ProB: Titans verpassen Auswärtssieg

Die Dresden Titans verpassen gegen die VfL SparkassenStars Bochum mit 70:77 (15:14, 17:15, 16:22, 22:26) ihren ersten Auswärterfolg | Nach der Niederlage sind die Titans nun punktgleich mit Bochum, Oldenburg und Iserlohn

 

Bochum, 26.10.2019 – Gegen eher schlecht in die Saison gestartete Bochumer der VfL SparkassenStars rechneten sich die Dresden Titans zum sechsten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga gute Chancen für den ersten Auswärtssieg aus. In einer hart umkämpften Partie behielten aber letztlich die Gastgeber die Oberhand und setzten sich nach einer starken zweiten Halbzeit im letzten Viertel verdient mit 77:70 gegen Dresdens Basketballer durch.

Dabei starteten die „Titanen“ durchaus formidabel in die Begegnung und konnten trotz vieler Fehlwürfe und Ballverluste auf beiden Seiten die ersten 10 Minuten knapp mit 15:14 für sich entscheiden. Auch im zweiten Viertel behielten die Titans defensiv die Kontrolle und erspielten sich die 32:29-Führung.

Doch nach der Halbzeit wendete sich das Blatt. Bei den Gästen lief im Angriff weiterhin nicht alles zusammen. Insgesamt gab es genauso viele Turnover wie Assists (jeweils 13) und die Dreierquote blieb mit 30 Prozent eher unterdurchschnittlich. Anders die Bochumer. Über den stark aufspielenden Florian Wendeler (23 Pkt, 12 Rebounds) gelangten die SparkassenStars immer wieder zu Punkten am Brett. Die Titans gaben im Umkehrschluss viel zu viele Offensivrebounds (14) ab und ermöglichten den „Pöttern“ so 17 Punkte aus zweiten Chancen. Einzig Kapitän Georg Voigtmann (15 Pkt) vermochte an den Brettern etwas dagegenzuhalten und holte starke 13 der zu wenigen 28 Rebounds der Titans.

Der mitgereiste Titans-Geschäftsführer Rico Gottwald sieht sich nach dem Spiel in seiner Prognose vor dem Tipoff bestätigt. „Es war das erwartet schwere Spiel. Nach ihrem ersten Sieg letzte Woche kommen die Bochumer jetzt natürlich immer mehr ins Rollen.“ Dennoch sieht Gottwald die verpasste Chance bei der eigenen Mannschaft. „Wir haben offensiv heute einfach nicht ins Spiel gefunden. Und das Reboundverhältnis spricht sicher eine deutliche Sprache. Dort müssen wir uns im Heimspiel nächste Woche steigern.“ Am 03.11.2019 empfangen die Titans dann nämlich Münster und mit Helge Baues einen alten Bekannten. In der heimischen Margon Arena kann das Team also schnell wieder in die Erfolgsspur zurückkehren und wichtige Punkte sammeln.

Beste Werfer:

Dresden:             Voigtmann (15), Eric Palm (13), Julius Stahl (8)

Bochum:             Wendeler (23), Lars Kamp (10), Zach Haney (10)

Pressedienst
Dresden Titans

18.09.2020
Titans vs. Lok Bernau
@ Margon Arena - nicht öffentlich
17.10.2020
Titans vs. Karlsruhe
Ticketlink folgt in kürze
20.10. - 23.10.2020
1. HERBSTFERIEN-CAMP
@ Gymnasium Tolkewitz
TITANS @ FACEBOOK