ProB: Titel nach Dresden geholt!

Dresden Titans gewinnen entscheidendes Finalspiel mit 86:71 (24:22, 18:13, 14:20, 30:16) gegen die ART Giants Düsseldorf

 

Dresden, 22.05.2022 – Die Dresden Titans krönen im entscheidenden Finalspiel mit einem 86:71-Heimsieg über die ART Giants Düsseldorf ihre historisch erfolgreiche Saison mit der Meisterschaft der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB! Vor über 2200 Zuschauern lieferten Dresdens Basketballer ihren Fans allen Grund zum Jubeln. Am Ende einer intensiv geführten Partie folgte die feierliche Zeremonie mit der Übergabe der Goldmedaillen durch Dresdens Sportbürgermeister Peter Lames und den Liga-Geschäftsführer Christian Krings. Mit dutzenden Laolas und ausgelassener Feierstimmung verabschiedete sich das Team von Headcoach Fabian Strauß in die wohlverdiente Saisonpause.

© A. Mihm

Spielverlauf – Die Gäste fanden besser ins Spiel, bereiteten den Titans gerade am offensiven Brett arge Problem. So konnten Lennart Boner und Quadre Lollis immer wieder in Korbnähe abschließen. Doch Dresden meldete sich mit einem herrlichen Alley-Oop-Dunk von Daniel Kirchner auf Georg Voigtmann zurück. Und dank des heißen Händchens von Tanner Graham gingen die „Titanen“ sogar mit der 24:22-Führung in die Viertelpause. Graham blieb auch im zweiten Durchgang offensiver Aktivposten für sein Team. Der Kanadier netzte zunächst einen Dreier und punktete im Anschluss fröhlich weiter, zündete so seinen ganz eigenen 7:0-Run! Die Titans blieben bis zur Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Vor allem Daniel Kirchner fand mit einem Dreier und unwiderstehlichen Drives immer besser in die Partie. Vor der Pause gingen die Gastgeber deshalb mit 42:35 in Front.

Nach der Unterbrechung stürmten dann, angeführt von Booker Coplin, die Düsseldorfer mit einem 7:0-Lauf aus der Kabine. Erst Grant Teichmann wusste den Run der Gäste nach knapp drei Minuten per Layup zu unterbrechen. Aber Coplin blieb der Mann des dritten Viertels, traf einen weiteren Dreier über die hilflos wirkende Titans-Defensive und Fabian Strauß zückte die Auszeit. Tatsächlich meldeten sich die „Titanen“ im Anschluss zurück. Erst punktete Sebastian Heck in der Giants-Zone, dann traf mit Kirchner endlich wieder ein Dresdner von außen – die Halle explodierte. Vor dem finalen Durchgang lagen die „Elbriesen“ nun mit 56:55 hauchdünn in Führung.

Diese wurde nach Wiederanpfiff prompt ausgebaut, erst über Kirchner per Korbleger, dann von Teichmann mit dessen ersten Dreier des Nachmittags. Diese Treffer initiierten einen 12:4-Lauf Dresdens, den Giants-Coach Florian Flabb nur per Auszeit zu stoppen wusste. Aber die Titans behielten in der Schlussphase die Kontrolle, bauten die Führung über den umtriebigen Teichmann sowie den ersten Distanztreffer Arne Wendlers in der 37. Minute auf 74:60 aus. Nur ein Mann schien noch etwas gegen die Titans-Meisterschaft zu haben: Booker Coplin traf seinen fünften Dreier und verkürzte noch mal. Gut, dass Wenzl die passende Antwort im Dreipunktköcher parat hatte und 2231 Fans in Feierstimmung versetzte! Den nötigen Vorsprung für den Titel ließen sich Dresdens Basketballhelden nun nicht mehr nehmen und krönten sich letztlich mit 86:71 zum Meister der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB!

Headcoach Fabian Strauß„Letztes Jahr wäre es blöd gewesen, ohne Fans aufzusteigen, deshalb haben wir es auf dieses Jahr verschoben“, so ein gelöster und lachender Strauß zum Saisonende und zum Gewinn der Meisterschaft.

Statistik –

Dresden: Kirchner (18PTS, 9 REB), Graham (17 PTS, 9 REB), Teichmann (14 PTS, 5 AST, 5 REB)

Düsseldorf: Coplin (27 PTS, 8 REB)

Pressedienst
Dresden Titans

Finalspiel/Aufstiegsparty, 22.05.2022, um 16:00 @Margon Arena
1.Sommer-Ferien-Camp, 19.07.22 bis 22.07.22 @Schulcampus Tolkewitz
SNCZ Sommer-Camp, 31.07.22 bis 05.08.22 @Usti nad Labem (CZ)
TITANS @ FACEBOOK