ProB: Rückrunde – Rist – Auswärtssieg?!

Dresden Titans spielen diesen Sonntag, den 15.12.2019 um 17:00 Uhr auswärts gegen den SC Rist Wedel | Zum Rückrundenauftakt und vorletzten Spiels des Jahres wollen die Dresden Titans auch in fremder Halle überzeugen

Dresden, 11.12.2019 – Nach dem letztwöchigen Heimsieg gegen LOK Bernau (88:81) ist die Hinrunde der ProB-Nordstaffel der BARMER 2. Basketball Bundesliga Geschichte. Auf Platz sieben stehend, bei einer Bilanz von fünf Siegen aus 11 Partien, bewegen sich Dresdens Korbjäger im soliden Tabellenmittelfeld. Vor allem zu Hause in der Margon Arena zeigten sich die Titans dabei als hartnäckiger Gegner, verloren sie doch lediglich gegen Itzehoe auf eigenem Parkett. Auswärts ging dafür bislang wenig bis nichts. Kein Spiel vermochten die Sachsen in fremder Halle für sich zu entscheiden. Die Rückrunde beginnt nun aber in der Fremde. Beim SC Rist Wedel wollen die „Titanen“ zum Auftakt der Rückserie am Sonntag aber endlich mit dem „Auswärtsfluch“ brechen und den Tabellennachbarn aus Schleswig-Holstein weiter hinter sich lassen.

Im Hinspiel wurden den Rand-Hamburgern auf jeden Fall klar die Grenzen aufgezeigt. Mit 95:68 fegte Dresden die Nordlichter aus der Margon Arena. Zugegebenermaßen reiste der SC auch nur mit einer Rumpftruppe in die sächsische Landeshauptstadt. Die Leistungsträger Jalen Ross (14,7 Pkt) und Justus Hollatz (13,3 Pkt, 4,3 Ast) sowie Jürgen Rich (11,3 Pkt, 3 Ast) waren nicht dabei. Insgesamt verläuft die Saison für die Wedeler bislang aber auch teils mit ihren Top-Akteuren sehr durchwachsen. Als Team stellen sie die schlechteste Offensive (71,9 Pkt) der Nordstaffel. Bei den direkten Korbvorlagen (13,2 Ast) rangieren sie ebenfalls auf dem letzten Platz. Auch die Dreierquote ist mit 27,2 Prozent die mieseste ligaweit. Gleichzeitig produziert die junge Truppe von Coach Benka Barloschky die drittmeisten Ballverluste (18 TO) pro Spiel.

Unterschätzen sollten die Spieler der „Elberiesen“ ihren Gegner deshalb jedoch keinesfalls. In voller Besetzung ist der SC Rist für jeden Konkurrenten der Nordstaffel ein formidabler Opponent. Itzehoe wurde beispielsweise auswärts mit 93:85 geschlagen und auch gegen Düsseldorf gewannen die Norddeutschen letzten Samstag in fremder Halle souverän mit 74:57. Die Titans sind also gewarnt und reisen bereits am Samstag zum Elbenachbarn, um ausgeruht und fit in die sonntägige Partie gehen zu können.

Für Co-Trainer Fabo Strauß wird die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte in jedem Fall etwas Besonderes. Der 26-Jährige war viele Jahre beim SC als Spieler in der ProB und zuletzt auch als Trainer in der JBBL aktiv. „Ich freue mich natürlich darauf, alte Bekannte und Freunde wiederzutreffen.“ Dennoch will Strauß die besinnliche Advents- und Vorweihnachtszeit nicht als Ausrede für fehlende Intensität gelten lassen. „Die Mannschaft muss endlich auch auswärts die gleiche Aggressivität wie zu Hause an den Tag legen. Wir wollen die Punkte. Und wenn Wedel uns den Sieg nicht wie im Hinspiel schenken will, dann holen wir ihn trotzdem!“

Pressedienst
Dresden Titans

01.02.20 - Sa, 18:00 Uhr
TITANS vs. SCHWELM
@ Margon Arena
29.02.20 - Sa, 18:00 Uhr
TITANS vs. DÜSSELDORF
@ Margon Arena
WINTERFERIEN CAMPS
11.02.20 - 14.02.20
18.02.20 - 21.02.20
@ Gymnasium Tolkewitz
TITANS @ FACEBOOK