ProB: Titans vor richtungsweisender Partie

Dresden Titans treffen im letzten Hauptrundenheimspiel diesen Samstag, den 29.02.2020 um 18:00 Uhr auf die ART Giants Düsseldorf | Für die Titans geht es um den neunten Heimsieg in Folge und natürlich um die Playoffs

Dresden, 27.02.2020 –  Zum 21. und damit vorletzten Spieltag der Hauptrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gibt es in der Nordstaffel ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die fünf verbleibenden Playoff-Plätze, die zur Teilnahme an der Meisterschaftsendrunde berechtigen. Das Dreigespann Itzehoe, Münster und Schwelm ist schon sicher qualifiziert. Neben den Dresden Titans machen sich noch fünf weitere Teams berechtigte Hoffnungen, am Ende „über dem Strich zu stehen“. Dabei gibt es für das kommende Wochenende ein „Best-Case-Szenario“: Die Titans gewinnen am Samstagabend gegen Düsseldorf ihr neuntes Heimspiel in Folge, während Ligakonkurrent Wedel am Sonntag gegen Sandersdorf verliert. Dann wären die Titans aufgrund des direkten Vergleichs mit Wedel (95:68-Hinspielsieg, 79:88-Rückspielniederlage) vorzeitig qualifiziert und nicht länger in Abstiegsgefahr.

© P. Cherubim

Die am Samstag in der sächsischen Landeshauptstadt gastierenden Düsseldorfer können dieser Gefahr indes nicht mehr vor den Playdowns (Abstiegsrunde) entkommen. Für die Rheinländer geht es in den letzten Spielen vor Hauptrundenende trotzdem ganz klar um jeden Sieg für den Ligaverbleib. Dabei begann alles wie in einem Sportmärchen. Aufstieg aus der Regionalliga in Deutschlands dritthöchste Spielklasse. Debütsieg, ausgerechnet gegen die Titans (94:87). Dann zwei weitere Siege. Was folgte waren viele Niederlagen, ein Trainerwechsel, viele Ab- und Neuzugänge und die harte Realität der ProB. Dennoch zeigt die Formkurve der Giants seit dem letzten Spieltag wieder nach oben. Die inzwischen von Kevin Magdowski betreute Truppe konnte überraschenderweise den Tabellenführer aus Itzehoe mit 78:63 bezwingen. Das zeigt einmal mehr die Unberechenbarkeit und hohe Leistungsdichte der Liga.

Beim Sieg gegen den Ligaprimus überzeugte vor allem DeShaun Cooper, der nach langer Verletzungspause seit vier Spielen wieder für die „Giganten“ aktiv ist und keiner langen Eingewöhnungszeit bedurfte. Satte 18,5 Zähler sowie 6,3 direkte Korbvorlagen legt der US-Amerikaner seit seinem Comeback auf. Und das bei Traumquoten von 62,5 Prozent aus dem Feld und 50 Prozent von der Dreierlinie. Mit ihm und einem treffsicheren Faton Jetuhalli (2,7 Dreier pro Spiel bei 37,5 Prozent Quote) haben die Giants immer Siegchancen.

Deshalb müssen und wollen die Titans von Beginn an wach und mit der nötigen Dringlichkeit agieren, um die Giants gar nicht erst ins Rollen kommen zu lassen. Das fordert auch Dresdens Geschäftsführer Rico Gottwald vehement ein. „Samstag ist eine absolut richtungsweisende Partie. Playoffs, Heimrecht in der ersten Runde, Playdowns, für uns ist noch alles möglich. Für den bestmöglichen Ausgang müssen wir von der ersten Sekunde an präsent und bereit sein. Mit unserem tollen Publikum im Rücken bin ich in jedem Fall guter Dinge.“ Einlass in die Margon Arena wird ab 17:00 Uhr gewährt. Wer nach Samstagabend noch mehr Lust auf Basketball hat, der kann am Sonntagnachmittag um 15:00 Uhr am Schulcampus Tolkewitz die U19 der Titans in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (Deutschlands höchste Nachwuchsspielklasse) gegen Phoenix Hagen anfeuern. Auch dort geht es um die Playoffs.

Pressedienst
Dresden Titans

21.07.20 - 24.07.20
1. SOMMERFERIEN-CAMP
@ Gymnasium Tolkewitz
02.08.20 - 07.08.20
SNCZ-SOMMER-CAMP
@ Usti nad Labem
25.08.20 - 28.08.20
2. SOMMERFERIEN-CAMP
@ Gymnasium Tolkewitz
TITANS @ FACEBOOK