sonntag stand bei den Titans der Nachwuchs im Vordergrund. Beim DREWAG-Spieltag der U16-Mannschaft gegen den Friedenauer TSC unterstützten über 200 Fans dem Aufruf unsere Talente im letzten Heimspiel in der Relegationsrunde der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL). Unter den Augen des Vorstands sowie einiger Spieler der 1. Mannschaft feierten die Jungs einen verdienten 76:58-Erfolg und kann damit weiter auf den Einzug in die JBBL-Playoffs hoffen.

Dass die Dresdner JBBL-Auswahl überhaupt vom Einzug in die „Endrunde“ um die Deutsche Meisterschaft träumen können, ist eine wahre Sensation. Nach einer intensiven Saisonvorbereitung folgten schwere Spiele in der Vorrunde, wo man gegen die Top-Teams von TuS Lichterfelde, Higherlevel Berlin und Science City Jena den Kürzeren zog. Nichtsdestotrotz haben diese Spiele die Mannschaft weitergebracht, wie sich nun zeigt. In der Relegation konnten bisher acht der letzten neun Spiele gewonnen werden. „Wir haben jetzt noch zwei Spiele und können sogar aus eigener Kraft noch die Playoffs erreichen“, weiß Coach Stefan Mähne. „Das allein ist schon eine riesige Leistung der Jungs.“

Die Mannschaft kommt aus der ganzen Region Dresden und setzt sich aus ehemaligen Spielern der Titans, Motor Sörnewitz, BC Ottendorf-Okrilla und dem BC Dresden zusammen. „Die Koordination zwischen den Vereinen funktioniert dank unseres Regionaltrainers sehr gut und wir können trotz der langen Fahrtwege stabil auf guten Level trainieren. Die Gewinner sind dann die Spieler“, weiß Mähne einzuschätzen. Hinzu kommt eine positive individuelle Entwicklung einzelner Spieler, wie etwa von Kilian Winterfeld. Als Point Guard und Kapitän ist unser Sprachrohr der Mannschaft und bringt am meisten Erfahrung mit ins Team. Der 15-Jährige hat einst in der U12 beim BC Dresden gespielt und hilft gerade auf und neben dem Feld das Team zusammenzuhalten.

Die größte Überraschung im Team ist sicherlich Paul Grünheid. Während der 15 Jahre alte Guard im letzten Jahr noch eine Nebenrolle spielte, trumpft er dieses Jahr groß auf. Der Coswiger wechselte erst vor der zu Saison vollständig zu den Titans und führt mit 25,9 Punkten das Team in der Offense an. Unterstützt wird er zudem von Robby Naumann, der mit 11,3 Punkte pro Spiel mittlerweile auch konstant scort. Auch er bringt viel Potential mit, was er jetzt von Spiel zu Spiel mehr ausschöpft.

Besonders erfreulich ist auch die Entwicklung von Jannes Füssel. Er übernimmt immer größere Spielanteile und hilft dem Team mit seiner Einstellung auf dem Feld. Dabei ist der Ottendorfer sogar noch ein Jahr jünger als seine Mannschaftskameraden und darf deshalb nächstes Jahr nochmal in der U16 Bundesliga spielen, sofern man denn den Klassenerhalt sichert. Das ist und war das große Ziel in diesem Jahr, wobei man dies mit einer Playoff-Qualifikation bereits vorab sichern könnte. Dazu wartet jedoch voraussichtlich am letzten Spieltag in Gotha ein Endspiel zwischen den drittplatzierten Titans und den zweiplatzierten Rockets.

In jedem Fall möchten die Dresden Titans sich an dieser Stelle bei der DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH für die tatkräftige Nachwuchspartnerschaft bedanken. Als kleines Dankeschön für die tollen Leistungen überreichte Maik Vodicka von der DREWAG allen Spielern zum Abschluss des gelungenen Spieltags noch ein Teambild als Erinnerung an die Saison 2018/2019. Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung.

10.03.19 - 16:00 Uhr
TITANS vs. BSW Sixers @ Margon Arena
17.03.19 - 17:00 Uhr
Herzöge Wolfenbüttel vs. TITANS @ Wolfenbüttel
07.04.19 - 16:00 Uhr
TITANS vs. Herzöge Wolfenbüttel @ Margon Arena
TITANS @ FACEBOOK