ProB: Revanche gegen Eagles?

Dresden Titans spielen zum Jahresauftakt diesen Samstag, den 04.01.2020, um 19:30 Uhr auswärts gegen die Itzehoe Eagles | Die Eagles brachten als Tabellendritter den Titans in der Hinrunde ihre einzige Heimniederlage bei

Dresden, 02.01.2020 – Die Weihnachts- und Feiertagspause ist für die Spieler der Dresden Titans passé. Denn schon am Abend des ersten Januars trafen sich die Mannen von Headcoach Fabian Strauß wieder zum gemeinsamen Training und auch nach Weihnachten wurde schnell Schweiß in harten Einheiten vergossen. Grund ist der eng getaktete Spielplan der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Am 21.12.2019 gewannen die „Titanen“ noch zu Hause mit 90:82 gegen Oldenburg. Zwei Wochen später gilt es nun auswärts zum 14. Spieltag gegen den Tabellendritten Itzehoe Eagles zu bestehen.

Die Nordlichter stehen nach einer mehr als passablen Hinrunde mit neun Siegen bei vier Niederlagen verdient auf dem dritten Rang in der Nordstaffel, sind punktgleich mit den zweitplatzierten Sixers aus Sandersdorf. Dabei konnten sie als eine von nur zwei Mannschaften sogar den Tabellenführer aus Schwelm schlagen. Und das fulminant mit 90:65 in eigener Halle. Noch besser: Von seinen letzten acht Spielen konnte das Team von Cheftrainer Patrick Elzie starke sieben für sich entscheiden. Einer der Gründe dafür ist sicherlich die ausgeglichene Punkteverteilung. Sechs Spieler erzielen mindestens acht Zähler im Schnitt. Itzehoes Amerikaner Christopher Hooper sticht aus dieser Gruppe dennoch hervor (18,5 Pkt, 10,5 Reb). Außerdem nehmen die „Adler“ die viertmeisten Dreier im Schnitt (25,1) und treffen diese mit 35,3 Prozent weit über Ligadurschnitt.

Zum Vergleich: Die Titans werfen lediglich 22,8 Dreier pro Spiel und treffen magere 30 Prozent von außen. Statistiken erzählen immer nur einen Teil der Geschichte. Aber mehr Gefahr von der Dreipunktlinie stünde Dresden bei der schwierigen Aufgabe „Auswärtssieg“ zweifellos gut zu Gesicht. Bislang hat es für die „Elberiesen“ in fremder Halle nämlich noch nicht zum Sieg gereicht. Die Heimstärke ist es, die Dresden bis dato auszeichnet. Lediglich einen Ausrutscher gab es in der Margon Arena bisher zu beklagen. Und der passierte ausgerechnet gegen die Eagles, als selbige mit einem 86:77 die Punkte aus der sächsischen Landeshauptstadt entführen konnten.

Titans-Forward Marc Nagora gegen Oldenburg am 21.12.2019, Bild: R. Pesth

Daran kann sich auch Titans-Geschäftsführer Rico Gottwald noch lebhaft erinnern. „Itzehoe spielt eine richtig starke Saison. Sie waren die Einzigen, die uns zu Hause schlagen konnten. Deshalb ist das sicher keine leichte Aufgabe am Samstag. Ganz klar haben wir aber noch eine Rechnung mit den Eagles offen. Und es wäre doch die perfekte Sportgeschichte, sollten wir ausgerechnet in Itzehoe den ersten Auswärtssieg holen.“ Die Mannschaft wird bereits morgen die lange Auswärtsfahrt nach Schleswig-Holstein antreten, um Samstag ausgeruht und fit in die Partie gehen zu können.

Pressedienst
Dresden Titans

01.02.20 - Sa, 18:00 Uhr
TITANS vs. SCHWELM
@ Margon Arena
29.02.20 - Sa, 18:00 Uhr
TITANS vs. DÜSSELDORF
@ Margon Arena
WINTERFERIEN CAMPS
11.02.20 - 14.02.20
18.02.20 - 21.02.20
@ Gymnasium Tolkewitz
TITANS @ FACEBOOK