ProB: Titans melden sich mit neuntem Sieg zurück!

Dresden Titans siegen zuhause mit 103:76 gegen die Ahorn Camp BIS Baskets Speyer (33:16, 19:14, 31:27, 20:19) | Es ist der neunte Saisonsieg im zehnten Spiel

Dresden, 12.12.2021 – Mit einem 103:76-Heimsieg melden sich die Dresden Titans eindrucksvoll in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB zurück! Dabei wurden die Gäste der Ahorn Camp BIS Baskets Speyer förmlich aus der Margon Arena geschossen. Satte 14 Dreier trafen die „Titanen“ als Team und zeigten mit 26 Korbvorlagen einmal mehr, warum sie die Südstaffel in dieser Saison anführen. Die „Titanen“ gewannen jedes Viertel, lagen nicht eine Sekunde zurück und untermauerten mit ihrem neunten Saisonsieg im zehnten Spiel ihren Anspruch als Spitzenteam.

© R. Pesth

Das Spiel – Für den perfekten Start sorgte übrigens  Grant Teichmann, der mit 27 Zählern zudem eine neue persönliche Bestleistung im Trikot der Titans aufstellen konnte und schon in der ersten Halbzeit fünf Dreier traf! Auch die Defensive wirkte gegen Speyer wesentlich solider, als noch zuletzt gegen Koblenz. Den „Titanen“ war der Fokus und die Energie anzusehen, die erste Saisonniederlage gegen eben jene Koblenzer auszuwetzen. Folglich kamen die Fans am Livestream in den Genuss feinsten Offensivbasketballs. Dafür sorgten unter anderem Tanner Graham und Georg Voigtmann mit gleich mehreren scheppernden Dunks. Aber auch Georg Kupke brachte seine Gegner im Schnellangriff mit sehenswerten Assists zum Staunen.

Und nach der deutlichen 52:30-Halbzeitführung ließen die Titans auch im dritten Viertel nichts anbrennen, erzielten im Fastbreak über Julius Stahl viele einfache Zähler. Teichmann traf zudem weitere zweimal von außen, während die BIS Baskets nicht mehr an das Comeback zu glauben schienen. Vor allem in der Verteidigung ließen die Rheinländer Dresden fast immer freie Bahn. So brachten auch sehenswerte Feldtreffer durch Daryl Woodmore und Kelvin Omojola wenig. Nach dreißig Minuten lagen die Gastgeber dementsprechend deutlich mit 83:57 in Front. Im letzten Durchgang konnte Coach Fabian Strauß dann alle Spieler einsetzen und den unerfahreneren  Akteuren mehr Minuten geben. Youngster Kupke überzeugte mit vier Vorlagen, Nico Wenzl mit vier Dreiern und Bela Wenczel mit dem Highlight des Spiels, als er den Ball nach Zuspiel Kupkes akrobatisch aus der Luft fischte und anschließend wuchtig von oben in den Korb drückte. Endstand 103:76 für die Titans!

Stimme zur Partie –  Sichtlich zufriedener als noch nach der Koblenz-Niederlage zeigte sich Strauß nach dem Abpfiff: „Viele Sachen sind heute deutlich besser gelaufen. Wir sind defensiv besser rotiert und offensiv konnten wir unseren Ball spielen, wenn auch ohne große Gegenwehr. Heute waren es schon 30 Minuten Basketball wie wir ihn spielen wollen – in den nächsten Wochen können das gerne noch 32, 33 oder 35 Minuten werden.“

Statistik –

Dresden: Teichmann (27 PTS, 4 AST), Voigtmann (13 PTS, 11 REB), Stahl (12 PTS), Wenzl (12 PTS)

Speyer: Omojola (17 PTS), Woodmore (14 PTS), Aichele (13 PTS)

Termine: 18.12.2021, 19:00 Uhr @Frankfurt; 23.12.2021, 18:30 Uhr vs. Bayern @Margon Arena

Hauptrunde

# TEAM G S:N PKT
1 Dresden 10 9 : 1 18
2 Koblenz 10 8 : 2 16
3 Ulm 10 7 : 3 14
4 Erfurt 10 7 : 3 14
5 Oberhaching 10 6 : 4 12
6 Frankfurt 10 5 : 5 10
7 Speyer 11 5 : 6 10
8 Gießen 10 4 : 6 8
9 Coburg 9 3 : 6 6
10 Hanau 9 3 : 6 6
11 KIT Karlsruhe 11 2 : 9 4
12 München 10 1 : 9 2

 

Pressedienst
Dresden Titans