ProB: Heimsieg – Titans liefern ab!

Dresden, 29.09.2019 – Es war der Heimauftakt der Dresden Titans in die Saison 2019/2020 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Und die Gastgeber sorgten vor über 1200 Zuschauern für Partystimmung. Die Gäste der TKS 49ers kamen von Beginn an nicht mit dem druckvollen Angriffsspiel der selbstbewussten Dresdner zurecht. Vor allem Spielmacher Lennard Larysz wusste mit klugen Anspielen und steter Spielkontrolle zu gefallen. Am Endes standen zudem starke 24 Assists als Team zu Buche. Auch bei der Dreier (39 %) – und Freiwurfquote (70 %) konnten sich die „Titanen“ im Vergleich zur Vorwoche deutlich steigern.

 Die Titans starteten dementsprechend fulminant ins Spiel. Ein beeindruckender 9:0-Lauf zwang den Gästetrainer Kai Buchmann bereits nach vier Minuten zur Auszeit. Und das Timeout fruchtete zunächst. Über zwei schnelle Dreier durch Petar Zivkovic (6 Pkt) kamen die 49ers wieder in die Partie. Doch die „Titanen“ attackierten die Zonenpresse der Gäste weiter hart und erspielten sich durch den bärenstarken Larysz (21 Pkt, 9 Ast) immer wieder einfache Punkte am Brett. Larysz punktete zudem konstant von außen (zwei Dreier) und führte seine Farben zur verdienten 25:16-Führung. Im Anschluss drückten die Titans weiter. Georg Voigtmann (12 Pkt, 11 Reb), Sebastian Heck (9 Pkt) und Daniel Kirchner (13 Pkt, 5 Ast) trafen alle von außen und bauten so den Vorsprung sukzessive aus. Auch die Defensive ging immer fokussierter zu Werke. Ballgewinne wurden blitzschnell in einfache Fastbreak-Punkte umgemünzt. Die 50:31-Halbzeitführung war da nur folgerichtig.

Die zweite Hälfte begann dann standesgemäß mit einem krachenden Dunk durch Voigtmann nach schönem Anspiel von Kirchner. Die Gastgeber kontrollierten weiter clever das Tempo, zogen Fouls und ließen die 49ers nicht zurück ins Spiel. Die Gäste erzielten von der siebten Minute an keinen einzigen Punkt mehr im dritten Spielabschnitt und gingen mit einem desaströsem 35:69-Rückstand ins letzte und nicht mehr spielentscheidende Viertel. Die finalen 10 Minuten waren für den Ausgang der Partie dann nur noch Makulatur. Eine Besonderheit gab es dennoch. Die Nachwuchstalente Lorenz Domrös und Ben Margott feierten ihr ProB-Debüt.  Zwischenzeitlich standen mit Marc Friederici (3 Pkt) und den beiden Debütanten gleich drei Jungspunde zeitgleich auf dem Feld und sammelten so wertvolle Erfahrung. Am Ende gab es einen hochverdienten 85:58-Erfolg für die Titans-Fans zu bejubeln.

Matchwinner Larysz zeigte sich in der anschließenden Fragerunde begeistert. „Wir haben hier heute mit den tollen Fans einen wirklich schönen Sonntag genossen. Ich freue mich jetzt schon auf jedes weitere Spiel.“ Auch die harte Vorbereitung durch Crossfit-Guru und Cheftrainer Christian Steinberg wurde von Larysz als entscheidender Faktor ausgemacht. „Die ganze harte Arbeit in der Offseason unter ‘Steini‘ zahlt sich jetzt aus. Wir können konstant mit vollem Einsatz agieren.“ Steinberg selbst zeigte sich nach Abpfiff entsprechend zufrieden. „Mit den Fans im Rücken haben wir heute definitiv die Intensität hochhalten können.“ Auf das kommende Auswärtsspiel in Sandersdorf angesprochen reagierte der Titans-Headcoach differenziert. „Wir wissen durch unsere Testspielniederlage gegen die Sixers, dass sie gute Spieler haben. Wir werden uns definitiv wieder akribisch auf das Spiel vorbereiten. Wenn wir so agieren wie heute, dann wird es in jedem Fall ein gutes und offenes Spiel.“

Beste Werfer:

Dresden:             Larysz (21 Punkte), Kirchner (13), Voigtmann (12)

Stahnsdorf:         Salami (19), Emili (18), Zivkovic (6)

Pressedienst
Dresden Titans

12.10.19 - Sa, 18:00 Uhr
TITANS vs. ITZEHOE
@ Margon Arena
15.10.19 - 18.10.19
1. Feriencamp
@ Gymnasium Tolkewitz
19.10.19 - Sa, 18:00 Uhr
TITANS vs. ISLEROHN
@ Margon Arena
TITANS @ FACEBOOK