Arne Wendler verstärkt die Titans

Mit Arne Wendler kommt das 19-jährige Nachwuchstalent von den NINERS Chemnitz aus der 2. Basketball-Bundesliga ProA an die Elbe und erhält einen Zweijahresvertrag bis 2020.
Der 1,97 m große Guard/Forward spielt seit seiner Karriere fast durchgängig für die Chemnitzer Basketballer. Bis auf ein Jahr an der Oregon (IL) High School (US) durchlief Arne alle Altersklassen des Pro A-Ligisten und konnte in der Saison 2017/2018 schon durchschnittlich 11:54 Minuten auf Pro-A-Parkett aufweisen.

In der U19-Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) war Wendler bei den Westsachsen ein wichtiger Baustein für den Playoff-Einzug der letzten Saison. In durchschnittlich 31:54 Minuten steuerte er 14 Punkte bei und hatte somit erheblichen Anteil daran, dass die NINERS sich den 3. Tabellenplatz in der Hauptrunde sichern konnten und somit das Playoff-Ticket gegen IBA München buchen konnten. Höhepunkt seiner bisher noch jungen Karriere dürfte für Wendler der Einsatz in der U18 Europameisterschaft 2017 in Bratislava für Deutschland gewesen sein. Im Trikot der Deutschen Nationalmannschaft gelangen ihm durchschnittlich 1,6 Punkte bei 14,7 Minuten Spielzeit. In Elbflorenz wird der Guard nicht nur für die nächsten zwei Jahre das Trikot der Dresden Titans überstreifen, sondern mit Beginn des Wintersemesters dem Studium zum Bachelor für Verkehrswirtschaft nachgehen.

„Wir freuen uns, mit Arne Wendler einen sehr talentierten, jungen Spieler an die Elbe gelotst zu haben. Hier in Dresden hat Arne die Chance Spitzensport und sein Studium miteinander in Einklang zu bringen. Dies ist für uns und für viele Spieler eine sehr wertvolle und zukunftsorientierte Kombination“, so Geschäftsführer Jörn Müller.

Bis zum Start der Saisonvorbereitung am 1. August ist noch etwas Zeit, doch auch im Urlaub an der Müritz hat Jörn Müller sein Smartphone stets griffbereit. Der Geschäftsführer der Dresden Titans bastelt auch aus der Ferne am Kader für die neue Spielzeit in der Pro B. Bisher stehen erst vier Spieler unter Vertrag: Kapitän Janek Schmidkunz und Helge Baues haben noch gültige Kontrakte, mit Sebastian Heck einigte man sich auf ein weiteres Jahr. Was Vertragsverlängerungen angeht, haben auch Nils Niendorf und Bryan Nießen gute Karten.

Nicht mehr für das Team von Trainer Nenad Josipovic auflaufen dürfte Marc Nagora. „Er wird sich wohl einer neuen Herausforderung stellen, obwohl er ein Angebot von uns hatte“, informierte Müller, der auch nicht mehr Noah Berge plant. Nicht zurückkehren nach Dresden werden im August daneben der Franzose Yassim Debache, der Spanier Malick Fall und die US-Amerikaner Larry Hall und Willie Mangum. Neue Ausländer sollen kommen, bei den Amerikanern sei man schon weit, bei den EU-Ausländern warte man noch ab, versicherte Müller. Sollte Coburg absteigen, ist auch ein Comeback von Ex-Titans Max von der Wippel möglich. „Wir stehen in Kontakt“, verriet Müller, der Anfang der Woche die Lizenz für die Titans ohne Auflagen erhalten hatte.

Von Jochen Leimert
Quelle: dnn-online.de

02.06.18 - 03.06.18
SNCZ-Turnier U18 (Gymnasium Tolkewitz)
09.06.18 - 10.06.18
NBBL-Qualifikations-Turnier(Gymnasium Tolkewitz)
24.06.18 - ab 13:00 Uhr
Sommerfest Titans e.V.(Gymnasium Tolkewitz)
TITANS @ FACEBOOK