ProB: Herbe Niederlage in Frankfurt

Dresden Titans unterliegen in Frankfurt gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors mit 57:84 (14:22, 16:24, 7:19, 20:19)

Frankfurt am Main, 18.12.2021 – Eine der erfolgreichsten Hinrunden der Vereinsgeschichte in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB endet für die Dresden Titans in Frankfurt leider mit einer unrühmlichen 57:84-Niederlage. Die gastgebenden FRAPORT SKYLINERS Juniors waren über die gesamte Spieldauer das bestimmende Team, während die Dresdner mit desaströsen Wurfquoten (31 Prozent aus dem Feld, 17 Prozent von der Dreierlinie) und dem verletzungsbedingten Ausfall ihres kanadischen Leistungsträgers Tanner Graham (Knöchel) haderten. Es war in der Ära Fabian Strauß (50. Pflichtspiel als Titans-Cheftrainer!) die schlechteste Offensivleistung der Titans überhaupt. Trotz der Niederlage bleiben die „Titanen“ aber mit neun Siegen aus 11 Spielen Tabellenführer der Südstaffel. Diesen Titel kann ihnen allerdings schon morgen Koblenz mit einem Sieg abnehmen.

© P. Cherubim

Das Spiel – Von Beginn an zeigten die Hausherren, was sie sich vorgenommen hatten. Vor allem Matthew Meredith ließ nichts anbrennen und trug schnelle fünf Punkte zur 12:4-Führung bei. Auch wenn Dresden sich über Georg Voigtmann und Daniel Kirchner zurückkämpfte, blieb Frankfurt die bessere und aggressivere Mannschaft im ersten Viertel: Der eingewechselte Veteran Marco Völler wütete ungehindert am Korb und Philipp Hadenfeldt sowie Meredith konnten immer wieder in die Zone ziehen um dort abzuschließen, Fouls zu ziehen oder die offenen Schützen zu bedienen. Der 14:22-Rückstand der Titans war da nur folgerichtig.

Hernach waren es passenderweise Dresdens Veteranen Bryan Nießen und Max von der Wippel, die Völler und den Skyliners mit wichtigen Zählern Paroli boten. Doch Frankfurts Junioren behielten die Oberhand, wollten nach zuletzt vier Niederlagen endlich gewinnen. Dementsprechend ließen Alvin Onyia und Alexander Richardson den Fuß auf dem Gaspedal. Richardson fasste zudem mit einem wuchtigen Dunk die erste Hälfte perfekt zusammen, in welcher die Hessen einfach wacher, physischer und treffsicherer waren. Vor allem Meredith tat den „Titanen“ mit drei Dreiern richtig weh. Allein in den letzten drei Minuten der Halbzeit netzten die Frankfurter vier Dreier, insgesamt als Team sieben von fünzehn Fernwürfen in den ersten 20 Minuten. Dresden verwandelte nur einen aus Neun. Dementsprechend deutlich lagen die Blau-Weißen dann auch mit 30:46 zurück.

Hatten die Titans nach der Unterbrechung noch eine Aufholjagd in den Beinen und auf den bis dato glücklosen Wurfhänden? Es sah zunächst nicht danach aus. Im Gegenteil – Richardson fing nun auch noch mit Dreiertreffen an und die Defensive der Frankfurter forcierte mit aktiven Händen zahlreiche Ballverluste bei den Gästen. Die Titans fanden offensiv einfach keinen Rhythmus. Vor allem Topscorer Grant Teichmann wurde von der FRAPORT-Verteidigung exzellent aus dem Spiel genommen. Meredith traf mittlerweile auch schwerste „Step-Back-Dreier“ und nach 30 Minuten war das Spiel mit 65:37 bereits vorentschieden. In der sogenannten „Garbage Time“ rotierte Strauß dann zumindest noch fröhlich durch. Diese Minuten nutzten vor allem Georg Kupke und Nico Wenzl für einige gelungene Aktionen. Am desaströsen 54:83-Endstand änderte dies jedoch nichts mehr.

Stimme zur Partie –  Der mitgereiste Titans-Geschäftsführer Rico Gottwald fand nach dem Abpfiff dann auch deutliche Worte zur Leistung der Mannschaft: „Das war ganz klar ein blamabler Auftritt von uns. Riesen Kompliment an die Frankfurter, die uns schon früh den Zahn gezogen haben. Wir haben heute kollektiv einfach nicht das abrufen können, was uns bislang so stark gemacht hat. Jetzt gilt es, die richtigen Schlüsse aus dieser Niederlage zu ziehen und daran als Team zu wachsen.“

Statistik    

Dresden: Voigtmann (13 PTS, 10 REB), Wenzl (11 PTS, 2 3PM)

Frankfurt: Meredith (17 PTS, 4 AST), Hadenfeldt (11 PTS, 7 AST), Richardson (11 PTS, 6 REB)

 Termine – 23.12.2021, 18:30 Uhr vs. Bayern @Margon Arena, 02.01.2021, 16:00 Uhr vs. Oberhaching @Margon Arena

Pressedienst
Dresden Titans

TABELLE PROB SÜD

Hauptrunde

# TEAM G S:N PKT
1 Dresden 11 9 : 2 18
2 Koblenz 10 8 : 2 16
3 Ulm 10 7 : 3 14
4 Erfurt 10 7 : 3 14
5 Oberhaching 11 7 : 4 14
6 Frankfurt 11 6 : 5 12
7 Speyer 11 5 : 6 10
8 Gießen 10 4 : 6 8
9 Hanau 11 4 : 7 8
10 Coburg 10 3 : 7 6
11 KIT Karlsruhe 11 2 : 9 4
12 München 10 1 : 9 2
Finalspiel/Aufstiegsparty, 22.05.2022, um 16:00 @Margon Arena
1.Sommer-Ferien-Camp, 19.07.22 bis 22.07.22 @Schulcampus Tolkewitz
SNCZ Sommer-Camp, 31.07.22 bis 05.08.22 @Usti nad Labem (CZ)
TITANS @ FACEBOOK