ProB: Kantersieg gegen Wedel!

Dresden Titans gewinnen deutlich und verdient mit 95:68 (29:10, 21:26, 17:19, 28:13) gegen den SC Rist Wedel  | Zwei dominante Viertel reichen den Dresdnern, um ungefährdet den dritten Heimsieg in Folge einzufahren

Dresden, 16.11.2019 – Vor über 1400 Zuschauern absolvierten die Dresden Titans am Samstagabend gegen den SC Rist Wedel ihr fünftes Heimspiel und konnten dabei souverän den vierten Saisonsieg einfahren. Nach nunmehr neun Spieltagen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga konnten die Gastgeber damit zum Mittelfeld aufschließen, an Wedel in der Tabelle vorbeiziehen und mit dem dritten Erfolg in Serie in der heimischen Margon Arena erneut ihre Heimstärke verdeutlichen. Dresdens Korbjäger zeigten dabei den Gästen aus Norddeutschland von Beginn an, wer „Herr im Haus“ ist.

Denn die verunsichert und physisch unterlegen wirkenden Gegner wurden durch fokussierte Dresdner direkt in ihre Schranken gewiesen. Vor allem Lennard Larysz (15 Pkt) und Georg Voigtmann (19 Pkt, 14 Reb, 6 Ast) enteilten ihren unerfahrenen Verteidigern immer wieder und verwandelten hochprozentig am Korb. Bereits nach wenigen Minuten stand es deshalb 13:2 für die Titans und Gäste-Coach Benka Barloschky griff zum Timeout. Die Auszeit fruchtete indes nicht wirklich. Stattdessen spielten sich die „Elberiesen“ in einen Rausch und verwandelten gnadenlos Schnellangriff um Schnellangriff. Auch defensiv verdeutlichten die Gastgeber ihre drückende Überlegenheit beim Viertelstand von 29:10. Zu Beginn des zweiten Viertels verloren die Dresdner dann aber zunächst den Fokus und kassierten einen 5:11-Run durch den SC Rist. Die Gäste um Emil Marshall (22 Pkt) fanden allmählich ins Spiel und legten ihre anfängliche Passivität langsam ab. Titans-Headcoach Christian Steinberg reagierte mit der Auszeit, um seine „Truppen zu sammeln“. Dennoch konnten die wiedererstarkten Nordlichter zur Halbzeit zumindest noch auf ein respektables 50:36 verkürzen.

Nach der Pause vermochten Dresdens Korbjäger dann nicht mehr die Leichtigkeit und Dominanz der Anfangsphase heraufzubeschwören. Das lag aber in erster Linie an den jungen Gästen, die sich trotz des desolaten Starts in die Partie niemals aufgaben und über den korbgefährlichen Alexander Angerer (13 Pkt) weiter im Spiel blieben. Vor den letzten 10 Minuten führte Dresden jedoch weiterhin deutloich mit 67:55. Und gleich zu Beginn des vierten Viertels wurde rasch klar, dass die Gastgeber an diesem Abend nichts anbrennen lassen würden. Ein dominanter 11:1-Lauf erstickte jegliche Hoffnung Wedels im Keim. Die Begegnung sollte so ausklingen, wie sie begonnen hatte. Am Ende standen der verdiente 95:68-Heimsieg und die frenetisch jubelnden Fans, die alle Titans-Spieler mit freudigen „La Olas“ verabschiedeten.

Titans-Kapitän Voigtmann zeigte sich nach dem Abpfiff zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. „Wir wollten einiges wiedergutmachen nach unserem Auftritt letzte Woche auswärts. So wie in Schwelm wollen wir nicht Basketball spielen. Und heute haben wir unseren Fans gezeigt, wie wir wirklich spielen wollen und vor allem auch können – schnell, mit Energie und Einsatz.“ Coach Steinberg sah das Ganze etwas differenzierter. „ Mit dem Start und dem ersten Viertel bin ich absolut zufrieden. Aber wir müssen diese Intensität auch im zweiten und dritten Viertel konstant zeigen und liefern. Wir dürfen den Gegner nicht zurück ins Spiel kommen lassen. Dennoch ist es ein toller Erfolg vor heimischen Publikum, den wir uns verdient haben.“

Beste Werfer:

Dresden:                            Voigtmann (19 Punkte), Larysz (15), Wendler (13)

Wedel:                               Marshall (22), Angerer (13), Möller (9)

 

 

Tabelle ProB Nord

# TEAM G S:N PKT
1 Sandersdorf 8 7 : 1 14
2 Schwelm 8 7 : 1 14
3 Itzehoe 8 5 : 3 10
4 Münster 8 5 : 3 10
5 Bernau 8 4 : 4 8
6 Düsseldorf 8 4 : 4 8
7 Dresden 9 4 : 5 8
8 Wedel 9 4 : 5 8
9 Bochum 8 3 : 5 6
10 Iserlohn 8 2 : 6 4
11 Stahnsdorf 8 2 : 6 4
12 Oldenburg 8 2 : 6 4

Stand: 16.11.2019

 

Pressedienst
Dresden Titans

16.11.19 - Sa, 18:00 Uhr
TITANS vs. WEDEL
@ Margon Arena
06.12.19 - Fr, 20:00 Uhr
TITANS vs. BERNAU
@ Margon Arena
WINTERFERIEN CAMPS
11.02.20 - 14.02.20
18.02.20 - 21.02.20
@ Gymnasium Tolkewitz
TITANS @ FACEBOOK