ProB: Sieg! Weihnachtsgeschenk der Titans!

Dresden Titans gewinnen Weihnachtsspiel gegen die Baskets Juniors aus Oldenburg mit 90:82 (26:18, 18:17, 28:28, 18:19) | In einer konstanten Leistung belohnen sich engagierte Dresdner mit dem fünften Heimsieg in Folge

Dresden, 21.12.2019 –  Es war das letzte Heimspiel des Jahrzehnts und gleichzeitig der 13. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Die Dresden Titans empfingen für ihr „Christmas-Game“ die Baskets Juniors Oldenburg, die als unmittelbarer Tabellennachbar auf dem neunten Platz lauerten. Doch Dresden zeigte über vier Viertel die vielleicht konstanteste Saisonleistung bislang und trotzte den hochwertig besetzten Gästen einen verdienten 90:82-Sieg ab. Die über 1600 ZuschauerInnen feierten im Anschluss zusammen mit der Mannschaft den fünften Heimsieg in Serie und gehen versöhnlich auf einem Playoff-Rang in die Feiertagspause.

 

Die Partie begann dabei zäh für beide Teams, die aufgrund diverser Ballverluste und Fouls offensiv nur schwer in die Gänge kommen wollten. Es waren die bewährten Punktelieferanten Lennard Larysz (14 Pkt, 6 Ast) und Georg Voigtmann (22 Pkt, 10 Reb), die im Titans-Angriff schließlich Verantwortung schulterten. Der Mitte des Viertels eingewechselte Marc Nagora (11 Pkt, 3 3er) traf dann gleich seinen ersten Dreier und brachte als gefeierter Heimkehrer die Ränge zum Beben. Auch Julius Stahl (9 Pkt) belebte die Mannschaft von der Bank und half, eine 26:18-Führung nach den ersten 10 Minuten zu etablieren. Doch die Gäste stürmten zurück und zauberten einen 8:0-Run auf das Parkett. Coach Fabian Strauß griff zur Auszeit, um seine Mannen nach dem verschlafenen Viertelstart aufzuwecken. Und Stahl antwortete prompt mit dem Distanztreffer. Aber auch Oldenburg war jetzt voll in der Partie angekommen und blieb über Marcel Keßen (22 Pkt, 9 Reb) und Robert Drijencic (7 Pkt) stets in Schlagdistanz. In dieser Phase blieben Larysz und Voigtmann indes weiter korbgefährlich. Als dann noch die eingewechselten Max von der Wippel (3 Pkt, 4 Reb) und Bryan Nießen (2 Pkt, 2 Ast, 2 Stl) Punkte beisteuerten, konnten die Gastgeber vor der Halbzeit ihre Führung sogar auf 44:35 ausbauen.

Den Kabinen entstiegen dann glänzend aufgelegte Titans. Eric Palm (12 Pkt, 5 Ast) und Sebastian Heck (3 Pkt, 5 Reb) ließen es direkt von außen klingeln und ein Korbleger durch Arne Wendler (4 Pkt, 2 Stl) zwang Gäste-Trainer Artur Gacaev beim Stand von 40:53 aus Juniors-Sicht zum Timeout. Vor allem Oldenburgs neuer Amerikaner Myles Stephens (29 Pkt, 9 Reb) sowie Keßen erwiesen sich nach der Auszeit als gefährliche Akteure und bereiteten Dresdens Defensive immer wieder Probleme. Doch Voigtmann vermochte jeden Korb Keßens zu kontern und beflügelte seine Mitspieler. Dank Dresdens Nummer 13  und eines „Buzzer-Dreiers“ durch Daniel Kirchner (10 Pkt, 3 Ast) führten die Titans vor dem finalen Spielabschnitt mit 72:63. Diesen Vorsprung galt es für die Gastgeber im Anschluss bis Spielende zu verteidigen. Oldenburgs Stephens setzte jedoch noch mal alles daran, die Partie zu drehen. Letztlich blieben die „Titanen“ aber gerade defensiv insgesamt stabil und holten sich im Angriff konstant wichtige Punkte an der Freiwurflinie. Als dann noch Kirchner nach einer wunderbaren Wurffinte Mitte des Viertels auf 84:70 erhöhte, schien die Partie entschieden. Und tatsächlich blieb Dresden im Anschluss dank Routinier Palm ruhig und überlegt und gab den verdienten 90:82-Sieg nicht mehr aus der Hand.

Strauß lobte nach dem Abpfiff in der anschließenden Pressekonferenz die „sehr gute Leistung der Jungs“. „ Wir haben über die vollen 40 Minuten an unseren Gameplan geglaubt und einander vertraut. Das war wichtig für einen positiven Jahresausklang.“ Die Mannschaft und Trainer können jetzt verdientermaßen ein wenig durchschnaufen, ehe am 27.12. schon wieder der Trainingsalltag und die Vorbereitung für das kommende Auswärtsspiel am 04.01.2020  gegen Itzehoe beginnen.

Beste Werfer:

Dresden:                            Voigtmann (22 Punkte), Larysz (14), Palm (12)

Oldenburg:                        Stephens (29), Keßen (22), Jacob Hollatz (11)

Pressedienst
Dresden Titans

Bilder: P. Cherubim

01.02.20 - Sa, 18:00 Uhr
TITANS vs. SCHWELM
@ Margon Arena
29.02.20 - Sa, 18:00 Uhr
TITANS vs. DÜSSELDORF
@ Margon Arena
14.04.20 - 17.02.20
OSTERFERIEN-CAMP
@ Gymnasium Tolkewitz
TITANS @ FACEBOOK