ProB: Titans feiern Arbeitssieg über Iserlohn

Titans schlagen die Iserlohn Kangaroos vor 1168 Zuschauern in der Margon Arena nach einem packenden Spiel letztlich verdient mit 82:74 (21:18, 16:20, 18:18, 27:18)

Dresden, 19.10.19 – Beim zweiten Heimspiel in Folge konnten die Dresden Titans am Samstagabend zum 5. Spieltag der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProB gegen die Iserlohn Kangaroos ihren zweiten Saisonsieg feiern. Nach packenden 40 Spielminuten hieß es 82:74 (37:38) zugunsten der Elberiesen, die damit 1.168 Zuschauer in der Margon Arena zum Jubeln brachten. Dabei zählte der Erfolg jedoch in die Kategorie „Arbeitssieg“, wie Head Coach Christian Steinberg nach Spielende zugab: „Wir haben uns heute wirklich durch die Partie gekämpft. Ein großer Dank an die Zuschauer, die uns gerade im zweiten Viertel, als das Ganze in die falsche Richtung zu kippen drohte, mit ihrer Unterstützung zurück ins Spiel gebracht haben.“

Iserlohns Jozo Brkic eröffnete die Partie mit den ersten Punkten, ehe Titans-Neuzugang Eric Palm (Foto: Denis Buscher) direkt mit zwei Dreiern zum Auftakt konterte und so die Fans von Beginn an ins Spiel brachte. Angefeuert von den Zuschauern – darunter gut 250 Studenten, die der Einladung der „Titanen“ gefolgt waren – entwickelte sich ein packender Schlagabtausch, der zum Ende des ersten Abschnitts die Hausherren knapp mit 21:18 in Front sah. Anschließend jedoch nutzten die Gäste im zweiten Viertel eine schwache Phase, in der die Titans auf Zonen-Verteidigung umstellten, um mit zwei Dreiern durch Schwarz und Ziring sowie einem Drei-Punkt-Spiel durch Brkic auf neun Punkt davon zu ziehen. Doch in den zwei Minuten vor der Halbzeit konnten die Dresdner dank eines erfolgreichen Dreiers von Bo Meister und sechs Punkte von Georg Voigtmann wieder auf 37:38 verkürzen.

Nachdem das dritte Viertel (18:18) ausgeglichen verlief, musste letztlich der Schlussabschnitt die Entscheidung bringen. In den finalen 10 Minuten kam den Dresdnern zugute, dass sie über weite Strecken der Partie ihren Gegner mit einer galligen Verteidigung und aggressivem Zug zum Korb förmlich mürbe gespielt hatten. So musste Iserlohns Top-Scorer Elijah Allen bereits sieben Minuten vor Ende mit seinem 5. Fouls aus dem Spiel. Sein Gegenspieler Sebastian Heck hatte ihn über weite Strecken nicht nur auf neun Zählern gehalten, sondern selbst auch 12 Punkte erzielt. Damit wurde der Forward hinter US-Guard Palm (21 Punkte) und Center Voigtmann (15) drittbester Werfer seines Teams. Das Trio war es auch, dass die Titans beim Stand von 70:68 zu Beginn der beiden Schlussminuten auf die Siegerstraße brachte. Dank eines 12:6-Laufs konnten die Titans letztlich den Tabellensechsten niederringen und so verdient die Partie für sich entscheiden.

Durch den Erfolg verbesserten die Titans ihre Bilanz auf nunmehr zwei Siege bei drei Niederlagen. Kommende Woche wollen die Schützlinge von Coach Steinberg dann beim Gastspiel in Bochum auch ihren ersten Erfolg in der Fremde einfahren.

Top-Scorer:

DRESDEN:          Palm (21), Voigtmann (15), Heck (12)
ISERLOHN:         Teucher (17), Schwarz (15)

16.11.19 - Sa, 18:00 Uhr
TITANS vs. WEDEL
@ Margon Arena
06.12.19 - Fr, 20:00 Uhr
TITANS vs. BERNAU
@ Margon Arena
WINTERFERIEN CAMPS
11.02.20 - 14.02.20
18.02.20 - 21.02.20
@ Gymnasium Tolkewitz
TITANS @ FACEBOOK