Digitales Trainertreffen über die SNCZ-Grenzen

Digitales Trainertreffen über die SNCZ-Grenzen

Dresden, 24.02.2021 – Obgleich die Grenzen zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik jüngst wegen der anhaltenden Corona-Pandemie geschlossen werden mussten, freuen sich die Basketballklubs der Dresden Titans, SLUNETA Usti nad Laben, des BC Ottendorf-Okrilla und auch von Slajoj Litomerice über eine erfolgreiche Auftaktveranstaltung für Ihre Nachwuchstrainer, die sich am vergangenen Montagabend erstmal zu einem grenzübergreifenden Online Meeting trafen. Dabei stellten die vier Partner ihr digitales Umsetzungskonzept für das von der Europäischen Union geförderte SNCZ-Projekt 2020-2022 „BASKET4ALL – Wenn Nachbarn voneinander lernen“ vor.

Ein zentraler Punkt der seit Oktober laufenden deutsch-tschechischen Kooperation liegt in der Aus- und Fortbildung von jungen Trainern, die sich mit erfahreneren Kollegen auf Sachsen und Tschechien regelmäßig treffen sollen. „Ursprünglich hatten wir geplant, dass sich unsere Trainer quartalsweise in Sachsen bzw. Tschechien zu einem persönlichen Austausch treffen“, erklärt Projekt Manager Gert Küchler. „Da sich jedoch seit November abgezeichnet hat, dass solche Meetings in der aktuellen Lage nicht möglich sein werden, haben wir über den Jahreswechsel unser Konzept überarbeitet und eine digitale Variante unseres geplanten deutsch-tschechischen Trainer-Austauschs entworfen. “

Etwa 30 Übungsleiter aus Sachsen und 20 Trainer aus Tschechien folgten am Montagabend dem Aufruf zu einem 90-minütigen Zoom-Call. Mit dabei waren auch einige Gasthörder des Universitätssportklub oder der Bezirksauswahlmannschaften Dresdens sowie der Vereine aus Decin und Teplice, die ebenfalls an dem Projekt teilnehmen möchten. So ist nunmehr angedacht, dass sie die Trainer sich künftig nicht persönlich, sondern online einmal im Monat treffen und dabei zu verschiedenen Themen austauschen. Von Organisationsstrukturen über Kommunikation Strategien bis hin klassischen Trainingsinhalten und der Persönlichkeitsentwicklung junger Athleten wird möglichst viel thematisiert.

„Angedacht ist, dass wir nunmehr die Trainer auf möglich kleine Gruppen von max. 8 Personen aufteilen, die dann von jeweils einem deutschen und einem tschechischen Mentor betreut und moderiert werden“, erklärt Küchler einige Einblicke. Dabei sollen die Teilnehmer bei den monatlichen Treffen in kurzen Referaten möglichst praktische Themen vorstellen, wo dann im Nachgang in der Gruppe über Gemeinsamkeiten und Unterschiede diskutiert wird. „Zum Beispiel sollen uns Trainer aus Usti und Litomerice erläutern, wie Sie ihre Feriencamps organisieren oder welche Schwerpunkte sie beim Training des Dreipunktewurf in welchen Altersklassen legen. Denn uns ist aufgefallen, dass in den Jugendmannschaften oftmals die tschechischen Kinder mehr werden und so auch mehr treffen als unsere Kids“, erklärt Küchler. „Die deutsche Seite wird bspw. dagegen ihre Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten vorstellen, die in Tschechien nicht so intensiv ausgebaut ist.“

HINWEIS: Start der regelmäßigen Online Meetings für Coaches ist im März. Wer noch Interesse hat, kann sich gern via E-Mail an sncz@dresden-titans.de noch anmelden.

Stimmt für uns! Gewinnt für uns!

Die Ostsächsische Sparkasse Dresden hat in den Bereichen Kultur, Sport und Soziales die Vereine des Jahres ausloben lassen. An dieser Stelle herzlichste Glückwünsche an die Preisträger 2020!

Wir können aber auch noch “abräumen”! Und dafür brauchen wir die Unterstützung aller Fans der Dresden Titans. Denn der Publikumspreis wird via Online-Abstimmung ermittelt. Noch bis zum 7.März 2021 könnt ihr eure Stimme abgeben und unserem Verein bis zu 3000€ Preisgeld sichern, die wir für unsere Nachwuchsarbeit natürlich immer gut gebrauchen können;)

Also stimmt einfach unter folgendem Link ab:

https://www.vereindesjahres.de/neuigkeiten/aktuell-teilnehmende-vereine/

Kleiner Hinweis: Die Vereine sind zufällig angeordnet. Über die Suchfunktion (Windows: STRG+F, Mac: CMD+F) findet ihr die Dresden Titans aber schnell. Dann müsst ihr eine gültige Emailadresse angeben und zum Abschluss noch den Bestätigungslink in eurem Postfach aktivieren, damit eure Stimme wirklich zählt.

Vielen Dank für euren Support!

© P. Cherubim

Dresden Titans in DBB Top 100!

15.01.2021 – Der DBB veröffentlichte heute seine jährliches Ranking der größten Basketballvereine der Republik. Und als einziger Verein Sachsens haben es die Dresden Titans wieder unter die Top 100 geschafft. Im Vergleich zum Vorjahr konnten sogar trotz Corona 12 zusätzliche Teilnehmerausweise für den Spielbetrieb beantragt werden, was einen Sprung von 265 auf 287 Spielberechtigte bedeutet. Damit verbesserten sich die “Titanen” von Platz 82 auf Platz 60 im gesamtdeutschen Ranking!

© P. Cherubim

Titans-Geschäftsführer Rico Gottwald: “Es macht uns natürlich schon stolz, dass wir als einziger Verein in Sachsen in diesem Ranking vertreten sind und auch in schwierigen Zeiten noch neue Kinder zum Basketballspielen bewegen konnten. Das spricht für die gute Arbeit im Programm und ist Ausdruck unserer wachsenden Professionalität auf Vereinsseite. Diesen Weg wollen wir weiter beschreiten und beständig das Ranking nach oben klettern!”

Auch die absolute Mitgliederzahl der Titans stieg im Vergleich zum Vorjahr auf nunmehr 406 an. Spitzenreiter ist übrigens Alba Berlin mit beeindruckenden 1314 Teilnehmerausweisen. Das komplette Ranking findet auf der Seite des DBB.

Pressedienst
Dresden Titans

Dresden Titans wünschen schöne Feiertage!

Der Dresden Titans Basketball Club wünscht frohe Weihnachten, angenehme Festtage und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Mitgliedern, bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, bei den Trainern, den Mitarbeitern in der Geschäftsstelle, bei unseren Partnern, Sponsoren, Förderinnen und Förderern, bei den Profi- und Freizeitathleten sowie dem Forza Blue e.V. in aller Form bedanken!

2020 war und ist ein herausforderndes Jahr gewesen. Wir haben viel Positives bewirkt und brauchen uns sportlich wie organisatorisch nicht verstecken. Wir sind noch mehr zusammengewachsen und gemeinsam werden wir auch 2021 wieder angreifen und als Dresden Titans für Furore sorgen!!

Titans-Geschäftsführer Rico Gottwald

Online-Mitgliederversammlung am 22.12.2020

Liebe Mitglieder des Dresden Titans e.V.,

nachdem die für den 07.12.2020 (heute) anberaumte Mitgliederversammlung leider aufgrund einer zu geringen Zahl an Teilnehmern und der damit fehlenden Beschlussfähigkeit abgesagt werden musste, hat der Vorstand direkt entschieden, die Mitgliederversammlung unmittelbar neu zu terminieren, damit wir die Sitzung noch wie geplant im Jahr 2020 abhalten können.

Daher möchten wir Euch noch einmal recht herzlich zur Online-Mitgliederversammlung am Dienstag, dem 22.12.2020, um 18:30 Uhr, einladen, um über die Entwicklung des Vereins sowie das abgelaufene Geschäftsjahr 2019/2020 zu informieren.

Vorab bitten wir jedes Mitglied, das an der Mitgliederversammlung teilnehmen möchte, sich spätestens bis zum 22.12.2020 um 12:00 Uhr über den folgenden Link auf unserer Website anzumelden:

https://www.dresden-titans.de/events/online-mitgliederversammlung-22-12-2020/

Anschließend erhaltet ihr zunächst eine Anmeldungsbestätigung via E-Mail und danach dann am Tag der Veranstaltung (22.12.2020) bis 18:00 Uhr eine weitere E-Mail mit einem Link inkl. einem individuellen Einladungscode zur Online-Plattform „Zoom“, über welche wir die Mitgliederversammlung dann auf digitalem Weg durchführen werden.

In unserer Einladung (siehe E-Mail vom 07.12.2020 um 20:07 Uhr) findet ihr die vorläufige Tagesordnung, welche um einem TOP ergänzt wurde, da uns der Antrag eines Mitglieds erreicht hat, die Wahl des Ehrenrats gemäß §13 der geltenden Satzung zu organisieren. Zusätzliche Anträge zur Tagesordnung sowie Bekundungen zur Kandidatur für den Ehrenrat können bis Dienstag, den 15.12.2020, um 12:00 Uhr postalisch an die Geschäftsstelle des Dresden Titans e.V. (Breitscheidstraße 40, 01237 Dresden) oder per E-Mail an vorstand@dresden-titans.de eingereicht werden.

Neben der o.g. „Wahl des Ehrenrats“ stehen bisher keine weiteren Besonderheiten auf der Tagesordnung. Nach der üblichen Erläuterung des Jahresabschluss 2019/2020 durch unseren Schatzmeister ist eine Entlastung des Vorstands für das alte Geschäftsjahr ebenso angedacht wie der Beschluss des Wirtschaftsplans für die Saison 2020/2021. Darüber hinaus möchten wir Euch selbstverständlich einen Überblick zur bisherigen und weiteren Verfahrensweise mit der Corona-Pandemie im Zuge des Vereinsbetrieb geben.

Ebenfalls hier im Anhang der o.g. Einladungsmail findet ihr die Stimmvollmacht, die uns minderjährige Mitglieder für die Ausübung ihres Stimmrechtes von den Eltern unterschrieben bitte vorab per E-Mail bis zum 22.12.2020 um 12:00 Uhr an mitgliedschaft@dresden-titans.de zukommen lassen. Andernfalls weißen wir darauf hin, dass Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren durch den/die gesetzlichen Vertreter allein vertreten werden können (vgl. § 4 der Satzung). Sollte nur ein Elternteil online teilnehmen können, so ist ggf. eine Vollmacht des anderen Elternteils erforderlich. Eine entsprechende Vollmacht ist hier ebenfalls als Anlage beigefügt.

Gemäß §12 Abs. 5 Satz 2 der aktuellen Satzung wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Mitgliederversammlung diesmal ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig sein wird. Dennoch bitten wir abermals ausdrücklich um rege Teilnahme.

Bei Fragen könnt ihr Euch an unseren Präsidenten Jan Wolf (vorstand@dresden-titans.de) oder unseren Geschäftsstellenmitarbeiter, Gert Küchler (gert.kuechler@dresden-titans.de), wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Jan Wolf
Präsident

Verein: Kein Training & Wettkampf bis Jahresende

AKTUALISIERUNG: Die Maßnahmen wurden  leider bis mindestens Jahresende, 31.12.2020, verlängert.

Aufgrund des Beschlusses der Bundesregierung vom 28.10.2020 muss auch bei den Dresden Titans der Traininigs- und Wettkampfbetrieb vom 02.11. – 30.11.2020 leider ausgesetzt werden. Selbiges gilt für unserer GTA-Schultour. Die Trainer werden die jeweiligen Mannschaften auch noch einmal dazu separat informieren. Wir versuchen zeitnah wieder Alternativangebote für unsere Mitglieder zu erarbeiten. Bis dahin bleibt alle erst einmal gesund!

KW 42: JBBL & Regio patzt / NBBL siegt im Derby

Ein mit Spielen  vollgepacktes Wochenende hielt für die Dresden Titans alles bereit – von bitteren Niederlagen, bis zu überzeugenden Siegen gegen alte Rivalen. Es wurde die gesamte Klaviatur der sportlichen (Miss)erfolge bespielt.

Los ging es Samstagfrüh, als die JBBL von Coach Stefan Mähne in Tolkewitz gegen

Science City Jena antrat. Die Jenenser erwischten den klar besseren Start (22:8) und ließen die Gastgeber nie wirklich ins Spiel kommen. Am Ende unterlagen die Titans deutlich mit 64:92. Doch aufgrund eines „englischen“ Wochenendes erhielten die U-16-Bundesligisten der „Titanen“ direkt am Sonntag die Chance auf Wiedergutmachung. Gegen Kassel lief es klar besser, auch aufgrund der Rückkehr von Energizer Sören Nagora, der mit 26 Punkten seine Farben zum ungefährdeten 89:59-Erfolg über ACT Kassel führte.

© Denis Buscher

In der 2. Regionalliga gab es Samstag erneut ein Heimspiel. Nachdem die ersten beiden Saisonspiele souverän gewonnen werden konnten, wartete mit Bayreuth nun der erste, richtige Test. Die Spitzenmannschaft untermauerte mit mehreren Doppelstartern aus dem Erstligaprogramm früh ihre Aufstiegsambitionen. Die Titans, um Veteran Bob Haas und die ebenfalls eingesetzten Doppelstarter Lorenz Domrös, Georg Kupke, Sven Papenfuß, Paul Grünheid und Max Körner hielten phasenweise dennoch gut dagegen und kamen im dritten Viertel beim Stand von 49:54 nochmal heran. Aber der alles überragende 19-jährige Point Guard Kay Bruhnke (2,04 Meter groß!) demonstrierte seine Klasse mit zwischenzeitlich acht Punkten in Serie, einigen spektakulären Dunks und schwierigen Dreipunktwürfen. Am Ende gewannen die Gäste verdient mit 95:81.

Erfolgreicher war die „Dritte“ um Coach Pleta, die in Leipzig gastierte und gegen die BBVL Eagles souverän mit 79:48 als Sieger vom Feld ging. Vor allem Khaled Abu Assad glänzte mit 22 Zählern und drei Dreiern.

Am Sonntagnachmittag wartete dann mit dem Saisonstart in die NBBL das letzte Highlight des Wochenendes im Vereinsspielbetrieb. Die U19-Riege der Coaches Horst und Schmidkunz musste gleich in der ersten Partie gegen die Nemesis aus Chemnitz. Doch das Schreckgespenst der NINERS Academy wurde mit 109:91 erfolgreich aus der Halle verbannt. Vor allem Max Körner erwischte einen grandiosen Tag und dominierte Bretter und Korb mit 36 Punkten sowie 13 Rebounds.

© Rene Pesth

„So geht sächsisch.“ – Titans U19 startet in die NBBL

Dresden, 16.10.2020 – Der Dresden Titans e.V. freut sich im Jahr 2020 über die Unterstützung des Freistaat Sachsen für die Nachwuchsarbeit des Vereins in der U19-Bundesliga. Bereits zu Jahresbeginn wurde der Klub im Rahmen des Vereinswettbewerbs des Landessportbund als einer von 100 Vereinen ausgewählt. Im Zuge dessen erhält er nunmehr 2.000 Euro die Vereinsarbeit zuzüglich einer Pauschale in Höhe von 500 Euro zur Umsetzung von aufmerksamkeitsstarken Werbemaßnahmen unter dem Slogan „So geht sächsisch.“

Als Werbeträger wird in der am kommenden Sonntag beginnenden Saison 2020/2021 die U19-Mannschaft fungieren und das Logo der Kampagne auf ihrer Spielkleidung in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) tragen. Los geht es dabei direkt mit einem Sachsen-Derby gegen die Kaderschmiede der Erstliga-Aufsteigers aus Chemnitz. “Die Niners sind sicher der Favorit” weiß Titans-Coach Janek Schmidkuntz den Gegner einzuschätzen. Allerdings haben er und sein Assistent Coach Habbo ihre Schützlingen seit Anfang August akribisch auf die neue Spielzeit vorbereitet. “Im Trainingslager in Usti nad Labem haben wir versucht, eine Einheit aus den Jungs zu machen. Und die Testspiele im September stimmen uns positiv, dass wir auch dieses Jahr in der NBBL bestehen können.”

Über den Basketballsport wird die junge Mannschaft künftig mit ihren Jugendlichen als Botschafter für die Titans und den Freistaat Sachsen agieren und soll dabei Werte wie Weltoffenheit, Toleranz und Fair Play im Zuge des deutschlandweiten Spielbetriebs in der NBBL verkörpern“, erklärt Jan Wolf als Vereinspräsident. Für ihn ist die Unterstützung eine Auszeichnung an den gesamten Verein und dessen erstklassige Nachwuchsarbeit. „Wir danken Freistaat recht herzlich für die außerordentliche Würdigung. Sie gilt stellvertretend für die über 25 haupt- und ehrenamtlichen Trainer und Helfer, die mittlerweile über 300 Kindern und Jugendlichen bei den Dresden Titans ein sportliches zu Hause geben. Auch wenn dies momentan durch Corona etwas ruht, sind wir zuversichtlich in naher Zukunft wieder für strahlende Augen in der Sporthalle zu sorgen.“

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer erläuterte bei der Urkundenübergabe in der Sächsischen Staatskanzlei an Nachwuchstrainer Stefan Mähne und Projektmanager Gert Küchler den Hintergrund der Kampagne: „Der Sport in Sachsen wird maßgeblich durch die leidenschaftliche und ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen geprägt. Gerade auch die Angebote im Sport sind es, die eine wichtige Rolle für den Zusammenhalt hier bei uns im Freistaat spielen. Der Vereinswettbewerb soll dieses wunderbare Engagement zusätzlich unterstützen und anerkennen.“

Ulrich Franzen, Präsident des Landessportbundes Sachsen, ergänzte: „Die Bewerbungen für unseren Vereinssportwettbewerb haben erneut gezeigt, mit welch unermüdlichem Engagement und welchem Herzblut sich zahlreiche Ehrenamtliche für den sächsischen Sport einsetzen. Wir freuen uns, die Gewinner des Wettbewerbes mit dem Preisgeld unterstützen zu können und bedanken uns in diesem Zusammenhang für den Einsatz aller Aktiven im organisierten Sport in Sachsen!“

Der Wettbewerb war nach 2014 und 2018 zum dritten Mal gemeinsam mit dem Landessportbund Sachsen ausgerufen worden – mit beachtlichem Zuspruch: 367 Vereine und damit deutlich mehr als noch im Jahr 2018 (220) hatten sich beworben. 100 von ihnen haben die unabhängige Jury aus Vertretern der Kampagne und des Landessportbundes überzeugt. Sie repräsentieren am meisten die Werte, für die auch „So geht sächsisch.“ steht: Leistungswillen, Herzlichkeit und Offenheit. Stellvertretend für die über 4.500 sächsischen Sportvereine werden sie nun eine Wettkampfsaison lang „So geht sächsisch.“ öffentlichkeitswirksam ins Land und darüber hinaus tragen.

Eine Übersicht über die Sportvereine, die demnächst mit „So geht sächsisch.“ werben, ist unter www.so-geht-sächsisch.de und www.sport-für-sachsen.de zu finden.

AOK PLUS weiterhin Partner der Schultour

Die Dresden Titans Schultour wird auch im Schuljahr 2020/2021 durch die AOK PLUS unterstützt

Dresden, 23.06.2020 – Grandiose Nachrichten für die Dresden Titans und Dresdens Schulen! Die allseits beliebte Schultour wird auch im kommenden Schuljahr unter dem Motto „Titans on Tour“ durch die Gesundheitskasse der AOK PLUS unterstützt.

In den vergangenen Jahren haben die „Titanen“ ihre Schulbesuche bei weit über 20.000 von Dresdens Erst- bis Viertklässlern fest etabliert. Ein reichhaltiges Bewegungsangebot und das Vorstellen der Sportart Basketball durch Trainer und Profispieler der „Elberiesen“ waren dabei häufig Highlights in den Jahreskalendern zahlreicher Grundschulen.

Im letzten Jahr wurde das vielfältige Angebot dann noch durch die Ernährungsstation der AOK PLUS abgerundet: „Ziel ist es, einerseits kontinuierlich den Basketballsport in den Schulen zu verankern und zum anderen das Empfinden für eine gesunde Ernährung und mehr Bewegung im Alltag zu stärken.

Das Zusammenspiel aus regelmäßiger Bewegung und einer bewussten Ernährung bildet den Grundstein für eine gesunde Entwicklung unserer Kinder. Gemeinsam stoßen die Titans und die AOK PLUS dieses Bewusstsein an“, erläutert AOK-Teamleiter Rico Schorm die Intentionen und positiven Wechselwirkungen der Partnerschaft.

Auch Titans-Geschäftsführer Rico Gottwald ist von der Fortsetzung des Engagements angetan: „Mit der AOK PLUS wissen wir einen starken regionalen Partner an unserer Seite! Das hilft uns enorm, dieses für Schüler und Schulen völlig kostenfreie Angebot aufrechtzuerhalten und die Werte und Strahlkraft von Sport und gesunder Lebensführung im Allgemeinen sowie der Titans im Speziellen weiter zu verbreiten.“

Pressedienst
Dresden Titans

03.03.2021
Titans vs. Erfurt
@Erfurt, nicht öffentlich, mit Livestream
06.03.2021
Titans vs. Koblenz
@Margon Arena, nicht öffentlich, mit Livestream
10.03.2021
Titans vs. Ulm
@Margon Arena
TITANS @ FACEBOOK