Gelungener Testspielauftakt der Dresden Titans

Nach zwei Wochen harter Vorbereitung in der Grundlagenausdauer, Offensive und Defensive Grundlagen im Fokus standen, startete unsere Pro B-Mannschaft am 18.08.2018 in ihr erstes Vorbereitungsspiel.

Mit den NINERS Chemnitz traf man auf den sächsischen Nachbarn, der auch in der neunen Spielzeit 2018/2019 wieder in der Pro A auf Körbejagt geht.

Der Beginn des Spiels startete abwechslungsreich und die Hausherren konnten die ersten beiden Punkte erzielen. In der Folge fanden die NINERS immer besser ins Spiel und setzten sich bis zum Viertelende mit 22:10 ab.

Im zweiten Spielabschnitt fanden dann auch die Elbestädter immer besser in ihr offensives Spiel und konnten sich ein ums andere Mal mit sehenswerten Spielzügen belohnen. Die Gäste aus Chemnitz ließen aber nichts anbrennen und netzten vielerlei erfolgreiche Würfe jenseits der Dreipunktelinie ein (15/31). So konnte Chemnitz den Vorsprung bis zur Halbzeit bis auf 20 Punkte ausbauen. Halbzeitstand 30:50.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Titans weiter clever im Angriff und auch in der Verteidigung funktionierte die Abstimmung immer besser. Folgerichtig verkürzten die Titans den Rückstand bis zum Ende des dritten Viertels auf 51:67

Der letzte Spielabschnitt zeigte, dass die Jungs in den vergangenen zwei Wochen viel Grundlagenausdauer gebolzt haben. Bis zum Spielende wirkten die Titans weiter spritzig und frisch. Die Mannschaft um Nenad Josipovic schaffte es mit viel Elan und Leidenschaft die Intensität weiter hochzuhalten und verkürzten den Rückstand Punkt um Punkt. Die NINERS hingegen kamen meist nur noch über Einzelaktionen zum Erfolg, setzten sich aber verdient mit 81:72 gegen die Dresden Titans durch.

Am Ende steht ein gelungener Testspielauftakt zu Buche mit der man sehr zufrieden sein kann. Die nächste Möglichkeit unsere Dresden Titans live zu sehen, gibt es am 02.09.2018 – 16:00 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums Bürgerwiese (Dresden Titans – Lok Bernau).

Box Score Dresden Titans:

Nießen (6 Punkte/ 2 Dreier), Kirchner, Schmidkunz (11/2), Kamber (11/1), Niendorf (2), Wendler, Baues (10), Heinonen (5/1), Margott, Watkins (13), Thieme, Kujundzic (14)

Box Score NINERS Chemnitz:

Tilbury (9 Punkte/ 1 Dreier), Ziegenhagen (21/4), Matthews (3/1), Wank (6/2), Scott (6/2), Richter (14/3), Elliot (9/1), Lodders (4), Hoppe, Womala (2), Vest (7/1)