U16 sichert sich den JBBL-Klassenerhalt

Zum frühen Sonntagnachmittag stand für die U16-Mannschaft der Dresden Titans, in den Playdowns der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL), das Rückspiel gegen die Baskets Akademie Weser-Ems auf dem Programm. Nachdem die jungen „Titanen“ in der Best-of-Three-Serie eine Woche zuvor mit einem 61:54-Auswärtserfolg den Grundstein für den Klassenerhalt gelegt hatten, wollten sie vor heimischer Kulisse in der 101. Oberschule den berühmten „Sack“ zumachen.

Und die Mannschaft von Titans-Coach Kristijan Nikolic legte los, wie die Feuerwehr. Sehenswerte Angriffe und eine sattelfeste Verteidigung begeisterten die zahlreichen Zuschauer in der Halle und ließen das erste Viertel mit 15:7 zugunsten der Gastgeber enden. Im zweiten Spielabschnitt kam jedoch der Motor etwas ins Stocken. Im Angriff agierten die Dresdner nachlässig und ließen gute Möglichkeiten liegen. In der Verteidigung nutzen die Oldenburger nun besser die Abstimmungsprobleme aus und konnten Punkt um Punkt verkürzen. Somit ging es für die Elbestädter „nur“ mit einer 25:22-Führung in die Halbzeit.

In Anbetracht, dass es für beide um den Verbleib in der JBBL ging, konnten die Spieler beider Teams auch dem Seitenwechsel ihre Nervosität nur schwer ablegen. Im Angriff betrieb sowohl Oldenburg als auch die Titans viel Aufwand um wenig Zählbares daraus zu machen. Prunkstückt der Dresdner U16 war die Verteidigung. Minute um Minute konnte man die Angriffe der Gäste abwehren und den Vorsprung bis zum Ende des 3. Viertels (36:33) halten. Doch noch waren 10 Minuten zu spielen und im letzten Abschnitt entwickelte sich ein echter Krimi.

Die Titans leisteten sich zu Beginn des Schlussabschnitts viele kleinere Nachlässigkeiten, die Oldenburg in dieser Phase nutzte und so den Rückstand zwischenzeitlich in eine Zwei-Punkte-Führung drehte. Angepeitscht von den heimischen Zuschauern rissen Steve Lang mit einem Dreier und ein starker Georg Kupke die Initiative an sich. So war es Kupke der 30 Sekunden vor Ultimo mit einem beherzten Wurf zum 50:47 für die Vorentscheidung sorgte. Somit gab es am Ende kein Halten mehr in der rappelvollen Halle. Spieler, Trainer, Eltern feierten den 51:47 Erfolg und damit verbunden den Klassenverbleib in der JBBL.

Top-Scorer: Kupke (12 Punkte), Winterfeld (2), Lang (16/ 1 Dreier), Jork, Naumann (2), Tölle (4), Schmidt, Schmeinck, Keßler (2), Keese (13)

Nach dem gelungenen Klassenerhalt zog Rico Gottwald, sportlicher Nachwuchsleiter der Dresden Titans, am Ende ein zufriedenes Fazit:

„Am Ende steht eine versöhnliche Saison zu Buche. Wenn man den Zeitraum betrachtet, von der Qualifikation vor anderthalb Jahr bis hin zum gestrigen Spiel, muss man den Spielern und unseren Trainern Kristijan Nikolic und Henrik Lang ein riesiges Kompliment aussprechen. Die Jungs haben sich sehr gut entwickelt und einen sichtbaren Fortschritt gezeigt. Zum entscheidenden Zeitpunkt waren die Spieler fit und top auf den Gegner eingestellt. Mit den zwei Siegen in den Playdowns hat sich die Mannschaft am Ende selbst belohnt und etwas ganz Tolles für den Dresdner Basketball geschafft. Denn so können wir auch in der nächsten Saison wieder mit der U16-Mannschaft in der JBBL erstklassig spielen und unseren Jugendlichen den höchstmöglichen Wettkampf bieten.“

An dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön an alle Partner und Sponsoren, insbesondere der CSB Steuerberatung und der Firma headway Logistic für die finanzielle Unterstützung unserer Talente. Zudem gilt der Dank auch dem Trainergespann René Naumann und Gerd Seeger, die mit der Mannschaft im letzten Sommer durch die JBBL-Qualifikation den Grundstein gelegt hatten. Ebenso danken wir auch ProB-Cheftrainer, Nenad Josipovic, der unserem Nachwuchs in der entscheidenden Saisonphase mit Rat und Tat zur Seite stand.

02.06.18 - 03.06.18
SNCZ-Turnier U18 (Gymnasium Tolkewitz)
09.06.18 - 10.06.18
NBBL-Qualifikations-Turnier(Gymnasium Tolkewitz)
24.06.18 - ab 13:00 Uhr
Sommerfest Titans e.V.(Gymnasium Tolkewitz)
TITANS @ FACEBOOK