Projekt: Auch Mädchen sind beim SNCZ-Projekt am Start

Projekt: Auch Mädchen sind beim SNCZ-Projekt am Start

Im November erfreute sich das von der Europäischen Union geförderte deutsch-tschechischen SNCZ-Projekt „Basketball verbindet die Jugend in der Euroregion Elbe-Labe“ diesmal weiblicher Beteiligung. In einer zweigeteilten Maßnahme trafen die Mädchen-Mannschaften der Sachsenauswahl und des BC Ottendorf-Okrilla mit ihren Altersgenossen aus dem tschechischen Decin und Teplice sowie mit dem Projektpartner SLUNETA Usti nad Labem. Dabei fand eine Maßnahme in Dresden statt, während die andere in Usti ausgetragen wurde.

Zunächst lud am 17. November unser Regionaltrainer Rene Naumann mit seiner Sachsenauswahl des Jahrgangs 2005/06 zum gemeinsamen Training und einem Freundschaftsspiel im neuen „Titans-Campus“ im Gymnasium Dresden-Tolkewitz. Dabei waren gleich acht Mädels aus drei Dresdner Vereinen und drei aus Chemnitz von der Partie. Hinzu kam die Auswahl des Basketball Club Decin. Nach einer Trainingseinheit am Vormittag stand erstmal eine Stärkung zur Mittagspause mit Pizza an. Im Anschluss fand dann noch ein Freundschaftsspiel gegen die tschechischen Freunde statt. Dieses konnten die Mädels aus Dresden/Chemnitz deutlich für sich entscheiden, aber der Erfahrungsaustausch unter den Mädchen kam dabei dennoch nicht zu kurz.

Eine Woche später ging es dann am 25. November für ein paar der jungen Körbjägerinnen in die andere Richtung. Mit dem BC Ottendorf-Okrilla gastierten sie beim SNCZ-Turnier in Usti nad Labem, wo neben den Gastgeberinnen auch eine Auswahl der Jungs des BK Teplice teilnahm. Das Duell der Geschlechter entschieden dabei klar die Mädels für sich. In drei abwechslungsreichen Partien konnten alle zeigen, was sie draufhaben. Dabei konnten sich diesmal jedoch Mädels aus Tschechien durchsetzen, sodass am Ende SLUNETA mit dem goldenen Pokal nach Hause ging. Bei den Gästen aus dem Dresdner Umland tat das der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Sie bedankten sich für die tolle Organisation und die einmal mehr gezeigte deutsch-tschechische Gastfreundschaft.

HINWEIS: Folge unserem Projekt auf www.facebook.com/SnCzBasketball

Hilfe für Noah Berge

Liebe Spieler, Eltern, Förderer, Trainer, Schiedsrichter, Vereinsmitglieder, Fans der Dresden Titans,

wir möchten euch auf diesen Wege über eine sehr sehr bittere und traurige Nachricht informieren. Am Wochenende ereilte uns die Mitteilung, dass Noah Berge einen schweren Verkehrsunfall in Jena hatte. Er hat mit sehr viel Glück überlebt, wird aber noch einen langen Weg vor sich haben um ins Leben zurück zu kommen. Die Ärzte gehen davon aus, dass Noah Hals abwärts gelähmt bleiben wird.

Noah spielte in der vergangenen Saison für uns im Team der Pro-B Mannschaft und hat sich mit seiner lebensfrohen und offenen Art sehr schnell in die Herzen der Titans Familie gespielt.

Nach Absprache mit der Familie und den Nahestehenden möchten wir euch darüber informieren, dass es seit gestern Abend einen Spendenaufruf zur Unterstützung für Noah und seine alleinerziehende Mutti gibt. Anbei findet ihr den Link zur Spendenkampagne bei der man Noah freiwillig unterstützen kann.

Unser Fanclub Forza Blue e.V. wird sich zum nächsten Heimspiel am 14.10.2018 gegen die BASKETS AKADEMIE Weser Ems beteiligen und organisieren einen Spendenaufruf in der Halle. So kommen alle Erlöse der Pfandabgaben, welche den Weg in die TITANS Tonne finden, Noah und seiner Familie zu Gute.

Anbei findet ihr den Link zum Spendenaufruf. 

https://www.gofundme.com/hals-abwarts-gelahmt-helft-noah

Wir sind in dieser schweren Stunde in Gedanken bei Noah, seiner Familie, den Angehörigen und hoffen, dass er diesen Weg so gut es geht meistern wird.

In Gedanken und hoffnungsvoll der Vorstand, Mitarbeiter, Spieler und Fans der Titans Familie.

Änderungen beim Ticketkauf

Wir möchten uns für die langen Wartezeiten und das “Schlangestehen” an der Kasse beim Spiel gegen die ETB Wohnbau Baskets Essen entschuldigen.
Der Verkauf über Sitzplatzreservierungen und die langsame Internetverbindung im Ticketverkauf stießen auf wenig Verständnis.

Dies ändern wir ab sofort!
Ab dem nächsten Spiel (14.10.2018 – 16 Uhr gegen die Baskets Akademie Weser-Ems) wird die FREIE SITZPLATZWAHL wieder eingeführt. Mit dem Hallenbetreiber (dem Stadtsportbund Dresden) arbeiten wir intensiv an einer Lösung des Problems der langsamen Internetverbindung.

Wir hoffen, dass dann wieder mehr Zuschauer den Weg in die Halle finden und diese nicht von der “langen Schlange” an den Kassen abgeschreckt sind.
Wer die Kasse komplett meiden möchte, kann sich seine Tickets direkt bei etix event über folgende Links oder “bei allen bekannten Vorverkaufsstellen” sichern und direkt zum Einlass gehen:

https://bit.ly/2P8YutF (14.10.2018 – 16:00 Uhr)
https://bit.ly/2NifIDi (27.10.2018 – 19:00 Uhr)

Gutscheinflyer (Wert 5,- €) können weiterhin auch im VVK eingelöst werden.
(Bringt einfach das ausgedruckte Ticket (oder das Smartphoneticket) und den Gutscheinflyer mit)

ÄNDERUNG – Öffentliche Testspiele der Dresden Titans

Die TITANS bestreiten ihre öffentlichen Testspiele der Saisonvorbereitung 2018/2019 in Dresden.

Am 18.08.2018 um 16 Uhr (Einlass ab 15 Uhr) trifft das Team von HC Josipovic auf die NINERS aus Chemnitz. Das Spiel findet nicht wie gewohnt in der Margon Arena statt, sondern in der Sporthalle des am 17.08.2018 offiziell einzuweihenden Schulcampus Tolkewitz. Der Eintritt für alle Dauerkarteninhaber ist frei. Kinder bis 12 Jahre zahlen 2,- €, Ermäßigte 3,- € und Erwachsene 4,- €.

 

 

 

 

 

 

Am 02.09.2018 um 16 Uhr (Einlass ab 15 Uhr) treffen die Mannen um Kapitän Janek Schmidkunz auf den Staffel- und Ligakonkurrenten des LOK Bernau. Das Spiel findet, auf Grund technischer Gründe, im Gymnasium Bürgerwiese statt. Auch für dieses Spiel gilt, dass Dauerkarteninhaber und Kinder bis 6 Jahren freien Eintritt genießen.

Kinder 6 bis 12 Jahre zahlen 3,- €, Ermäßigte 4,- € und Erwachsene 5,- €.

SAISONERÖFFNUNG:

VEREINSMITGLIEDER der DRESDEN TITANS erhalten kostenfreien Zutritt.

Brandon Watkins besetzt US-Position

Mit Brandon Watkins haben die Verantwortlichen der Dresden Titans einen guten Bekannten verpflichtet. Der im letzten Jahr für die Dragons Rhöndorf auflaufende Amerikaner zeigte sich gerade beim Spiel der Titans in Rhöndorf in 17 Minuten Spielzeit von seiner besten Seite und war einer der Hauptverantwortlichen (Eff. 18) des Rhöndorfer 91:74 Erfolges über die Dresden Titans.

Der in Decatur (Georgia) geborene Athlet besuchte die University of West Virginia vier Jahre lang, bevor er, nach einem kurzen Abstecher nach Zypern, im Dezember des letzten Jahres zu den Rhöndorfer Dragons kam, bei denen er Kevin Thomas ersetzte.

Mit durchschnittlich 6 Punkten und 6 Rebounds bei nur knapp 17 Minuten Einsatzzeit gehörte 2,07 m große Watkins zu den effektivsten Spielern im Rhöndorfer Kader. Nach der viermonatigen Eingewöhnungszeit in der Pro B und Einsätzen in der eurobasket-Summer League ist Brandon Watkins nun heiß darauf, die Dresdner Fans mit seiner spektakulären Spielweise zu begeistern.

“Brandon wir gemeinsam mit Helge und Karlis unter dem Korb für Ordnung sorgen. Wir haben Brandon auf Grund seiner Athletik, seiner Körpergröße und seiner Reboundstärke verpflichtet. Natürlich spielt es auch eine Rolle, dass Brandon die Liga und Deutschland bereits kennengelernt hat. Dadurch wird er kaum Anpassungszeit brauchen” so Geschäftsführer Jörn Müller.

DREWAG-Sommerferien-Camp ein toller Abschluss

Am Freitagnachmittag ging mit dem DREWAG-Sommerferien-Camp bei den Dresden Titans offiziell die Saison 2017/2018 zu Ende. Zum Abschluss war noch einmal für über 80 Kinder von Dienstag bis Freitag in der Sporthalle der 25. Grundschule am Pohlandplatz schwitzen angesagt. Einmal mehr wurde dabei mit den jungen Nachwuchs-Korbjägern an ihren individuellen Basketball-Skills rund ums Passen, Werfen und Dribbeln gearbeitet.

Nachdem zunächst am Mittwoch die ProB-Spieler der „Titanen“ um Kapitän Janek Schmidkunz, Sebastian Heck und Nils Niendorf den Kindern einen Besuch abgestattet hatten, stand beim großen Camp-Finale am letzten Tag für die Mädchen und Jungs im Alter von 7 bis 14 Jahren auch diesmal wieder der Hindernisparcours im Stile von „Takeshis Castle“ auf dem Programm. Dazu gab es für die Kids vorab wieder ein schickes DREWAG-Camp-Shirt, ehe dann am Nachmittag noch einmal bis zur Siegerehrung in drei Leistungsgruppen gespielt wurde.

Mit Herrn Vodicka, Marketing-Mitarbeiter der DREWAG, wurden im Anschluss an die letzten Wettbewerbe die Teilnehmern, die sich unter der Woche am besten in den verschiedenen Wettbewerben gezeigt haben, ausgezeichnet. Leer ausgegangen ist dabei aber niemand, denn jeder erhielt noch ein Mini-Basketball von der DREWAG und ein Titans-Armbändchen als kleines Erinnerungsstück.

In Summe bleibt wieder ein rundum gelungenes Ferien-Camp stehen, was für viel Spaß und Begeisterung bei den Kindern und Eltern gesorgt hat. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung des kleinen Lenny, dem wir auf diesem Wege gute Genesung wünschen möchten. Ein kleines Titans-Trostpflaster ist für ihn schon gepackt und auf dem Weg. Zudem ihm schickten seine Mitspieler noch ein paar Genesungswünsche per facebook ins Krankenhaus.

Ein großes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle auch noch einmal an die fleißigen Trainer und Betreuer Tom Schulz, Dominik Zemann, Stefanie Kümmel, Matteo Krug, Tobias Ingler, Marvin Gramza und Dainius Pleta aussprechen. Ohne Eure Unterstützung wäre das Camp in diesem Rahmen nicht möglich gewesen.

Wir wünschen allen eine schöne und erholsame Sommerferienzeit und freuen uns schon auf die nächsten Camps mit euch und den Dresden Titans!

HINWEIS: Ab der kommenden Saison 2018/2019 werden die Basketball-Feriencamps der Dresden Titans erweitert. Aufgrund der hohen Nachfrage werden wir in den Herbst- und Winterferien jeweils zwei Camps in beiden Ferienwochen anbieten. So haben noch mehr Kinder fortan die Möglichkeit jeweils von Dienstag bis Freitag teilzunehmen. Und auch in den Sommerferien 2019 wird es zukünftig zwei Wochen geben, an denen das Basketballcamp der Titans stattfinden wird. Die Anmeldung für die Camps ist ab 01.08.18 unter folgendem Link möglich:

https://www.dresden-titans.de/feriencamps/

Schmerzhafter Weggang von Kristijan Nikolic

Nicht der Mai macht alles neu, auch zu einem anderen Zeitpunkt im Jahr kann es zu unvorhergesehenen Veränderungen kommen. So kam Kristijan im Juni auf den Verein zu und teilte uns schmerzlich mit, dass er aus privaten Gründen wieder den Weg nach Wien antreten müsse. Im Leben kommt es manchmal zu persönlichen Herausforderungen, die leider Entscheidungen abverlangen bei denen nicht immer Alternativen zur Wahl stehen.

Kristijan begann seine Arbeit bei den Dresden Titans Mitte August vergangenen Jahres und betreute hauptamtlich das SNCZ-EU-Projekt als Projekt-Koordinator. Dazu war Kristijan für die U16-Jugend-Basketball-Bundesliga-Mannschaft (JBBL), die Landesliga Herren und vielerlei Jugendmannschaften verantwortlich.

Mit dem erstmals erreichten Klassenerhalt in der U16-Bundesliga ist Kristijan maßgeblich an diesem tollen Erfolg mitverantwortlich. Darüberhinaus betreute er mit Unterstützung unsers Headcoaches der Pro B, Nenad Josipovic, die Qualifikation zur U19-Nachwuchs-Basketball-Bundesliga. Nach acht intensiven Wochen Vorbereitung mit den Jungs und dem knappen Ausscheiden in der ersten Runde absolvierte er das letzte Projekt für die Dresden Titans. Vergangene Woche nutzten wir den Saisonabschluss im Kreis der beiden Nachwuchsmannschaften um Kristijan gebührend zu verabschieden.

Wir möchten uns für die sehr gute Nachwuchsarbeit bei uns im Verein bedanken. Die Spieler haben über die Saison einen tollen Entwicklungsverlauf im basketballspezifischen als auch athletischen Bereich genommen. Darüber hinaus hat Kristijan nicht auf die Uhr geschaut und immer mit angepackt, wenn es im Verein von Nöten war. Leider können wir den eingeschlagenen Weg aktuell nicht gemeinsam weitergehen, aber bekanntlich sieht man sich mehrmals im Leben, so dass wir Kristijan immer wieder gern in Dresden begrüßen.

Dank der offenen Kommunikation und dem gegenseitigen Vertrauen, konnten wir uns schon zeitnah nach einem geeignetem Nachfolger umschauen und diesen für die neue Saison verpflichten. Die Mitteilung und Vorstellung des neuen Trainer erfolgt morgen Nachmittag.

Wir wünschen Kristijan für seine private und berufliche Zukunft alles erdenklich Gute, mit bester Gesundheit und mit maximalen Erfolgen bei all seiner Vorhaben.

ProB: Schalke schmeißt Titans in Runde 1 raus

Foto: Ben Gierig

Dresden, 18.03.2018 – Über 1822 Zuschauer waren dem Ruf „Alle in die Halle“ gefolgt und pilgerten am Sonntagnachmittag in die Margon Arena, um Spiel zwei der Achtelfinalserie in der 2. Basketball-Bundesliga ProB zwischen den Dresden Titans und dem FC Schalke 04 zu verfolgen. Aus Dresdner Sicht wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle leider gerecht und machten mit dem 73:70-Sieg ihr Weiterkommen perfekt. In einer packenden Begegnung entschied vor allem das Duell um die Bretter, welches die Gäste mit beeindruckenden 17 Offensivrebounds klar gewannen. Auch die Vorlagen- und Ballverlustraten zeigten Vorteile für die Gelsenkirchener. Für Dresden beginnt nach dem Ausscheiden nun die lange Pause vor der Spielzeit 2018/2019 in Deutschlands dritthöchster Spielklasse.

Aber im letzten Saisonspiel 2017/2018 ließen Anspannung und Tragweite die Partie von Beginn an enorm intensiv werden. Defensiv patrouillierte Dresdens Malick Fall ( 5 Pkt, 6 Reb) die eigene Zone und blockte einige Würfe der Schalker spektakulär. Offensiv waren die Highlights indes eher rar gesät, bis Shawn Gulley (11 Pkt, 6 Reb) die Gäste mit zwei Dreiern in Führung gehen ließ und Titans-Headcoach Nenad Josipovic zur Auszeit zwang. Doch die Gelsenkirchener drückten weiter und konnten das erste Viertel mit einer 22:14-Führung beenden. Zu Beginn des zweiten Durchgangs lieferte dann Bryan Nießen per Dreier direkt Unterstützung von der Bank der Titans. Janek Schmidkunz (24 pkt, 8 Ast) und Helge Baues (11 Pkt, 9 Reb) punkteten zudem wie im Hinspiel zuverlässig für die Gastgeber. Die „Elberiesen“ spielten in dieser Phase teamdienlich, „scorten“ ausgeglichen und verringerten stetig den Rückstand. Schmidkunz‘ aufeinanderfolgende Dreier besorgten sogar die erste Dresdner Führung, ehe Veteran Patrick Carney (21 Pkt) die Weichen zur Halbzeit auf 37:37-Gleichstand stellte.

Der Start aus der Pause verlief dann nach vier schnellen Punkten der Schalke nicht wie gewünscht für die Titans.  Doch Larry Hall (5 Pkt, 5 Reb) und erneut Schmidkunz sorgten mit einem 8:1-Lauf für Entlastung auf Seiten der Gastgeber. Die Gäste konnten sich jedoch auf ihren von der Bank kommenden Kapitän Carney verlassen, der immer wieder eiskalt auch schwierigste Würfe traf. Die „Knappen“ drohten zu enteilen, aber „Titan“ Willie Mangum (9 Pkt) verkürzte vor den finalen 10 Minuten noch auf 54:57. Zum Start des vierten Viertels konnte Schmidkunz in der Folge von „Downtown“ ausgleichen. Dresdens Nummer fünf blieb heiß und zwang Gästetrainer Raphael Wilder nach seinem nächsten Dreier zur Auszeit. Die Partie nahm in den letzten Minuten nochmals an Fahrt auf und es folgte ein Führungswechsel auf den nächsten. Ein schwieriger Dreier in der 37. Minute von Carney wurde postwendend von Marc Nagora beantwortet. In den entscheidenden Schlussmomenten der Partie war den Titans jedoch kein Wurfglück beschieden. Courtney Belger und Carney trafen im Gegenzug. Kurz vor Ultimo hatte Dresden noch die Chance per Dreier in die Verlängerung zu kommen, doch der Versuch von Mangum verfehlte und die Partie endete mit 73:70 für den FC Schalke.

Wilder lobte nach dem Sieg seines Teams die Verteidigungsarbeit seiner Spieler:“ Wir haben viele gute Verteidiger und unsere defensive Identität heute bestätigt. Auch das Rebound-Duell haben wir klar gewonnen.“ Die bessere Arbeit der Gäste am Brett war auch für Josipovic entscheidend: „17 Offensivrebounds sind natürlich spielentscheidend. Die Schalker haben das mit ihrer Erfahrung und ihrem breiten Kader dann gut gemacht und verdient gewonnen.“ Obschon ausgeschieden fand der Kroate in der abschließenden Pressekonferenz noch warme Worte für seine Mannschaft: „Trotz unseres kleinen Kaders und dem Ausfall von Sebastian [Heck] haben wir in den letzten Monaten immer mit Herz gespielt und trainiert. Mein Dank gilt jedem einzelnen Spieler!“

 

Beste Werfer:

 

Dresden:             Schmidkunz (24 Punkte), Baues (11), Mangum (9)

 

Schalke:               Carney (21), Sperber (12), Gulley (11)

 

Pressedienst
Dresden Titans

ProB: Playoffs starten am 10. März

Dresden, 28.02.2018 – Fünf Monate nach dem Saisonstart blicken die Dresden Titans mit einer durchwachsenen Bilanz von 10 Siegen bei 12 Niederlagen auf die Hauptrunde der 2. Basketball-Bundesliga ProB zurück. Auf dem 7. Tabellenplatz gehen die “Elberiesen” als Außerseiter nunmehr in die Playoffs. Ab dem 10. März wartet in der Aufstiegsrunde nunmehr mit dem FC Schalke 04 Basketball der Tabellenzweite der Nordstaffel im Überkreuzduell der 1. Playoff-Runde. 

28468192_1696038957110089_2739571004930967973_n

Wie läuft der Modus?

In den Playoffs treffen die ersten acht Mannschaften der Nord- und Südstaffel im Überkreuzvergleich aufeinander, d.h. Platz 1 Süd spielt gegen Platz 8 Nord usw. Runde für Runde wird im K.O.-System nach dem Modus „Best of 3“ gespielt, wobei das Heimrecht von Spiel zu Spiel wechselt. In einem entscheidenden dritten Spiel genießt immer die Mannschaft mit der besseren Hauptrundenbilanz Heimvorteil. Da die Finalisten als sportliche Aufsteiger in die 2. Bundesliga ProA feststehen, werden im Finale nur zwei Spiele ausgetragen.

Wann starten die Titans in die Playoffs?

Nachdem der Mannschaft von Trainer Nenad Josipovic am 24. Februar ihr letztes Spiel der Hauptrunde bestritten hat, dürfen sich die Spieler auf ein freies Wochenende freuen, ehe  sie am Sonntag, den 10. März, um 19:30 Uhr ihr erstes Playoff-Duell in Gelsenkirchen erwartet.

 

1. Runde (Achtelfinale)

(A)     Sa, 10. März, 19:30 Uhr      1. PLAYOFF-Runde Spiel 1
(H)     So, 18. März   16:00 Uhr     1. PLAYOFF-Runde Spiel 2
(A)     Di,  20. März, 19:30 Uhr      1. PLAYOFF-Runde Spiel 3*

2. Runde (Viertelfinale)

(A)     So, 24. März, 00:00 Uhr     2. PLAYOFF-Runde Spiel 1
(H)     Do, 29. März  00:00 Uhr     2. PLAYOFF-Runde Spiel 2
(A)     Sa, 07. April, 00:00 Uhr     2. PLAYOFF-Runde Spiel 3*

3. Runde (Halbfinale)**

(A)     Sa, 14. April, 00:00 Uhr       3. PLAYOFF-Runde Spiel 1
(H)     So, 22. April 00:00 Uhr       3. PLAYOFF-Runde Spiel 2
(A)     Sa, 28. April, 00:00 Uhr       3. PLAYOFF-Runde Spiel 3*

4. Runde (Finale)

Di, 01. Mai FINALE HINSPIEL
Sa, 05. Mai FINALE RÜCKSPIEL

* nur nötig, wenn es in der Serie nach Siegen 1:1 steht („Best-of-Three“)

** Sollte es in der 3. Runde zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenersten der ProB-Nord kommen, hätte dieser Heimrecht, d.h. die Titans würden nur Spiel 2 zu Hause austragen. Dies würde voraussichtlich am Karfreitag (18.04.) stattfinden.

Die Spieltermine ab Runde 2 stehen noch unter Vorbehalt, da die Belegung der Margon Arena in Abstimmung mit den Playoff-Terminen der Volleyball-Damen des Dresdner SC erfolgt. Terminüberschneidungen sind von den Rahmenspielplänen ausgehend jedoch nicht zu erwarten.

ProA: Mit der Jahreskarte zum SPRING-BREAK-GAME

WebBanner850x300_dauerkarteDresden, 17.09.16 – Es sind nur noch wenige Tage bis zum Saisonstart 2016/17 der Dresden Titans in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Im Vorfeld des 1. Heimspiel am Sonntag, dem 25.09.16, um 16:00 Uhr gegen die Kircheim Knights in der Margon Arena habt ihr noch bis zum kommenden Donnerstag (22.09.16 – 24:00 Uhr) die Möglichkeit, Euch eine Jahreskarte zu sichern.

Jahreskartenbesitzer der Dresden Titans dürfen sich freuen: Sie kommen nicht nur in den Genuss aller Punktspiele in der Margon Arena, sondern sehen ohne zusätzliche Kosten auch das SPRING BREAK GAME gegen die NINERS Chemnitz am 1. April 2017 in der EnergieVerbund Arena.

Dabei besteht ab sofort für Jahreskartenbesitzer auch die Möglichkeit, sich Tickets für das SPRING BREAK GAME im Block 08/09 der EnergieVerbund Arena auf dem Onlineweg zu sichern. Jahreskarteninhaber wählen dazu im reservierten Block einfach ihren Wunschplatz und die Möglichkeit „Dauerkarteninhaber 0,00 Euro“ aus. Parallel dazu können neben den Dauerkartenplätzen auch weitere Tickets in der entsprechenden Kategorie bzw. in anderen Kategorien in einem Kaufvorgang erworben werden. Um die Tauschkarte zu erhalten, dient im Laufe des Kaufvorgangs die Jahreskartennummer als PIN.

HINWEIS: Jahreskarten für die Dresden Titans sind noch bis kommenden Donnerstag (22.09.16) erhältlich. Das Vorkaufsrecht für Jahreskartenbesitzer gilt bis zum 31. Oktober 2016. Anschließend werden die reservierten Plätze für den freien Verkauf freigegeben.

02.12.2018 16:00 Uhr
vs. Vfl SparkassenStars Bochum in der BallsportARENA
16.12.2018 16:00 Uhr
vs. MTV Wolfenbüttel
23.12.2018 16:00 Uhr
vs. BSW Sixers
TITANS @ FACEBOOK