ProA: Mit der Jahreskarte zum SPRING-BREAK-GAME

ProA: Mit der Jahreskarte zum SPRING-BREAK-GAME

WebBanner850x300_dauerkarteDresden, 17.09.16 – Es sind nur noch wenige Tage bis zum Saisonstart 2016/17 der Dresden Titans in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Im Vorfeld des 1. Heimspiel am Sonntag, dem 25.09.16, um 16:00 Uhr gegen die Kircheim Knights in der Margon Arena habt ihr noch bis zum kommenden Donnerstag (22.09.16 – 24:00 Uhr) die Möglichkeit, Euch eine Jahreskarte zu sichern.

Jahreskartenbesitzer der Dresden Titans dürfen sich freuen: Sie kommen nicht nur in den Genuss aller Punktspiele in der Margon Arena, sondern sehen ohne zusätzliche Kosten auch das SPRING BREAK GAME gegen die NINERS Chemnitz am 1. April 2017 in der EnergieVerbund Arena.

Dabei besteht ab sofort für Jahreskartenbesitzer auch die Möglichkeit, sich Tickets für das SPRING BREAK GAME im Block 08/09 der EnergieVerbund Arena auf dem Onlineweg zu sichern. Jahreskarteninhaber wählen dazu im reservierten Block einfach ihren Wunschplatz und die Möglichkeit „Dauerkarteninhaber 0,00 Euro“ aus. Parallel dazu können neben den Dauerkartenplätzen auch weitere Tickets in der entsprechenden Kategorie bzw. in anderen Kategorien in einem Kaufvorgang erworben werden. Um die Tauschkarte zu erhalten, dient im Laufe des Kaufvorgangs die Jahreskartennummer als PIN.

HINWEIS: Jahreskarten für die Dresden Titans sind noch bis kommenden Donnerstag (22.09.16) erhältlich. Das Vorkaufsrecht für Jahreskartenbesitzer gilt bis zum 31. Oktober 2016. Anschließend werden die reservierten Plätze für den freien Verkauf freigegeben.

Pro A: Titans planen Mega-Event

Weiterer Höhepunkt für die Dresdner Sportfans: Die Dresden Titans verlassen zum Hauptrundenfinale gegen die Chemnitz NINERS am Samstag, 1. April die angestammte Margon-Arena für ein Event Game in der Energie-Verbund Arena.

WebBanner850x300

Dresden, 13.09.2016 – Neben dem Aufeinandertreffen der beiden ProA-Teams dürfen sich die Zuschauer im Rahmen des SPRING BREAK GAME 2017 auf einen bunten Event-Tag vor und in der Dresdner Eishalle freuen. Der Ticketvorverkauf ist über die Online-Plattform etix bereits angelaufen. Karten gibt es ab 15 Euro ebenso an allen bekannten Vorverkaufsstellen. In den Dauerkarten der Dresden Titans ist das Spiel inkludiert.

Titans-Geschäftsführer Peter Krautwald: “Wir haben die Idee eines Event-Games schon länger in unseren Köpfen. In den letzten Monaten sind wir dann mit der Planung ins Detail gegangen und haben uns auch die Expertise der WINTER DERBY-Organisatoren mit ins Boot geholt. Die Basis ist geschaffen. Jetzt geht es um die konkrete Ausgestaltung. Es freut uns, dass wir mit dem Freiberger Brauhaus bereits einen ersten zusätzlichen Partner von unserem Projekt begeistern konnten. ”

NINERS-Präsident Martin Schuster: “Wir sind glücklich, Teil dieses Events sein zu können. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass solche Spiele einfach beste Werbung für unseren Sport sind. Es ist ein gutes Zeichen, dass ein weiterer Standort den Mut für ein Event Game aufbringt.”

Titans-Kapitän Walter Simon: “Ohne Frage: Solche Spiele vergisst man nicht mehr. Umso schöner ist es, dass wir unseren Fans ein solches Highlight bieten können. Die Vorfreude ist schon jetzt groß und die Motivation wird uns über die Saison begleiten.”

Alle Informationen zum Event finden Sie unter www.spring-break-game.de.

Game_WebBox425x150_Tickets

ProA: Internes Testspiel lockt 600 Zuschauer an

Gelungener Test auf neuen Parkettboden

Trotz der Absage aus Chemnitz haben die Titans am heutigen Sonntag vor gut 600 Zuschauern einen erfolgreichen Test absolviert. Dabei teilte das Trainergespann die “Titanen” in zwei schlagkräftige Gruppen ein, in der sich am Ende “Team Steven Clauss” knapp mit 121:113 gegen “Team Dainius Pleta” durchsetzen konnte.

Helge dunk“Ich bin absolut begeistert, dass trotz allen Umständen so viele Fans in die Margon Arena gekommen sind. Vielen, vielen Dank dafür”, freute sich Head-Coach Clauss sichtlich nach der Partie. “Wichtig war heute, dass wir uns ordentlich bewegen und einfach Spaß am Basketball haben. Wir finden unseren Rhythmus von Spiel zu Spiel und gehen voll motiviert in die letzten beiden Testspiele”, so Clauss weiter.

Auch der neue Parkettboden wurde am heutigen Sonntag in vier Vierteln erfolgreich getestet. Bereits gestern wurde den ganzen Tag am neuen Belag geschraubt; am Abend trainierte das Team erstmals auf dem Boden.

Egon ehrt MVP

 

ACHTUNG: Testspielabsage gegen Niners

+++Absage Testspiel gegen NINERS Chemnitz+++

Liebe Titans-Fans, das Parkett liegt, doch leider müssen wir Euch informieren, dass unsere Gäste aus Chemnitz gestern Mittag kurzfristig das geplante Testspiel in der Margon Arena aus krankheitsbedingten Gründen abgesagt haben.

Nachdem sich in den vergangenen Tagen mehr als die Hälfte der Chemnitzer Spieler in verschiedenen Testspielen verletzt haben, bekommt unser Gegner für den heutigen Tag leider keine spielfähige Mannschaft zusammen. Alle Versuche, im Laufe des gestrigen Tages noch einen Ersatzgegner zu finden, blieben leider vergeblich. Obgleich diese Nachricht für uns wie für Euch sehr enttäuschend ist, möchten wir dennoch gemeinsam die Saison 2016/2017 heute eröffnen. Daher werden wir ab 16:00 Uhr ein Trainingsspiel mit Spielern der 1. und 2. Mannschaft in der Margon Arena durchführen, zu welchem der EINTRITT FREI sein wird.

Bezüglich den Formalien einer Rückerstattung des gezahlten Eintritts bzw. einer Entschädigung für das entfallene Spiel werden wir Euch in den nächsten noch einmal informieren. Bis dahin hoffen wir Euch dennoch heute alle in der Margon Arena begrüßen zu können, auch wenn wir uns alle ein richtiges Spiel gewünscht hätten. Den verletzten Chemnitzern wünschen wir auf diesem Weg natürliche eine schnelle Genesung!

Vielen Dank für euer Verständnis!
Eure Titans

14289820_1149605418420115_7776554358721492438_o

ProA: Neuer Parkettboden wird eingeweiht

Dresden Titans empfangen am kommenden Sonntag (Tipp-Off 16:00 Uhr) ProA-Konkurrent Niners Chemnitz zum Vorbereitungsspiel in der Margon Arena

Dresden_Titans_Teambild_09-2016-1030x687.jpegDresden, 07.09.2016 – Zwei Wochen vor dem offiziellen Saisonstart in der 2. Basketball-Bundesliga ProA empfangen die Dresden Titans am kommenden Sonntag, um 16:00 Uhr die Niners Chemnitz zum Vorbereitungsspiel. Dabei werden sich Dresdens Korbjäger erstmals auch den eigenen Fans in der Margon Arena präsentieren. Zudem wird der neue Parkettboden eingeweiht.

„Das Ambiente in der Margon Arena wird im Vergleich zur vergangenen Saison noch einmal getoppt“, freut sich Head-Coach Steven Clauss auf den neuen Bodenbelag für seine Schützlinge. Auch sportlich zeigt sich der Basketball-Lehrer zufrieden, gelang seiner Mannschaft am vergangenen Wochenende der Turniersieg in Coburg. Gerade der 84:74-Erfolg gegen ProA-Konkurrent Crailsheim Merlins lässt den Trainer positiv stimmen: „Trotz einiger Ausfälle konnten wir gerade in der ersten Hälfte unser Potential abrufen. Die Jungs haben losgelegt wie die Feuerwehr. Unser Fastbreak-Spiel hat gut funktioniert, die Trefferquote von außen und unterm Korb war ordentlich. Ich freue mich, dass sich das Team mit dem Turniersieg für eine anstrengende Vorbereitung belohnt hat.“

Während der Pre-Season mussten die Elberiesen Niederlagen gegen die Oettinger Rockets (81:96), Chemnitz (86:96) und Rostock (64:74) einstecken; gegen die Nationalmannschaft von Luxemburg (90:80) sowie beim Turnier in Coburg gingen die „Titanen“ als Sieger vom Parkett. Nun kommt es am Sonntag zu einem weiteren Match gegen den langjährigen Zweitligisten aus Chemnitz. „Chemnitz hat vor allem sehr solide deutsche Spieler verpflichtet und mit US-Boy Joseph Lawson einen interessanten Forward aus Gotha dazu gewonnen. Durch ihre Erfahrung in der ProA bleiben die Niners für alle sächsischen Teams die Herausforderung schlechthin. Ich denke wir haben dennoch gute Karten und freuen uns auf den Test am Sonntag“, so Titans-Geschäftsführer Peter Krautwald.

Hinweis: Tickets zum Pre-Season-Match gegen die Niners Chemnitz sind unter www.etix.com sowie an der Abendkasse erhältlich. Für Inhaber einer Jahreskarte ist das Spiel inklusive. Einlass in die Margon Arena ist eine Stunde vor Tipp-Off um 15:00 Uhr.

ProA: Titans testen auf internationaler Bühne

Dresden Titans treten am morgigen Freitag gegen die Nationalmannschaft von Luxemburg an | Testspiel hat karitativen Hintergrund

Logo-Basketball-AIDDresden, 25.08.2016 – Gerade noch im Trainingslager geschwitzt, machen sich die Dresden Titans schon auf den Weg zum nächsten Testspiel. Am morgigen Freitag werden Dresdens Korbjäger bei der Nationalmannschaft von Luxemburg antreten. Direkt vom Trainingslager Rabenberg wird das Team von Head-Coach Steven Clauss die Reise ins über 600 Kilometer entfernte Nachbarland antreten. Hintergrund für den Test ist die BASKETBALL AID International Tour.

Der im Jahr 2007 gegründete Verein BASKETBALL AID e.V. hat sich der Unterstützung von krebskranken Kindern und der Forschung gegen Krebs verschrieben. Seitdem unterstützen viele ehemalige und aktive Spieler sowie Trainer die Organisation. BASKETBALL AID hat es sich zum Ziel gemacht, Kinder-Krebsstationen und Fördervereine zu unterstützen sowie den Basketballsport in Deutschland aktiv zu fördern. Eigentlich sollte das College-Team der Northeastern University (Northeastern Huskies) im Zuge der diesjährigen Tour antreten, doch nach deren Absage mussten die Vereins-Verantwortlichen ihr Netzwerk aktivieren. Innerhalb kürzester Zeit wurde das Tour-Programm auf das Ziel ausgerichtet, an jedem ursprünglich geplanten Standort einen Alternativgegner spielen zu lassen. Mit Erfolg: Neben der Nationalmannschaft von Luxemburg sind eine Vielzahl von deutschen Erst- und Zweitligisten an Bord. So klingelte auch das Telefon von Titans-Cheftrainer Steven Clauss: „Die Anfrage von meinem Trainerkollegen Hans Beth erreichte mich vor wenigen Wochen. Eigentlich waren bereits alle Testspieltermine fix, jedoch haben wir nach interner Absprache nicht lang gezögert mit unserer Zusage. Wir unterstützen natürlich gern den Grundgedanken dieser Veranstaltung und freuen uns auf einen interessanten Testspielgegner.“

Nach der Testspielniederlage in Chemnitz (86:96) eröffnet sich für das Trainerteam eine weitere Möglichkeit, die Stellschrauben im Team festzuziehen. „Gegen die Niners haben wir defensiv schon so agiert, wie ich mir das vorstelle. Dennoch war gerade offensiv noch viel Spielraum; die vielen Ballverluste und die eher schwache Freiwurfquote führe ich aber letztlich auf die hohe Belastung vom Trainingslager zurück, indem alle Spieler ordentlich gearbeitet haben. Das Zusammenspiel wird von Tag zu Tag besser“, so Clauss zum aktuellen Stand der Vorbereitung.

Die „Titanen“ werden bereits am heutigen Donnerstag in Luxemburg eintreffen; für Freitagmorgen ist eine weitere Trainingseinheit angesetzt. Gespielt wird um 19:30 Uhr im „Coque Luxemburg“. Alle Einnahmen kommen der gemeinnützigen Organisation von BASKETBALL AID e.V. zu Gute. Weitere Informationen zum Tour-Programm gibt es unter www.basketball-aid.de.

ProA: Walter Simon neuer Kapitän

Forward Walter Simon wird als Kapitän in die neue Spielzeit gehen | Trainer hat seinen Wunschkader beisammen | Parkettboden vor der Lieferung nach Dresden

DSC_1359Dresden, 12.08.2016 – Titans-Cheftrainer Steven Clauss hat während der gestrigen Pressekonferenz seinen neuen Kapitän für die kommende Saison in der 2. Basketball-Bundesliga ProA ernannt. Auf die Frage, ob Clauss nach dem Abgang von Philipp Lieser bereits einen neuen Kapitän ernannt hat, antwortete der Head-Coach mit einem Grinsen: „Im Kopf habe ich die Entscheidung schon längst gefällt. Walter Simon erfüllt für mich alle Kriterien für das Amt, als gebürtiger Dresdner ist das zudem noch eine ganz tolle Geschichte für den Verein.“

Flügelspieler Simon, der ebenfalls an der Presserunde teilnahm, zeigte sich überrascht aber auch glücklich: „Damit hätte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet, aber es ehrt mich, dass der Trainer mir dieses Vertrauen schenkt. Wichtig wird es sein, dass wir den Teamspirit der letzten Saison wieder erzeugen. Es wird auch meine Aufgabe sein, die neuen Spieler bei uns so schnell wie möglich zu integrieren“, so der 27-Jährige. Einer der neuen Spieler saß am Donnerstag ebenfalls in der Runde: Jusuf El Domiaty. Für den Combo Guard geht es nach 89 Bundesliga-Einsätzen erstmals zurück in die ProA. „Ich kenne die Liga schon ein wenig aus Cuxhaven und kann ungefähr einschätzen, was auf uns zukommt. Wir sind meiner Ansicht nach gut gerüstet und können auch als Aufsteiger gleich für Unruhe stiften“, gibt sich der 25-Jährige sofort kämpferisch und betont, dass er vom Spielsystem der Titans angetan ist. „Einige werden sicherlich Probleme mit der schnellen und aggressiven Spielweise von uns bekommen. Das System von Dresden passt sehr gut zu mir. Wir wollen den offensiven Spielstil der Vorsaison auch in der ProA zeigen und den Gegner frühzeitig unter Druck setzen.“

Cheftrainer Steven Clauss konnte diese Aussage bestätigen und bekräftigte noch einmal seine Zufriedenheit mit dem aktuellen Kader: „Ich habe alle Spieler bekommen, die ich im Team haben wollte. Natürlich ist das als Aufsteiger nicht immer so einfach, haben andere Mannschaften einen viel höheren Etat. Doch uns ist eine gute Mischung aus hungrigen, talentierten und erfahrenen Spielern gelungen.“ Während der Trainer einen kurzen Einblick in die Vorbereitung geben konnte, stand auch die Beschaffung des Parkettbodens auf dem Programm. Mit dem Kauf eines mobilen Parketts, welches vor jedem Heimspiel installiert werden muss, konnte eine gute Lösung gefunden werden. Damit ist zwar ein Mehraufwand zu den Partien in der Margon Arena verbunden, jedoch auch Teil der Professionalisierung. Die vorhandenen Korbanlagen in der Halle dürfen darüber hinaus auch in der 2. Basketball-Bundesliga ProA eingesetzt werden.

ProA: Die heiße Phase beginnt

Dresden Titans starten am kommenden Montag in die Vorbereitung | Heimspiel-Generalprobe am 11. September gegen Chemnitz in der Margon Arena

Logo_Titans_4cDresden, 05.08.2016 – Die Dresden Titans starten am kommenden Montag (08. August) in die Vorbereitung für die 2. Basketball-Bundesliga ProA. Nachdem bereits alle medizinischen Untersuchungen der Spieler erfolgreich abgeschlossen sind, wird die Mannschaft nächste Woche erstmals gemeinsam in der Margon Arena trainieren. In der Vorbereitung auf die Spielzeit 2016/2017 ist ein 5-tägiges Trainingslager im Sportpark Rabenberg geplant. Zudem werden Dresdens Basketballer neben einem Turnier in Coburg sechs weitere Testspiele absolvieren.

Den ersten Test wird es dabei am 17. August gegen die Oettinger Rockets geben. Knapp eine Woche später treten die Elberiesen im Rahmen des Trainingslagers, welches vom 21.-25. August in Breitenbrunn stattfindet, gegen ProA-Konkurrent NINERS Chemnitz an. Beide Partien finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Einen weiteren nicht-öffentlichen Test wird es am 29. August geben. In Berlin treffen Dresdens Korbjäger auf den letztjährigen Gegner im Playoff-Viertelfinale, die Rostock Seawolves. Bei einem zweitägigen Turnier in Coburg (03.-04. September) treffen Walter Simon und Co. auf den Ligakonkurrenten Crailsheim Merlins sowie die beiden Regionalligisten BBC Coburg und TV Langen.

Am 11. September laden die Dresden Titans zur Saisoneröffnung in die Margon Arena. Beim Testspiel gegen die NINERS Chemnitz präsentieren sich die „Titanen“ nicht nur den eigenen Fans, auch der neue Parkettboden wird feierlich eingeweiht. Drei Tage später testen die Titans beim ProB-Team Bernau ehe am 18. September der Härtetest beim Bundesligisten Basketball Löwen Braunschweig ansteht. „Ich denke, wir haben ein ordentliches Vorbereitungsprogramm zu absolvieren. Gerade gegen die beiden ProA-Konkurrenten Chemnitz und Crailsheim können wir sehen, wo die Mannschaft steht und dementsprechend an den Stellschrauben für den Hauptrundenauftakt drehen“, erklärt Titans-Geschäftsführer Peter Krautwald die Auswahl der Testspielgegner und fügt an: „Uns war es wie schon im letzten Jahr sehr wichtig, ein Trainingslager zu organisieren um neue Reize zu setzen. Die Voraussetzungen im Sportpark Rabenberg sind für uns optimal. Letztendlich dienst so eine Maßnahme auch immer dem Teambuilding.“

Alle Termine im Überblick:

·17.8. Testspiel gegen Oettinger Rockets (nicht-öffentlich)

·21.-25.8. Trainingslager

·23.8. Testspiel gegen Niners Chemnitz (nicht-öffentlich)

·29.8. Testspiel gegen Rostock Seawolves (nicht-öffentlich)

·3./4.9. ComWer-Cup in Coburg (gegen Coburg, Langen und Crailsheim)

·11.9. Saisoneröffnung gegen Niners Chemnitz (öffentlich, Margon Arena)

·14.9. Testspiel gegen Bernau

·18.9. Testspiel gegen Basketball Löwen Braunschweig

ProA: David Sturner komplettiert den Titans-Kader

US-Center David Sturner bleibt ein weiteres Jahr bei den Elberiesen | Cliff Goncalo und Bryan Nießen bleiben im Anschlusskader

David Sturner vs KarlsruheDresden, 28.07.2016 – Die Dresden Titans vervollständigen mit dem US-Amerikaner David Robert Sturner den Kader für die Saison 2016/2017 in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Der Center reist als frischgebackener Ehemann zurück nach Dresden und komplettiert zum Trainingsauftakt am 08. August die die Mannschaft der „Titanen“. Somit starten die Elberiesen mit einem 11-köpfigen Kader in die Premierensaison. Dazu zählen neben sechs Spielern aus der Vorsaison fünf Neuzugänge.

„Ich freue mich riesig auf ein weiteres Jahr mit den Titans. Als ich nach Deutschland gekommen bin, kannte ich Dresden nicht wirklich. Ich bin damals von allen herzlich aufgenommen worden und kann nun behaupten, dass ich mich hier sehr wohl fühle. Nach dem Aufstieg will ich an meine sportlichen Leistungen in den Playoffs anknüpfen und dem Team so gut es geht helfen. Ich freue mich auf neue Gesichter und die Herausforderung in der ProA“, so Sturner, der am vergangenen Wochenende seine Verlobte Sydney in Kalifornien geheiratet hat.

Der Center wurde zur vergangenen Saison 2015/2016 aus der australischen zweiten Liga (West Adelaid Bearcats) verpflichtetet. Zuvor war der 26-Jährige an der Oregon State University tätig. „In den Playoffs konnte David sein ganzes Potential abrufen. Wir hoffen, er kann es nun auch von Beginn an in der Hauptrunde zeigen. David ist ein vorbildlicher Teamplayer und gibt uns mit seiner Flexibilität die Möglichkeit, auf weitere Spielsysteme zurückzugreifen“, kommentiert Titans-Coach Steven Clauss die Vertragsverlängerung vom US-Boy. In der abgelaufenen Spielzeit gelangen dem 2,05 Meter großen Center-Spieler bei 21 Hauptrunden-Einsätzen 12,1 Punkte sowie 6,7 Rebounds; in den Playoffs waren es in sechs Spielen sogar durchschnittlich 16,7 Punkte sowie 8,3 Rebounds.

Unterdessen werden die beiden Back-Up-Spieler Cliff Goncalo und Bryan Nießen in der zweiten Mannschaft auf Korbjagd gehen. Um nach Möglichkeit auf Verletzungen während der Saison zu reagieren, werden beide Spieler zusammen mit dem ProA-Kader trainieren. Guard Goncalo wechselte zur Saison 2012/2013 aus Chemnitz zu den Elberiesen und schaffte es zur abgelaufenen Saison auf 25 Kurzeinsätze (2,6 Punkte). Aufbauspieler Bryan Nießen, im Sommer 2013 von Jena nach Elbflorenz gewechselt, stand sogar zweimal mehr auf dem Parkett (1,1 Pkt.).

Kompletter ProA-Kader 2016/2017

  • ·Walter Simon
  • ·Randal Holt
  • ·Sebastian Heck
  • ·Max von der Wippel
  • ·R.J. Price
  • ·Daniel Krause
  • ·Marc Nagora
  • ·Helge Baues
  • ·Jervon Pressley
  • ·Jusuf El Domiaty
  • ·David Sturner

ProA: Titans verpflichten Jusuf El-Domiaty

Dresden Titans verstärken sich mit Combo Guard Jusuf El Domiaty | Ehemaliger Junioren-Nationalspieler absolvierte bereits 89 Bundesliga-Partien für die Eisbären Bremerhaven

Jusuf El Domiaty_TitansDresden, 21.07.2016 – Die Dresden Titans haben ein weiteres Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Ab der kommenden Saison 2016/2017 in der 2. Basketball-Bundesliga ProA wird Guard Jusuf El Domiaty für die Elberiesen auf Korbjagd gehen. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler kann bereits 89 Einsätze in der Bundesliga vorweisen. Zuletzt agierte der 25-Jährige bei den Eisbären Bremerhaven in der BEKO Basketball-Bundesliga.

Allerdings absolvierte der 1,88 Meter große Guard 2015/2016 nur drei Saisonspiele für Bremerhaven, da er aufgrund von Verletzungssorgen bei den Norddeutschen nur einen Kurzvertrag erhalten hatte. In Dresden sucht El Domiaty nun eine neue Herausforderung: „Jusuf war in den vergangenen Jahren ein guter Rotationsspieler in der Bundesliga, zum absoluten Stammspieler hat es aber nicht gereicht. Dass nun ein Umdenken bei ihm stattgefunden hat, spielt uns in die Karten. Er besitzt für die ProA Stammspielerqualitäten und kann sich dementsprechend bei uns fest spielen. Wir sind sehr zufrieden und freuen uns auf einen tollen Spieler in unseren Reihen“, kommentiert Titans-Coach Steven Clauss die Verpflichtung.

Der Guard wurde in der Jugendabteilung der SG Braunschweig ausgebildet und spielte bereits ab 2006 mit einer Doppellizenz in der ProB. Nach der Teilnahme an der U18-Europameisterschaft mit dem deutschen Nationalteam agierte El Domiaty überwiegend für die SUM Baskets Braunschweig in der ProB. Erste Bundesliga-Erfahrungen sammelte der gebürtige Niedersachse mit den New Yorker Phantoms. Zum Spieljahr 2011/2012 nahm der deutsche Guard einen Tapetenwechsel vor und schloss sich Erstligist Bremerhaven an. Die Eisbären gaben den Junioren-Nationalspieler zunächst an den Kooperationspartner Cuxhaven BasCats ab – mit Erfolg. Nach seiner ersten ProA-Saison wurde der 25-Jährige unter anderem zum „Youngstar des Jahres“ gewählt. In der darauffolgenden Spielzeit 2012/2013 wurde der variable Guard fest in den Bundesliga-Kader der Eisbären integriert. In der Saison 2014/2015 stand Dresdens Neuzugang 27-mal auf dem Parkett; er erzielte dabei rund 3,3 Punkte sowie 0,6 Assists pro Partie.

Coach Steven Clauss sieht im deutschen Guard, der sich in den letzten Monaten beim ProB-Team MTV Wolfenbüttel fit gehalten hat, die perfekte Ergänzung zum aktuellen Kader: „Er hat die Jugendabteilungen im Deutschen Basketball Bund passiert und bringt eine Menge an Erfahrung aus der Bundesliga mit. Er ist ein guter Schütze, der sowohl als Shooting Guard, aber auch als Point Guard agieren kann. Mit 25 Jahren ist er in unserem Team schon ein etwas älterer Spieler, der mit seinem Niveau auch zum Kopf einer jungen Mannschaft werden kann.“

Vorläufiger Kader 2016/2017

Walter Simon (F)
Randal Holt (G)
Sebastian Heck (F)
Max von der Wippel (C)
R.J. Price (G)
Daniel Krause (G)
Marc Nagora (F)
Helge Baues (F/C)
Jevon Pressley (C)
Jusuf El Domiaty (G)

10.03.18 - 19:30 Uhr
Spiel 1: Titans at Schalke 04
(Halle Mühlbachstraße)
18.03.18 - 16:00 Uhr
Spiel 2: Titans vs. Schalke 04
(Margon Arena)
20.03.18 - 20:00 Uhr
Spiel 3: Titans at Schalke 04
(Halle Mühlbachstraße)
TITANS @ FACEBOOK