ProA: Holt bleibt & Jones geht – Entscheidung beim US-Duo

Dresden Titans binden Aufbauspieler Randal Holt ein weiteres Jahr | Andrew Jones verlässt die Elberiesen und geht nach Bolivien

HoltDresden, 27.05.2016Nachdem die Dresden Titans vergangene Woche den Vertrag mit Cheftrainer Steven Clauss verlängert haben, dreht sich nun auch das Transferkarussell beim ProA-Ligist. Die erste Entscheidung ist nunmehr auf der Guard-Position gefallen. Während Andrew Jones die „Titanen“ nach insgesamt drei Spielzeiten Elbflorenz in Richtung Bolivien verlassen hat, wird sein Landsmann Randal Holt ein weiteres Jahr an der Elbe auf Korbjagd gehen.

Aufbauspieler Holt, der erst zur Rückrunde 2015/16 verpflichtet worden ist, hatte maßgeblichen Anteil am Aufstieg der Dresdens Titans in die 2. Basketball-Bundesliga ProA. So gelangen dem Point Guard in 15 Saisonspielen – sechs davon in den Playoffs – durchschnittlich 22 Punkte sowie 6 Assists pro Match. Daraufhin stand der 24-Jährige jüngst zur Wahl des wertvollsten Spielers (MVP) aller Drittliga-Teams. Folglich zeigte sich sein Arbeitgeber sehr zufrieden und stattet Holt nun mit einem Vertrag bis zum Sommer 2017 aus.

„Randal hat bewiesen, welchen Wert er für die Mannschaft hat. Wir sind sehr froh, einen der besten ProB-Spieler der vergangenen Saison auch weiterhin in unseren Reihen zu haben. Dabei sind wir davon überzeugt, dass Randal auch eine Liga höher sein Potential noch steigern kann“, freut sich Titans-Geschäftsführer Peter Krautwald über die Vertragsverlängerung mit Holt, der bereits vor 14 Tagen den Weg zurück in seine Heimatstadt Cleveland, Ohio angetreten war.

Anders als bei Holt trennen sich dagegen die Wege von Andrew Jones und den „Titanen“. Der 33-jährige Shooting Guard aus Georgia (USA) wird nochmals den Schritt nach Südamerika wagen und hat sich bereits vor zwei Wochen dem Verein Furia Roja Pichincha in Bolivien angeschlossen. Jones trug vor der vergangenen Spielzeit auch von 2012-2014 das Trikot der „Elberiesen“ und war als Leistungsträger stets ein Publikumsliebling bei den Dresdner Fans. In der vergangenen Saison erzielte Jones in 28 Spielen gut 10 Punkte und drei Vorlagen pro Partie.

Die Dresden Titans bedanken sich für insgesamt drei erfolgreiche Spielzeiten und wünschen Andrew Jones viel Erfolg für seine nächsten Herausforderungen.

Dresden Titans
vs. Giessen,
06.11.2021 um 18:00 Uhr
1. Herbstferien-Camp
19.10. bis 22.10.
@Schulcampus Tolkewitz
2. Herbstferien-Camp
26.10. bis 29.10.
@Schulcampus Tolkewitz
TITANS @ FACEBOOK