ProB: Duell der „Weitergekommenen“

Dresden Titans spielen Ostermontag, den 05.04.2021, um 18:00 Uhr gegen die BSW Sixers| Beide Mannschaften sind in den Playoffs der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB bereits eine Runde weiter

Dresden, 03.04.2021 – Für die Dresden Titans kommt es am Ostermontag zum letzten Gruppenspiel in der Playoff-Gruppe Drei der BARMER 2. Basketballbundesliga. Gegner in der heimischen Margon Arena sind die BSW Sixers aus Sandersdorf. Beide Teams sind in der Meisterschaftsrunde bislang ungeschlagen, konnten sich über Siege gegen Ulm und Iserlohn bereits vorzeitig für die Runde der besten Acht qualifizieren. Für die “Titanen” geht es nun um nicht weniger, als den Gruppensieg, der auch in der nächsten Runde wieder zwei Heimspiele garantieren würde. Wie gewohnt kann das Spiel via Livestream bequem über den Youtube-Kanal der Titans verfolgt werden.

© R. Pesth

Der Gegner – Auch wenn der Gruppensieg nur Makulatur sein wird, werden die Sixers im Derby gegen Dresden sicher alles daran setzen ein Zeichen zu setzen. Denn im letzten Duell beider Mannschaften mussten die Gäste vor über einem Jahr in dreifacher Verlängerung eine 97:101-Auswärtsniederlage hinnehmen. In dieser Saison sind sich beide Mannschaften aus dem Weg gegangen, da Dresden in die Südstaffel wechselte. Die in der Nordstaffel verbliebenen Sandersdorfer legten dort eine solide Hauptrunde aufs Parkett, konnten 13 von 22 Partie gewinnen, darunter ein Sieg gegen Spitzenreiter Bochum (83:80), und den vierten Platz erkämpfen. In den Playoffs zeigten die „Sechser“ um Headcoach Sebastian Ludwig ebenfalls ihre Qualitäten und setzten sich ungefährdet gegen Ulm (78:67) sowie Iserlohn (79:68) durch. Vor allem ein junges Guard-Trio prägt diese Saison den Angriff der Sixers. Topscorer Lucien Schmikale überzeugte gegen Ulm mit 22 Zählern und drei Dreiern, Martin Jelic gänzte gegen Iserlohn mit vier Dreiern und ebenfalls 22 Punkten und Vincent Friederici (Zwillingsbruder von Ex-Titan Marc) reboundete, legte für Mitspieler auf und war gewohnt korbgefählich (12.5 PKT, 3.5 AST, 3.5 REB). Dazu gesellen sich diverse Veteranen, allen voran Neuzugang und MBC-Legende Djordje Pantelic. Für den Kooperationsverein von Sandersdorf lief er sechs Jahre in Deutschlands höchster Spielklasse auf. Und auch in diesen Playoffs hat der 36-Jährige bisher gezeigt, dass er seine wuchtigen 117kg Körpermasse immer noch gewinnbringend einsetzen kann (14 Punkte und 18! Rebounds gegen Ulm).

Die Titans – Da trifft es sich gut, dass der in den letzten Wochen durch Verletzungen und Corona-bedingte Ausfälle ausgedünnte Kader der Dresdner langsam wieder gefüllt wird. So konnte Kapitän und Center Georg Voigtmann nach längerer Abwesenheit in beiden Playoff-Partien mitwirken (im Schnitt 12 PKT, 7 REB, 2 AST). Und gegen Ulm entpuppte sich Rekonvaleszent Daniel Kirchner schließlich sogar als Matchwinner (20 Zähler, 5 Vorlagen). Das war auch bitter nötig, fehlte im Duell gegen die OrangeAcademy (76:73) doch Topscorer Lenny Larysz, der aufgrund muskulärer Probleme nach seinem grandiosen Playoff-Debüt gegen Iserlohn (21 Punkte, 10 Rebounds, 7 Assists) leider nicht mitwirken konnte. Dennoch gelang es Headcoach Fabian Strauß in den letzten sechs Pflichtspielen immer wieder die passenden Ersatzformationen zusammenstellen und als Sieger vom Feld zu gehen. Auch weil Sebastian Heck zurzeit in bestechender Form agiert. Der 2.00m große, ehemalige U20-Nationalspieler ist das Schweizer Taschenmesser im Aufgebot der „Titanen“ (Playoff-Schnitt von 13 PKT, 4 AST, 6 REB, 1.5 ST) und besticht vor allem durch seinen hohen Basketball-IQ in der Verteidigung.

Ausblick – Titans-Geschäftsführer Rico Gottwald freut sich in jedem Fall auf Montagabend: „Das wird das Topspiel unserer Gruppe, ein waschechtes Spitzenspiel und Derby gegen die Sixers.“ Auch mit Hinblick auf die zweite Playoffrunde hat die Partie für ihn Bedeutung. „Wir wollen natürlich im Rhythmus bleiben, uns auf die kommenden Wochen vorbereiten, Selbstvertrauen, Erfahrung und den Heimvorteil mitnehmen.”

Termine – Die Gruppen 3 und 4 starten nach jetzigem Stand, wie im Rahmenspielplan vorgesehen, am 16.04.2021 in die zweite Gruppenphase.

PlayOffs Gruppe 3

# TEAM G S:N PKT
1 Sandersdorf 2 2 : 0 4
2 Dresden 2 2 : 0 4
3 Ulm 2 0 : 2 0
4 Iserlohn 2 0 : 2 0

Pressedienst
Dresden Titans