ProB: Heimspiel gegen den Vizemeister

Dresden Titans treffen diesen Sonntag, den 03.11.2019 um 16:00 Uhr auf die WWU Baskets Münster| Der Vizemeister der vergangenen Saison ist aktuell Tabellendritter

 

Dresden, 01.11.2019 – Gefühlt rast die Zeit und die Dresden Titans treten zu Novemberbeginn bereits den siebten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga an. In der Nordstaffel der ProB gelangen den Dresdnern bislang zwei Siege in sechs Anläufen. Beide Erfolge wurden zu Hause in der Margon Arena verzeichnet. Und genau dort treffen die „Titanen“ diesen Sonntag auf den Vizemeister der vergangenen Saison, die WWU Baskets Münster. Diese stehen nach einem soliden Start in die Saison bei vier Siegen und zwei Niederlagen und damit auf dem dritten Tabellenplatz. Nominell sind die Gäste also in der Favoritenrolle zu sehen.

Die Münsteraner konnten zudem zwei ihrer bisher drei Auswärtsspiele gewinnen und scheinen für Siege nicht unbedingt den Heimvorteil zu benötigen. Den genießt ein Spieler der WWU Baskets diesen Sonntag dennoch. Helge Baues wechselte nach Abschluss seines Studiums nämlich erst im Sommer von der Elbe an die Aa. Auf dem Feld ist Baues indes, zumindest statistisch, noch nicht so richtig angekommen in seiner neuen Wahlheimat (in durchschnittlich knapp 13 Minuten 3,8 Punkte bei 33,3% aus dem Feld). Aber die Titans und ihre Fans wissen natürlich, was Baues an manchen Tagen zu leisten in der Lage ist. Und gegen seinen alten Club wird er bestimmt besonders motiviert zu Werke gehen. Mit dem Amerikaner Joseph Douglas Cooper haben die Gäste zudem einen der besten Point Guards der Liga in ihren Reihen (23,7 Pkt, 6,7 Ast). Auch der Brite Malcom Delpeche (12,2 Pkt, 10,5 Reb) sowie Distanzspezialist Jan König (13 Pkt, 42,5% 3er) wissen, wo der Korb hängt.

Dennoch sind diese Münsteraner keine „Übermannschaft“. Vergangenen Sonntag mussten sie sich trotz Heimvorteils den BSW Sixers mit 78:88 geschlagen geben und auch die Itzehoe Eagles setzten sich gegen die Mannschaft von Cheftrainer Philipp Kappenstein mit 80:72 durch. Zudem wurden die vier Siege der WWU Baskets alle mit nur sechs oder weniger Punkten Differenz geholt. Das steht zum Teil sicherlich für Nervenstärke und Gewinnermentalität Münsters, zeigt zum anderen jedoch auch, wie eng die Nordstaffel der ProB diese Saison wieder ausfällt.

Wenn die Titans zu Hause so kämpferisch und engagiert auftreten wie zuletzt gegen Iserlohn, dann ist in der Margon Arena deshalb immer ein Sieg möglich. Titans-Coach Christian Steinberg weiß natürlich genau, dass mit Münster ein formidabler Gegner auf sein Team wartet. „Sie spielen seit vielen Jahren in dieser Konstellation zusammen und sind gut eingespielt. Das zeigt auch ihr guter Saisonstart. Um Chancen auf den Sieg zu haben, müssen wir uns auf unsere Stärken besinnen und vier Viertel die Konzentration hochhalten.“ Einlass ist ab 15:00 Uhr am Haupteingang der Margon Arena.

Pressedienst
Dresden Titans

 

16.11.19 - Sa, 18:00 Uhr
TITANS vs. WEDEL
@ Margon Arena
06.12.19 - Fr, 20:00 Uhr
TITANS vs. BERNAU
@ Margon Arena
WINTERFERIEN CAMPS
11.02.20 - 14.02.20
18.02.20 - 21.02.20
@ Gymnasium Tolkewitz
TITANS @ FACEBOOK