Wehmütiger Abschied zum Saisonabschluss bei den Tiny Titans

In der vergangenen Woche verabschiedeten die Dresden Titans den langjährigen Miniverantwortlichen Oliver Kasper. Der Vorstand und die ganze Titans-Familie bedanken sich für die tolle und erfolgreiche Arbeit von Oli. In den vergangenen Jahren organisierte Oli ehrenamtlich von der U6 bis hin zur U10/ U12 die Miniarbeit organisatorisch als auch praktisch und hat diese mit entscheidend geprägt und vorangetrieben.

Oli war nicht nur für die Dresden Titans aus Achse, sondern leitet noch erfolgreich ein Unternehmen. Beides lässt sich nicht mehr so in dem Umfang durchführen ohne die Familie zu sehr zu vernachlässigen.

Für die tolle Arbeit bei uns im Verein und über die Stadtgrenzen hinaus wurde Oli mit der Ehrennadel in Silber vom Basketballverband Sachsen e.V. ausgezeichnet und geehrt.

Lieber Oli, wir wünschen Dir und deiner Familie alles erdenklich Gute, immer beste Gesundheit und maximale Erfolge bei all Deiner Vorhaben. Wir freuen uns, dich bei den Spielen der Tiny Titans oder der älteren Spielklassen in der Halle wiederzusehen.

Turniererfolg in Speyer zum Saisonabschluss der Tiny Titans

Zum Saisonfinale startete die U10 um Oliver Kasper und Stefan Theune nach Speyer. Den Auftakt machten die U10-Titans gegen den 1. FC Kaiserslautern in dem man sich deutlich mit 48:7 durchsetzen konnte. Auch im zweiten Spiel der Gruppe A setzten sich die Titans deutlich mit 43:3 gegen TSV Towers Speyer-Schifferstadtdurch. Den ersten Härtetest stellten die Fraport Skyliners dar. In einer spannenden und hart umkämpften Partie hatten die Titans mit 26:32 noch das Nachsehen, spielten aber nicht zum letzten Mal gegen die U10 aus Frankfurt.

Nach zwei deutlichen Siegen gegen TSG Söfingen(46:4) und B2B (26:17) landeten sie U10-Titans auf dem zweiten Platz der Gruppe A.

Im Finale traf man nun noch einmal auf die U10 von den Fraport Skyliners. Anders als Tags zuvor, zeigten die Tiny Titans wer den Pokal mit nach Hause nehmen wollte. Im Angriff agierten die Jungs clever und zeigten eine tolle Mannschaftsleistung. In der Verteidigung stelle man die Hessen immer wieder vor Probleme die die Titans oftmals in eigene Punkte verwandeln konnten. Am Ende setzen sich die U10 um Oliver Kasper und Stefan Theune mehr als verdient mit 40:27 durch und sicherten sich den viel umjubelten Turniersieg.