Top 4-Wahnsinn bei den Titans

Vergangenes Wochenende gab es im Jugendbereich der Dresden Titans gleich zwei Highlights. Die U18-Mannschaft um Trainer Stefan Mähne qualifizierte sich Anfang Mai in München spektakulär für das Top 4 des DBB Pokals in der entsprechenden Altersklasse. Dies gelang zuvor nur René Naumann mit den 98er-Jahrgängen. Dementsprechend motiviert reisten die „Titanen“ ins hessische Kronberg bei Frankfurt a. M. Ebenfalls qualifiziert hatten sich Alba Berlin, die Rheinstars Köln und natürlich die Ausrichter um den MTV Kronberg.

Im samstägigen Halbfinale trafen die Sachsen dann auch gleich auf die Gastgeber, die sich durch den Heimvorteil beflügelt sahen und aus allen Lagen zu treffen schienen. Zur Halbzeit lag die Mähne-Truppe deshalb bereits mit 32:53 zurück. Vor allem die Nummer Sieben Kronbergs, Leon Schicktanz, kanalisierte an diesem Tag ihren inneren Stephen Curry, traf nach der Pause direkt drei Dreier und insgesamt acht Mal von außen. Die Partie war damit vorentschieden und endete mit 61:96.

Den Kronbergern gelang Sonntag sogar noch der ganz große Wurf, als sie mit 78:69 gegen den Favoriten Alba Berlin und damit den Pokal gewannen. Dresden brannte indes im Spiel um die „goldene Ananas“ auf Wiedergutmachung und lieferte eine ruhigere und selbstbewusstere Leistung als am Vortag ab. Dennoch verhinderten zu viele kleine Fehler letztlich den Sieg und die Truppe musste sich mit 65:69 den Kölnern geschlagen- und mit Platz Vier zufriedengeben. Trotz fehlenden Erfolgs konnten die Spieler zumindest wertvolle Erfahrung für die kommende NBBL Qualifikation sammeln.

Eine Runde weiter ging es dagegen beim Top 4 der Mitteldeutschen Liga für die Titans-U14. Spektakulär schlug die Mannschaft von Regionaltrainer Naumann Gotha im Halbfinale mit 70:61. Nach zuvor 3 Niederlagen gegen die BIG im regulären Spielbetrieb war das ein unglaublicher Erfolg! Verdientermaßen wurde dann auch „Jung-Titan“ Sören Nagora ins Allstar-Team berufen. Im darauffolgenden Finale gegen die Niners aus Chemnitz setzte es aber eine deutliche Niederlage. Trotzdem sind der Finaleinzug und der damit verbundene zweite Platz ein Riesenerfolg für die jungen Korbjäger.

Pressedienst
Dresden Titans

10.03.19 - 16:00 Uhr
TITANS vs. BSW Sixers @ Margon Arena
17.03.19 - 17:00 Uhr
Herzöge Wolfenbüttel vs. TITANS @ Wolfenbüttel
07.04.19 - 16:00 Uhr
TITANS vs. Herzöge Wolfenbüttel @ Margon Arena
TITANS @ FACEBOOK